+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Kryptowährungen: Die 5 besten Coins für 2023

Kryptowährungen: Die 5 besten Coins für 2023
© ParinPIX | Adobe Stock
Inhaltsverzeichnis

Die Zahl der Privatanleger, die in den Krypto-Markt investieren, steigt weiter permanent an. Das mag auch an den derzeit günstigen Kursen liegen und an der verstärkten Entwicklung von sehr günstigen Meme Coins sowie an der von NFTs, deren Preise sich wegen eines großen Angebotes nach unten bewegen. Zeit also, sich auf dem Investmentparkett umzusehen. Das sind die 5 besten Coins für 2023!

#1 der besten Coins für 2023 – Cronos

Cronos, die Web 3.0 EVM Chain, ist ein Projekt der Krypto-Börse Crypto.com. Auf der Cronos Chain lassen sich auf der Ethereum-VM Smart Contracts für DeFi-Anwendungen entwickeln und skalieren. Sie stellt damit die Konkurrenz zur Binance Smart Chain dar, mit der die Nutzer von Crypto.com Zugang zum DeFi-Markt erhalten. Bei der Entwicklung ging es vor allem um Skalierbarkeit, also den Durchsatz von möglichst vielen Transaktionen in möglichst kurzer Zeit zu möglichst niedrigen Gebühren. 

DeFi und GameFi wachsen verstärkt zusammen und Crypto.com hat den aufkommenden Trend rechtzeitig in einer Frühphase aufgegriffen. Mit dem nativen Token, CRO, kann ganz normal gehandelt werden. Er lässt sich aber auch für Crypto.com Earn einsetzen, bei dem die Coins für einen festgelegten Zeitraum in einem Vertrag gesperrt werden und der Besitzer dafür Zinsen erhält. Auch das Staking von CRO ist möglich, bei dem eine Summe an Validatoren für das Freigeben des nächsten Blockes auf der Crypto.com Chain verliehen wird und der Besitzer dafür an den Belohnungen beteiligt ist. 

Warum gehört CRO zu den besten Coins für 2023?

  • Die ungefähre jährliche prozentuale Rendite für das CRO-Staking liegt bei 12 %, was weit über dem durchschnittlichen Betrag von Renditen am klassischen Finanzmarkt liegt.
     
  • Die Cronos Blockchain ist eine Layer-1-Lösung und basiert auf der Cosmos SDK, was zu einer hohen Skalierbarkeit führt. Durchschnittlich kosten die Transaktionen auf der Cronos Chain nur zwischen 0,5 und 2,00 US-Dollar. 
     
  • GameFi ist ein neuer Trend, der sich schnell ausbreitet. Die Kombination aus den Bereichen Gaming und DeFi ermöglicht Spielern von Blockchain-Games, für das Spielen Belohnungen in Form von Coins zu erhalten. Diese sind wiederum auf Krypto-Börsen handelbar. Steigt die Akzeptanz, also etwa die Anzahl der Spieler, steigt in der Regel auch der Kurs.

    In diesem Zusammenhang sind auch Play-to-Earn-Games zu nennen, bei denen Spieler entweder die Coins als Belohnung annehmen oder mit ihnen In-Game-Käufe tätigen. In diesen Fällen dienen die Belohnungen häufig zum Kauf von NFTs, die sich auf Marktplätzen tauschen und handeln lassen oder als Statussymbole dienen.
     

  • Wer CRO staked, hat Vorteile beim Besitz der Crypto.com Kreditkarten von Visa. Cashback-Anreize, günstigere Transaktionsgebühren sowie Rabatte bei Netflix oder Spotify sind nur einige der Incentives. 

Das könnte Sie auch interessieren

5 Kryptowährungen, die 2023 explodieren könnten ▷

#2 der besten Coins für 2023 – Chiliz

Chiliz ist der Token auf der Blockchain von Socios.com, einem Netzwerk für sportbegeisterte Fans. Über den Besitz der Token können sie an den Entscheidungen der Lieblingsvereine teilnehmen und unter anderem Umfragen beantworten. Auf Socios.com können Sportclubs, Teams und Vereine eigene Fan-Token aufsetzen. Die Plattform konnte bereits sehr namhafte Vereine für sich gewinnen, darunter Juventus Turin, der FC Barcelona oder das Formel 1 Team von Aston Martin. 

