Podcast

Hier finden Sie alle Podcasts von GeVestor - von Interviews mit interessanten Gesprächspartnern aus der Welt der Geldanlage bis hin zu unserem täglichen Börsenupdate. Ergänzt wird das Angebot über unsere Erklärstücke: Sie möchten erfahren, wie Kryptowährungen funktionieren? GeVestor erklärt hilft Ihnen weiter. Standardmäßig sind unten alle Kategorien ausgewählt. Möchten Sie eine Kategorie nicht angezeigt bekommen, können Sie diese einfach und bequem mit einem Klick auf den jeweiligen Kategorienamen abwählen.

Tulpenrauschen - Das Kommen und Gehen von Börsencrashs

03.04 202024:20GeVestor erklärt

Digitalisierungsexperte Alexander Bode: Corona wird den Megatrend Neue Technologien verstärken

Dr. Alexander Bode ist Unternehmer, Berater und gefragter Keynote-Speaker. Als Professor an der Technischen Universität Darmstadt arbeitete er direkt an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft gearbeitet. Dort erkannte er, wie groß oft das Missverhältnis zwischen abstrakter wissenschaftlicher Betrachtung und realer, unternehmerischer Umsetzung ist.

Seither sieht er sich als Mittler zwischen den Welten. Durch jahrelange politische Aktivitäten kennt er aber zudem die Diskussionen der Entscheidungsträger in der Politik und er weiß, gerade die Herausforderungen der Gesetzgebung in einer immer dynamischeren digitalen Welt sind enorm.

Wir treffen Alexander Bode – ungewöhnlich in diesen Tagen – im Büro. Das liegt allerdings gleich neben seinem Haus. Und beim Blick aus dem Fenster auf Rutsche und Sandkasten im heimischen Garten fragen wir uns, ob es jetzt nicht wichtigere Themen als Digitalisierung gibt.

27.03 202019:40

Rolf Morrien: "Bei jedem Börsencrash gibt es einen faulen Kern."

Dieser Mann kann Krise. Gerade wenn es um Börse geht. Rolf Morrien ist Chefanalyst von Gevestor und verantwortet dort gleich zwei Börsendienste.

Nach seinem Schulabschluss studierte er in Münster Geschichte, Wirtschaft und Politik und machte ein Auslandsjahr in Wien. Das reichte ihm allerdings noch nicht, weshalb er im Anschluss noch eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten absolvierte.

Seit Mitte der 90er Jahre konzentriert er sich nun schon auf die Auswertungen der Fundamentaldaten von Unternehmen, um zuverlässig seinen Ansprüchen und denen seiner Leser gerecht zu werden. Sein Ziel sind kontinuierliche Gewinne im 2- bis 3-stelligen Prozentbereich für seine Abonnenten. Neben der Veröffentlichung von Handlungsempfehlungen zur Geldanlage und seinen Markt- und Unternehmenseinschätzungen, hält er außerdem Vorträge. Er spricht auf verschiedenen Messen, wie beispielsweise auf der jährlichen Anlegermesse Invest in Stuttgart. Außerdem veröffentlichte er gemeinsam mit anderen Finanzjournalisten mehrere Bücher. Angesprochen werden dabei sowohl fortgeschrittene Börsenkenner als auch Börseneinsteiger. Seine Kolumne „Morriens Schlussgong“ ist ebenfalls besonders bei Kleinanlegern beliebt.

Mit seinen beiden Börsendiensten „Der Depot-Optimierer“ und „Das Power-Depot“ startete er ausgerechnet im Jahr 2002. Dem Jahr, in dem die Krise am Neuen Markt ihren Höhepunkt hatte. Damals erlebten wir einen Salami-Crash, wie Rolf Morrien sagt: Die Positionen der Anleger verloren “scheibchenweise”. Kein Vergleich mit dem, was in den letzten Tagen am Aktienmarkt passierte. Gerade Privatanleger hinterließ das Börsengeschehen zuletzt ratlos. Umso gefragter ist die Expertise des Börsenprofis. Deshalb haben wir ihn auch in einem besonderen Umfeld getroffen: Im Fernsehstudio vor einem Greenscreen. Letzte Amtshandlung vor dem Wochenende: die Aufzeichnung eines Webinars zu Anlagestrategien in Zeiten der Corona-Krise. Diese Krise entwickelt nahezu stündlich neue Facetten. Viel Zeit hat der passionierte Schachspieler Rolf Morrien derzeit nicht, an seine zweite Leidenschaft zu denken. Könnte man vermuten...

