Kreditzinsen

Banner Vorlage
KreditzinsenDie Gebühren der Geldleihe

Unter Kreditzinsen versteht man die Zinssumme, die ein Kreditnehmer über die gesamte Laufzeit der Geldleihe hinweg an den Kreditgeber zahlen muss. Der jeweilige Zinssatz wird als Prozentsumme pro Jahr bezogen auf die Restschuld angegeben. > Mehr...

Kredit Geld Hände – Watchara Ritjan – shutterstock_523778230© Watchara Ritjan / Shutterstock.com
KurzprofilDefinition: Entlohnung für die Überlassung von Kapital für einen bestimmten Zeitraum

Formen: Nominalzins, Sollzins, Effektivzins

Höhe: Abhängig von Kreditart, Rückzahlungsmodalitäten, Laufzeit, Sicherheiten, Bonität, Zinsniveau

Formel: Effektiver Jahreszins = (Kreditkosten / Nettodarlehensbetrag) x [12 / (Laufzeit in Monaten + 1)]

Formel: Kreditzinsen = (Kapitalbetrag x Zinssatz) / 100

Kreditvergleich: Lohnenswert, der effektive Jahreszins sollte zum Vergleich betrachtet werden

Definition Kreditzinsen: Zinsen für ein Darlehen

Das Hauptgeschäft von Banken ist das Verleihen von Geld. Benötigt eine Privatperson oder ein Unternehmen zusätzliches Kapital, sind es die Banken, die mit einem Darlehen unterstützen. Eine Bank kann kein Geld drucken, sie nimmt die benötigte Summe von einer Großbank auf. Diese wiederum bezieht das Kapital von den Zentralbanken, ebenfalls in Form eines Kredites.

Das Verleihen von Geld ist eine Dienstleistung, die Banken mit Gewinnerzielungsabsicht anbieten und von dem jeweiligen Kunden bezahlen lassen. Kreditzinsen sind eine Entlohnung für die Tätigkeit sowie die involvierten Risiken. Der Kreditnehmer muss dem Kreditgeber die Zinsen zusätzlich zur aufgenommenen Summe zurückzahlen.

Was sind Kredite?

Per Definition beschreibt ein Kredit die Überlassung von Kapital von einem Kreditgeber an einen Kreditnehmer. Diese Überlassung erfolgt auf eine bestimmte Zeit, die Kreditlaufzeit. Der Kreditgeber erhält im Gegenzug die Schuldverpflichtung des Kreditnehmers, diesen Betrag zurückzuzahlen. In der Regel erfolgt im Zuge der Kreditgewährung eine Evaluierung der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers. Bei Unterzeichnung des Kreditvertrags werden die Kreditzinsen definiert.

Kredite können sowohl von Banken als auch Unternehmen oder Privatpersonen ausgegeben werden. Sie sind von elementarer Bedeutung für die Funktion der Wirtschaft.

Kredite gibt es im Wirtschaftskreislauf in zahlreicher Form. Für Unternehmen und Privatpersonen sind unterschiedliche Kreditformen üblich. In dieser kurzen Übersicht werden daher nur die geläufigsten Kreditformen für Privatpersonen vorgestellt.

Zahlen & Fakten

233,7 Milliarden Euro wurden 2018 von Privathaushalten in Deutschland aufgenommen, 2/3 aller Kredite werden von Männern beantragt. 6,93 Millionen Privatpersonen galten in 2018 als überschuldet.

Kreditformen im Überblick

  • Ratenkredit

Ein Ratenkredit, auch Konsumentenkredit genannt, ist eine der häufigsten Kreditformen. Die monatliche Kreditrate bleibt über die gesamte Kreditlaufzeit gleich. Der Kreditbetrag ist fixiert.

  • Dispositionskredit

Wer bei einer Bank ein Girokonto führt, hat oftmals – Kreditwürdigkeit vorausgesetzt – auch einen Dispo-Kredit eingeräumt bekommen. Die Höhe ist abhängig von den Gehaltseingängen. Unter einem Dispositionskredit wird der Überziehungskredit für ein Girokonto verstanden. Es werden monatlich Zinsen für den in Anspruch genommenen Betrag entrichtet, die oftmals sehr hoch ausfallen.

  • Baufinanzierung

Die Anschaffung einer Immobilie ist eine der größten finanziellen Entscheidungen überhaupt. Praktisch nie wird eine Immobilie ohne eine Baufinanzierung erworben oder gebaut. Unter dieser Finanzierungsform wird eine Kombination aus verschiedenen Produkten verstanden. Populär sind etwa Bausparverträge mit Annuitätendarlehen. Kredite für eine Immobilie haben üblicherweise eine Laufzeit von mindestens zehn Jahren, werden in festgelegten Intervallen an veränderte Zinsen angepasst und nutzen die zugrundeliegende Immobilie als Sicherheit.