Jeder Fan-Token ist ein NFT und hat einen intrinsischen Wert. Dieser Wert kann steigen oder fallen. Getauscht werden die Fan-Token gegen den Chiliz-Coin CHZ. Für Vereine bietet die Socios-Plattform die großartige Gelegenheit, zusätzliche Einnahmequellen freizuschalten. Außerdem erhalten Fans das Gefühl, mitbestimmen zu können, was die Beziehung zu ihren Lieblingsvereinen stärkt. 

Warum gehört CHZ zu den besten Coins für 2023?

Gerade erst wurde die Chiliz Bridge veröffentlicht, bei der es sich um einen Meilenstein im Testnet Scoville von Chiliz handelt (Soll Q4/2022 live gehen). Mit dieser Tauschplattform bewegt sich Chiliz weiter auf eines der führenden Ökosysteme in der Sport- und Unterhaltungsbranche zu. Der Zugang zu globalen Marken sowie die bestehenden Partnerschaften mit führenden Sportvereinen prägen schon heute den Wert des CHZ. Jede Erweiterung und die steigende Akzeptanz von Fan-Token lassen den Kurs weiter steigen. 

Auf der Roadmap von Chiliz steht ebenfalls für das nächste Quartal das CHZ-Staking, was die Anwendungen des Coins ausbaut und damit auch den Kurs positiv beeinflussen dürfte. Je mehr Validatoren über das Staking dazukommen, desto stärker wird das Netzwerk dezentralisiert. 

Die Scoville Chain bietet das minten von NFT, ein weiterer enormer Trend am Markt. Direkt über MetaMask können NFT über einen einfachen Smart Contract gemintet werden. Das ist der erste Schritt, um aus der Socios-Plattform ein auf Web 3.0 ausgerichtetes Ökosystem zu machen, das die Sport- und Unterhaltungsbranche in diesem Bereich anführen wird. 

#3 der besten Coins für 2023 – Curve DAO

Curve.fi ist eine dezentralisierte Handelsbörse und ein automatisches Market-Maker-Protokoll. Die Plattform ermöglicht den Wechsel von ERC20-Token, wie DAI oder USDC und Ethereum-basierten Bitcoin-Token, wie wBTC oder renBTC, erleichtern. Das AMM-Protokoll für Trades mit Stablecoins, Curve Finance, gibt dem Krypto-Markt mehr Stabilität und Liquidität bei gleichzeitig geringerer Volatilität

Die stabile und höchst liquide Trading-Umgebung wurde im Januar 2020 veröffentlicht und innerhalb kürzester Zeit zu einer der beliebtesten DeFi-Plattformen. Die Dezentralisierte Autonome Organisation, Curve DAO, verwaltet das Protokoll und stimmt über potenzielle Änderungen und Vorschläge ab. 

CRV ist der native Curve DAO Token, der für Governance-Zwecke, Liquiditätszusagen und Token Burns verwendet wird. 

Warum gehört CRV zu den besten Coins für 2023?

Automated Market Maker, AMM, sind Börsen mit dezentralisierten Protokollen, die die Preise von Assets in Liquiditätspools regulieren. Sie beziehen ihre Daten über die aktuellen Wechselkurse von Kryptowährungen aus verlässlichen Quellen, werten diese mit weiteren Analysen auf und stellen sie anderen Handelsplattformen zur Verfügung. Die Datenübertragung ist dabei nahezu in Echtzeit möglich. 

Eine Drittpartei ist nicht involviert, da AMM auf Smart Contracts basieren, die auch die individuellen Formeln und Preisalgorithmen der AMM enthalten. Für Nutzer sind AMM von großem Vorteil, denn ihre Bestände bleiben unter ihrer eigenen Kontrolle. 