20.03 202023:59

Erholung an den Märkten, EZB-Maßnahmen stützen europäische Börsen

Nach einer weiteren turbulenten Börsenwoche, die zum größten Teil Verluste mit sich gebracht hat, haben sich die Märkte zum Wochenende weitgehend stabilisiert. In den USA steigt jedoch die Zahl der Erstranträge auf Arbeitslosenhilfe. Der Öl- und Gassektor waren sehr gefragt. Tesla macht seine vergangenen Verluste wett. Fluggesellschaften büßen weiterhin Verluste ein. Das Hilfspaket der EZB sorgte für Erholung an den europäischen Börsen. Am Dax konnten Lufthansa Gewinne verzeichnen. Außerdem geben wir Ihnen die komplette Marktzusammenfassung mit den weltweit relevantesten Indizes.

20.03 20207:31

Coronakrise löst weitere Talfahrt aus

Die Märkte verzeichneten am vergangenen Mittwoch weltweit Verluste. Ein erneuter Einbruch der Ölpreise erschüttert. Fluggesellschaften leiden weiterhin unter der Corona-Pandemie, ebenso der Triebwerkhersteller MTU. Auch Deutschlands Geldhäuser verzeichnen moderate Verluste. Außerdem geben wir Ihnen die komplette Marktzusammenfassung mit den weltweit relevantesten Indizes.

19.03 20208:12

Börsen trotz Stabilisierung weltweit weiter im Krisenmodus

Die Börsen stabilisierten sich am Dienstag weltweit. Dennoch bleiben Anleger auf Alarmbereitschaft. Inmitten des Coronavirus-Ausbruch leiden die Anteile von Fluggesellschaften sowie Reise- & Freizeitunternehmen weiterhin. Die Telefonica und Orange verzeichnen im EuroStoxx starke Gewinne. MTU sackt aufgrund der Virusfolgen am Dax ab. Drägerwerk hingegen setzt seine Gewinnstrecke fort. Außerdem geben wir Ihnen die komplette Marktzusammenfassung mit den weltweit relevantesten Indizes.

18.03 202010:05

Trügerische Erholung in der Corona-Krise zum Wochenschluss

Inmitten der Corona-Krise erholten sich die Märkte zum vergangenen Freitag, die Index-Futures zeigen allerdings, dass diese Erholung nicht von Dauer sein wird. Diverse Regierungen dämmen den Reiseverkehr ein, Trump ruft indessen in den USA den Notstand aus. Die deutsche Bundesregierung will Unternehmen mit unbegrenzten Kreditprogrammen unter die Arme greifen. Die Papiere diverser Fluggesellschaften sowie die des Medizintechnikherstellers Drägerwerk verzeichneten Gewinne. Außerdem geben wir Ihnen die komplette Marktzusammenfassung mit den weltweit relevantesten Indizes.

16.03 20209:32

Chefökonom der Degussa Goldhandel sagt: „Gold ist die ultimative Währung“

Reden ist Silber – Schweigen ist Gold. Heute genau umgekehrt. Wir wollen über Gold reden. Angesichts einer dramatischen Börsenwoche. In der Aktien und Anleihen so viel an Wert verloren haben, wie seit dem Black Monday 1987 nicht mehr. Gold hat auch verloren. Knapp 6 Prozent im Wochenverlauf. Schaut man weiter zurück - zum Beispiel nur vier Wochen, als die Aktien noch von einem Rekordhoch zum nächsten flogen – da hat das Gold gerade mal 0,1 Prozent verloren. Man könnte von Wertstabilität reden.

13.03 202023:32

iw-Chef Hüther zur Nachhaltigkeit: "Lasst uns nicht den Kompass verlieren"

Professor Michael Hüther gehört zu den angesehensten Ökonomen der Republik. Wenn es um die Verfassung unserer Wirtschaft geht, sind seine Analysen nicht nur bei Entscheidern, sondern auch in der breiten Öffentlichkeit gefragt.

06.03 202020:48

Das Brot- und Butter-Geschäft: Wachstumsmarkt Welternährung

Die Bauern, jene also, an denen unser aller Nahrungsgrundlage steht und fällt, sind gerade ziemlich aufgebracht. Denn - das Ansehen der Bauern hat schwer gelitten in den letzten Jahren. Da kommt einiges zusammen. Nitratbelastung des Bodens und der Gewässer, Insektensterben, Massentierhaltung - Glyphosat. Für das Image des Bauern sieht es nicht gut aus, und auch er hat Grund zum Unmut. Gerade Kleinbauern fehlt es massiv an Mitteln und Möglichkeiten.

05.03 202019:34
Seite 2 von 8