  • Finanzierungen

Fast alle Arten von Konsumgütern sind inzwischen finanzierbar. Es handelt sich bei einer Konsumfinanzierung um Ratenkredite, die mit kleinen Raten einen Vertragsabschluss incentivieren sollen.

  • Kreditkarten

Fast jeder Mensch besitzt eine Kreditkarte. Wer über genügend Bonität verfügt, erhält einen Verfügungsrahmen vom ausstellenden Institut eingeräumt. In diesem Verfügungsrahmen kann die Karte ohne Guthaben eingesetzt werden. Wird die Monatsabrechnung nicht fristgerecht zurückbezahlt, kommen hohe Kreditzinsen zum Tragen. Diese sind auf der Kreditkartenabrechnung vermerkt.

Achtung

Beim Abschluss von Krediten gilt es, immer das Kleingedruckte zu lesen. Vor allem Finanzierungen von Konsumgütern werben oftmals mit niedrigen Zinsen, die aber nur eine bestimmte Zeit gelten.

Kreditzins für Privatkredite: Was sind Zinsen?

Kreditgeber handeln mit wirtschaftlichem Interesse. Für das Einräumen eines Kredits wird ein Entgelt in Form von Zinsen erhoben, denn bei der Überlassung von Kapital kann der Kreditgeber dieses nicht konsumieren oder anderweitig investieren.

Zinsen werden dabei in Abhängigkeit einer Periode, häufig für ein Jahr, als Prozentsatz des Kreditbetrags fällig. In seltenen Fällen, z. B. bei einem Tagesgeldkonto, einem Dispositionskredit oder einer Kreditkarte, können Zinsen auch auf die tatsächliche Dauer in Tagen heruntergebrochen werden.

Der Kreditzins ist elementarer Teil eines Kredits und wird vertraglich im Kreditvertrag festgehalten. Der Kreditnehmer schuldet dem Kreditgeber dabei nicht nur den Kreditbetrag, sondern auch die Zinsen über die gesamte Kreditlaufzeit. Je nach Kreditform ist es durchaus üblich, dass zuerst ein großer Teil der Zinsen bezahlt wird, bevor die eigentliche Tilgung stattfindet.

Zinsen erklärt

Wie entstehen Kreditzinsen? Kriterien & Faktoren

Ein Kreditgeber, z. B. eine Bank, berechnet den jeweiligen Kreditzins anhand zahlreicher Faktoren.

Zusammensetzung des Kreditzinses

  1. Grundlage bildet der Zinssatz, den die Bank mit relativ geringem Risiko erwirtschaften könnte, wenn das Kapital z. B. in eine Staatsanleihe eines Landes mit sehr guter Bonität investiert werden würde. Dieser Zinssatz bildet den Sockelbetrag.
  2. Für die Ausstellung des Kredits entsteht dem Institut einen Aufwand. Dieser wird in Form von Bearbeitungsgebühren aufgeschlagen.
  3. Die Bank möchte darüber hinaus einen Gewinn erzielen, der als Marge eingepreist wird.
  4. Auch die Laufzeit eines Kredits hat großen Einfluss auf die Höhe des Zinssatzes. Wird beispielsweise eine Baufinanzierung mit festem Kreditzins abgeschlossen, so muss die Bank versuchen, die vermutliche Zinsentwicklung über eine teilweise jahrzehntelange Laufzeit zu berücksichtigen. In dieser Periode können Entwicklungen starken Einfluss auf den Leitzins nehmen. Bei einer kürzeren Periode ist das Risiko geringer. Damit wird auch der Kreditzins niedriger ausfallen.
  5. Risiko ist in diesem Zusammenhang ein letzter entscheidender Faktor zur Berechnung der Höhe der Kreditzinsen. Je besser die Bonität des Kreditnehmers, umso niedriger ist das Risiko eines Totalverlustes für den Kreditgeber.
Tipp

Wer über eine niedrige Bonität verfügt, sollte viele unverbindliche Kreditangebote einholen. Kreditinstitute beurteilen Bonität durchaus verschieden. Der Sicherheitsaufschlag sorgt dafür, dass Personen mit schlechter Bonität hohe Kreditzinsen bezahlen müssen.

Unterschied zwischen Nominal-, Soll- und Effektivzins

Für Verbraucher relevant sind der Nominal- und der Effektivzins. Der Begriff Nominalzins bezeichnet die Kreditzinsen, die jährlich auf das aufgenommene Kapital anfallen. Bei einem Ratenkredit wird der Nominalzins auf die gesamte Kreditlaufzeit festgelegt und mit der monatlichen Rate beglichen.