Liquiditätsgeber profitieren bei AMM von höheren Gewinnen und Krypto-Börsen von einer fünf- bis zehnmal höheren Liquidität. Liquidität ist eines der wesentlichen Merkmale von erfolgreichen Handelsplattformen. Ein plötzliches Ungleichgewicht im Preis könnte dazu führen, dass ein Coin schnell ausverkauft ist. Das Protokoll eines AMM senkt dann Preise für andere Coins, um wieder ein Gleichgewicht herzustellen. Das führt in der Folge zu genug Liquidität in allen Pools einer Plattform. 

Curve DAO wird auch als Belohnung für Liquiditätsgeber ausgeschüttet. Durch die 1:1 Parität der von Curve Finance bevorzugten Vermögenswerte mit nationalen Währungen ist Curve Finance bei vielen Händlern sehr beliebt. Benutzer können über Schnittstellen die Währungspaare schnell und einfach auf vielen Krypto-Börsen traden. 

#4 der besten Coins für 2023 – Tamadoge

Es gibt nicht viele Coins, die für so große Aufmerksamkeit am Markt sorgen, wenn sie gerade erst veröffentlicht wurden. In der Vielzahl der neuen Kryptowährungen fällt aber Tamadoge auf, ein Meme Coin, der das Ökosystem, das Tamaverse, unterstützt. In diesem Tamaverse leben Hunde, Doge, und der native Coin, TAMA, wird als Belohnung an Halter dieser virtuellen Hunde ausgeschüttet. 

Das Besondere an Tamadoge ist seine Kursentwicklung seit dem Pre-Sales Ende Juli bis zum heutigen Tag. Mehr als 200 Millionen TAMA wurden für je 0,01 USD verkauft und waren innerhalb kürzester Zeit verkauft. Heute steht der Kurs bei CoinMarketCap bei ca. 0,12 USD. 

Warum gehört TAMA zu den besten Coins für 2023?

Spaß und Unterhaltung gehen immer, das gilt auch für das Investieren. Durch die Kombination von Unterhaltung und Investment ist ein völlig neuer Markt entstanden. 

Meme Coins sind seit Dogecoin in der breiten Öffentlichkeit angekommen, und von dem Erfolg inspiriert, kommen ständig neue Meme Coins auf den Markt. Da ist zugegebenermaßen auch viel Unsinn dabei, jedoch bei Tamadoge zeigt sich ein anderes Bild. Der Coin hat enormen Zulauf und mit dem Trend von virtuellen Hunden und Ranglisten der Besitzer offenbar den Nerv der Zeit getroffen. 

#5 der besten Coins für 2023 – XRP

Ripples bekannte Probleme mit der US-Börsenaufsicht SEC sind bekannt. Nun soll es aber bald einen außergerichtlichen Vergleich geben und genau der führt zu einer positiven Prognose für den nativen Coin, XRP. Durch die jahrelangen Schwierigkeiten mit möglichen Verstößen gegen die Finanzaufsicht hatten sich viele Anleger zurückgezogen. Man wollte vorerst abwarten.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, könnte noch dieses Jahr die Sache vom Tisch sein. Ripple wird tief in die Tasche greifen und einige Auflagen einhalten müssen, was jedoch dem Traden mit dem Coin nicht im Wege steht.

Warum gehört XRP zu den besten Coins für 2023?

Seine Funktion ist nicht einzigartig, aber Ripple war mal die drittstärkste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung – vor dem Ärger mit der Aufsichtsbehörde in den USA zumindest. Heute gehört sie aber auch noch mit Platz 6 zu einer starken Konkurrenz für die Top 5. Die Marktkapitalisierung liegt bei über 24 Milliarden € und der Kurs, mit heute etwa 0,50 €, ist weit entfernt vom ehemaligen ATH von über 2 € pro XRP. Ein großartiges Potenzial also für Privatanleger, die nach einer Investitionschance suchen.