+++ Der Millionärscode 2.0 +++ Live-Konferenz mit Markus Miller +++ Stichtag sorgt für bis zu +37.170 % Gewinn! +++

Erneuerbare Energien: Investieren in eine nachhaltige Zukunft

Erneuerbare Energien: Investieren in eine nachhaltige Zukunft
fokke baarssen / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Erneuerbare Energien sind nachhaltige Energiequellen, die im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen wie Kohle, Öl und Erdgas nicht aufgebraucht werden. Sie gewinnen zunehmend an Bedeutung, da sie zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Reduzierung von Treibhausgasen beitragen.

Auch für Anleger sind erneuerbare Energien zu einem attraktiven Thema für die Geldanlage geworden. Die Chance, sich mit einem Investment an einer aufstrebenden, zukunftsträchtigen Branche zu beteiligen, eine gute Rendite zu erzielen und dabei auch noch etwas Gutes zu tun, wirkt auf viele Privatanleger besonders interessant.

In diesem Beitrag klären wir folgende Fragen

  • Welche Bereiche gehören zu den erneuerbaren Energien?
  • Wie kann man in erneuerbare Energien investieren?
  • Welche Chancen und Risiken bietet ein Investment in erneuerbare Energien?
  • Was sind die besten Aktien, Fonds und ETFs zu erneuerbaren Energien?

Welche Energiequellen bezeichnet man als erneuerbare Energien?

Im Unterschied zu nicht-erneuerbaren Ressourcen wie fossilen Brennstoffen (Öl, Gas, Kohle) und mineralischen Rohstoffen (Erze, Metalle), handelt es sich bei Wind, Sonne und Wasserkraft um erneuerbare Ressourcen. Die folgenden Energiequellen zählen zu den wichtigsten erneuerbaren Energien:

  • Sonnenenergie: Photovoltaik-Anlagen nutzen Sonnenlicht, um Strom zu erzeugen. Sie sind kostengünstig und effizient, besonders in sonnenreichen Regionen.
  • Windkraft: Windräder nutzen die Kraft des Windes, um Strom zu erzeugen. Onshore-Anlagen sind an Land, Offshore-Anlagen im Meer. Windenergie ist eine der wichtigsten erneuerbaren Energiequellen.
  • Bioenergie: Biomasse wie Gülle, Holz und Mais kann in Strom, Wärme oder Treibstoffe umgewandelt werden. Biogas gilt als CO₂-neutral, ist aber mit ökologischen Risiken verbunden.
  • Wasserkraft: Die Bewegungsenergie des Wassers kann in Strom umgewandelt werden. Pumpspeicherkraftwerke dienen als Speicher und ermöglichen eine flexible Stromerzeugung.
  • Erdwärme: Geothermie-Anlagen nutzen die Wärme aus dem Erdinneren, um Strom, Wärme und Kälte zu erzeugen. Sie sind unabhängig von Wetter und Tageszeit.
  • Wasserstoff: Wird durch Elektrolyse von Wasser mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt und als Treibstoff für Brennstoffzellenfahrzeuge, zur Stromerzeugung in Kraftwerken oder als Speichermedium für Energie genutzt.
  • Gezeitenenergie: Turbinen in Gezeitenkraftwerken nutzen Ebbe und Flut des Meeres zur Stromerzeugung.

Wie kann man in erneuerbare Energien investieren?

Investments in erneuerbare Energien sind längst kein Nischenthema mehr und der Markt für erneuerbare Energien wächst ständig weiter. So sind Investitionen in saubere Energien seit 2020 um 40 % gestiegen, vor allem in den Bereichen der Photovoltaik und E-Mobilität. Nicht alle neuen Technologien florieren, aber ein besonders beeindruckendes Beispiel für den beschleunigenden Wandel sind Elektroautos. War im Jahr 2020 nur eines von 25 verkauften Autos ein Elektroauto, so war es im Jahr 2023 bereits eines von fünf.

Wer in erneuerbare Energien investieren will, findet mittlerweile ein sehr breites Spektrum an Investmentmöglichkeiten. Die Möglichkeiten erstrecken sich dabei von börsennotierten Investments wie Aktien, Themenfonds und ETFs über Spareinlagen und Impact Fonds bis hin zu direkten Unternehmensbeteiligungen.

Für Privatanleger dürften börsennotierte Investments besonders interessante Investitionsmöglichkeiten darstellen, da sie im Hinblick auf die geringen Kapitalanforderungen, Diversifikation, Liquidität, Transparenz und attraktiven Risiko-Rendite-Chancen mehrere Vorteile gegenüber anderen Formen der Geldanlage aufweisen.

Im Folgenden finden Sie daher einige interessante Aktien, Themenfonds und ETFs im Bereich der erneuerbaren Energien.

Welche Aktien für erneuerbare Energien gibt es?

Aktien im Bereich der erneuerbaren Energien gelten als relativ schwankungsanfällig und sind daher nicht für risikoaversive Anleger geeignet. Die Unternehmen sind sehr oft klein, relativ jung und arbeiten häufig (noch) nicht rentabel, weshalb sie als spekulative Investments betrachtet werden sollten.

Da es sich um eine aufstrebende Branche handelt, gibt es bisher kaum Unternehmen, die sich als Marktführer etabliert haben. Die Unternehmen kämpfen noch um ihre Marktposition, sowie um ihre Einnahmen und Gewinne. Aus heutiger Sicht ist außerdem noch unklar, welche alternativen Energiequellen die Zukunft dominieren werden.

Im Folgenden finden Sie eine Liste mit einigen interessanten Aktien im Bereich erneuerbare Energien, geordnet nach Marktkapitalisierung:

AktieISINGeschäftsfelderLandMarktkapitalisierung
NextEra EnergyUS65339F1012Wind- und SolarenergieUSA131,17 Mrd. USD
China Yangtze PowerCNE000001G87WasserkraftChina85,84 Mrd. USD
IberdrolaES0144580Y14Energieversorger mit Fokus auf erneuerbare EnergienSpanien79,96 Mrd. USD
Vestas Wind SystemsDK0061539921WindkraftanlagenDänemark28,21 Mrd. USD
ØrstedDK0060094928Energieversorger mit Fokus auf Offshore-WindkraftDänemark23,38 Mrd. USD
Enphase EnergyUS29355A1079Solarmikroinverter und EnergiespeicherUSA16,42 Mrd. USD
Brookfield Renewable PartnersCA11284V1058Wasserkraft, Wind SolarKanada6,68 Mrd. USD
SolarEdge TechnologiesUS83417M1045Solarwechselrichter und LeistungselektronikUSA4,05 Mrd. USD
Hannon Armstrong Sustainable Infrastructure CapitalUS41068X1000Infrastrukturprojekte im Bereich Erneuerbare EnergienUSA3,19 Mrd. USD
Atlantica Sustainable InfrastructureGB00BLP5YB54Nachhaltige InfrastrukturanlagenGroßbritannien2,15 Mrd. USD

Welche Fonds für erneuerbare Energien gibt es?

Natürlich gibt es auch eine Vielzahl an aktiv gemanagten Themenfonds, die Aktienstrategien mit einem Fokus auf erneuerbare Energien verfolgen. Investmentfonds haben gegenüber Einzelaktien den Vorteil einer breiteren Diversifikation, wodurch das Risiko der Geldanlage gestreut wird. Besonders etabliert haben sich über die letzten Jahre beispielsweise die folgenden Aktienfonds:

FondsBrancheAnzahl AktienTop 5 PositionenTER
Pictet Clean Energy(ISIN: LU0280435388)Clean Energy411. Marvell Technology2. NXP Semiconductors3. Broadcom4. Applied Materials5. ON Semiconductor1,99 % p. a.
Blackrock GF Sustainable Energy(ISIN: LU0171289902)Nachhaltige Energien531. NextEra Energy2. RWE3. Vestas Wind Systems4. ST Microelectronics5. Analog Devices1,95 % p. a.
Luxembourg Selection Active Solar(ISIN: LU0377291322)Solarenergie461. First Solar2. Sunrun3. SMA Solar Technologies4. Array Technologies5. Jinkosolar2,10 % p. a.

Welche ETFs für erneuerbare Energien gibt es?

ETFs erscheinen als Instrument zur Geldanlage besonders wertvoll. Sie bieten Anlegern neben der breiten Streuung gegenüber aktiv gemanagten Fonds auch noch den Vorteil, dass sie deutlich kostengünstiger zu haben sind. Gerade Langzeitanleger sollten wissen, dass Fondskosten über die Jahre einen großen Teil der Rendite verzehren können.

Da sich aus heutiger Sicht nicht abzeichnet, welche erneuerbaren Energien die Zukunft dominieren und welche Unternehmen sich als Marktführer behaupten werden, dürfte es für Anleger sinnvoll sein, breit gestreut in diesen Themenbereich zu investieren, sofern man es nicht auf ein spekulatives Investment abgesehen hat.

Unter anderem stehen die folgenden ETFs in Deutschland zur Verfügung:

ETFIndexBrancheAnzahl AktienTop 5 PositionenTER
iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD (Dist)(ISIN: IE00B1XNHC34)S&P Global Clean Energy IndexClean Energy1011. Enphase Energy2. First Solar3. Vestas Wind Systems4. Ørsted5. Nextracker0,65 % p. a.
iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD (Acc)(ISIN: IE000U58J0M1)S&P Global Clean Energy IndexClean Energy1011. Enphase Energy2. First Solar3. Vestas Wind Systems4. Ørsted5. Nextracker0,65 % p. a.
Amundi MSCI New Energy ESG Screened UCITS ETF Dist(ISIN: FR0010524777)MSCI ACWI IMI New Energy ESG Filtered IndexErneuerbare Energien, nach ESG-Kriterien gefiltert951. Schneider Electric2. Edison International3. Vestas Wind Systems4. Iberdrola5. PG & E Corp0,60 % p. a.
L&G Clean Energy UCITS ETF(ISIN: IE00BK5BCH80)Solactive Clean Energy IndexAlternative Energien381. Hitachi Zosen2. Fugro3. Mitsubishi4. Nexans5. Mitsubishi Electric0,49 % p. a.
L&G Hydrogen Economy UCITS ETF(ISIN: IE00BMYDM794)Solactive Hydrogen Economy IndexWasserstoff261. Siemens Energy2. Hyundai3. Ørsted4. Toyota Motor5. Weichai Power0,49 % p. a.
Invesco Solar Energy UCITS ETF Acc(ISIN: IE00BM8QRZ79)MAC Global Solar Energy IndexSolarenergie381. Enphase Energy2. First Solar3. Solaredge Technologies4. Xinyi Solar Holdings5. Sunrun0,69 % p. a.
Amundi Global BioEnergy ESG Screened UCITS ETF EUR Acc(ISIN: LU1681046006)Bloomberg BioEnergy ESG IndexEthanol, Biodiesel & erneuerbare Kraftstoffe241. Valero Energy2. Veolia Environment3. Novozymes4. HF Sinclair Corp5. Eni Spa0,35 % p. a.
iShares Essential Metals Producers UCITS ETF USD (Acc)(ISIN: IE000ROSD5J6)S&P Global Essential Metals Producers IndexMetalle, die für den Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energiequellen benötigt werden851. Freeport McMoran2. Anglo American3. Albemarle Corp4. BHP Group5. Wheaton Precious Metals Corp0,55 % p. a.
Global X Wind Energy UCITS ETF USD Accumulating(ISIN: IE000JNHCBM6)Solactive Wind Energy IndexWindenergie281. Ørsted2. Vestas Wind Systems3. China Three Gorges Renewables Group4. Ming Yang Smart Energy Group5. Boralex0,50 % p. a.

Welche ETFs für erneuerbare Energien sollte man auswählen?

Es gibt mittlerweile über 20 ETFs zum Thema Erneuerbare Energien, in die Anleger aus Deutschland investieren können. Bei der ETF-Auswahl ist es empfehlenswert, nach bestimmten Kriterien zu filtern:

  • Fondsgröße: mindestens 100 Millionen Euro
  • Alter des Fonds: mindestens 3 Jahre
  • Kosten: möglichst gering

Filtert man nach den ersten beiden Kriterien, so bleiben von über 20 ETFs nur noch die folgenden vier übrig, die für Anleger daher besonders interessant sein dürften:

  1. iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD (Dist)
  2. iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD (Acc)
  3. Amundi MSCI New Energy ESG Screened UCITS ETF Dist
  4. L&G Clean Energy UCITS ETF

Was sind die Chancen und Risiken von Investments in erneuerbare Energien?

Investments in erneuerbare Energien bieten attraktive Chancen, bergen aber auch einige Risiken.

Chancen der Geldanlage in erneuerbare Energien:

  • Steigende Nachfrage: Der globale Energiebedarf steigt und die Nachfrage nach klimafreundlichen Energiequellen nimmt zu.
  • Politische Unterstützung: Viele Länder fördern den Ausbau erneuerbarer Energien mit Subventionen und Gesetzen.
  • Technologischer Fortschritt: Die Kosten für Solar- und Windkraftanlagen sinken und die Effizienz steigt.
  • Ethischer Aspekt: Investitionen in erneuerbare Energien tragen zum Klimaschutz bei.
  • Zukunftsthema: Erneuerbare Energien sind ein wichtiger Baustein der Energiewende und bieten gute Renditechancen.

Risiken der Geldanlage in erneuerbare Energien:

  • Volatilität: Die Kurse von Aktien und Fonds im Bereich der erneuerbaren Energien können stark schwanken.
  • Kleine und junge Unternehmen: Viele Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien sind klein und jung. Sie haben daher ein höheres Risiko, insolvent zu werden.
  • Profitabilität: Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien arbeiten häufig noch nicht profitabel.
  • Subventionsabhängigkeit: Die Rentabilität vieler Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien hängt von staatlichen Subventionen ab.
  • Technologische Risiken: Neue Technologien können bestehende Anlagen schnell veralten lassen.
  • Konkurrenz: Der Markt für erneuerbare Energien ist stark umkämpft.

Fazit: Erneuerbare Energien als zukunftsträchtige Geldanlage mit Chancen und Risiken

Erneuerbare Energien bieten Anlegern attraktive Möglichkeiten, in eine zukunftsträchtige Branche zu investieren und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Anleger sollten sich jedoch der Chancen und Risiken bewusst sein, bevor sie investieren. Eine breite Diversifikation des Portfolios über verschiedene Technologien, niedrige Investmentkosten und eine langfristige Perspektive sind empfehlenswert. Ein Investment in erneuerbare Energien sollte außerdem höchstens als Beimischung zu einem breit gestreuten Portfolio darstellen.