Der Begriff des Sollzinses ist seit 2010 wirklich definiert. Der Sollzins unterscheidet sich vom Nominalzins nicht, die Begriffe können als Synonym für die Zinsen eines Darlehens benutzt werden. In der Regel ist es der Nominalzins, der in der Werbung eingesetzt wird. Der Nominalzins umfasst nicht alle tatsächlichen Kreditzinsen, die zu zahlen sind.

Der Effektivzins ergänzt den Nominalzinssatz um weitere Kosten wie z. B. Bearbeitungsgebühren oder Auszahlungskosten. Dieser Zinssatz ist der tatsächliche Prozentsatz, der für einen Ratenkredit als Berechnungsgrundlage zählt und zusammen mit der Tilgung zurückgezahlt werden muss.

Tipp

Beim Vergleich von Kreditangeboten sollte immer der Effektivzins verglichen werden. Dieser beinhaltet alle Gebühren und lässt einen vollständigen Vergleich der Kreditkosten zu.

Was ist der effektive Jahreszinssatz?

Der effektive Jahreszinssatz entspricht dem jährlichen Effektivzins. Dieser setzt sich aus dem Nominalzinssatz und weiteren Kosten wie Bearbeitungsgebühren zusammen. Der effektive Jahreszinssatz muss bei Aufnahme des Kredits jährlich an das Geldinstitut zurückgezahlt werden.

Der effektive Jahreszins ermöglicht es, die unterschiedlichen Kreditangebote mit einer einzigen Kennzahl hinsichtlich der Kreditzinsen zu vergleichen. Je niedriger der effektive Jahreszins, desto niedriger die Kreditbelastung für den Kreditnehmer.

Unterschied zwischen Jahreszins und Kreditzins

Der Kreditzins entspricht dem Nominalzinssatz eines Kredits. Dies ist die jährlich zu entrichtende Entlohnung für den Kreditgeber, da dieser dem Kreditnehmer das Kapital überlässt.

Der Kreditzins unterscheidet sich insofern vom Jahreszins, als dieser alle Gebühren inkludiert. Es handelt sich um den Kreditzins zuzüglich weiteren Kosten, wie einer Bearbeitungsgebühr. Der effektive Jahreszinssatz gibt die tatsächliche Belastung für den Kreditnehmer wieder.

Unterscheidung von fixen & variablen Kreditzinsen

Beim Abschluss eines Kreditvertrages können sowohl fixe als auch variable Kreditzinsen Anwendung finden.

Unterscheidung von fixen und variablen Kreditzinsen:

  • Fixe Kreditzinsen

In diesem Fall vereinbaren die Vertragsparteien einen festen Zinssatz zur Rückzahlung des Kredites, der während der definierten Laufzeit nicht verändert werden kann. Man spricht von der Zinsbindung. Dieser vereinbarte Kreditzins bleibt unabhängig von der generellen Zinsentwicklung fixiert. Kredite mit fixen Kreditzinsen werden meistens für maximal zehn Jahre geschlossen. Eine Anschlussfinanzierung folgt mit neuen Konditionen. Sondertilgungen sind bei fixen Kreditzinsen im Normalfall ausgeschlossen. Die meisten Immobilienfinanzierungen setzen auf eine fixe Zinsbindung.

  • Variable Kreditzinsen

Einigen sich die Vertragsparteien auf einen variablen Zinssatz, so enthält der Kreditvertrag eine entsprechende Klausel. Diese sorgt dafür, dass der Kreditzins sich dem marktüblichen Zins annähert. Als Indikator, nach dem sich der variable Kreditzinssatz richtet, wird meistens der EURIBOR oder SMR genutzt. Ändert sich der Indikator um mehr als 0,125 %, egal ob als Verbesserung oder Verschlechterung, werden die Kreditzinsen entsprechend angepasst.

Kann man Kreditzinsen von der Steuer absetzen?

Grundsätzlich kann weder das private Darlehen noch die Tilgungsaufwendungen steuerlich mindernd geltend gemacht werden, wenn der Kredit dem Konsum gilt. Wurde dieser hingegen mit einer Absicht abgeschlossen, Einkünfte zu generieren, so ist der Kreditzins steuerlich absetzbar. Ein typisches Beispiel sind Kreditzinsen für eine Immobilie, die zur Vermietung oder Verpachtung dient. In diesem Fall sind Kreditzinsen für den Kauf, aber auch für Renovierungen oder Herstellungskosten steuerlich absetzbar.

Ebenfalls können Zinsaufwendungen von Krediten für den Betrieb eines Unternehmens oder Ausbildungskredite von der Steuer abgesetzt werden.

Berechnung von Kreditkosten

Zur Berechnung von Kreditkosten wird der Darlehensbetrag sowie einige Informationen zu den Konditionen benötigt, wie Zinssatz, Laufzeit in Monaten inkl.  Bearbeitungsgebühr in Prozent. Anschließend lassen sich die gesamten Zinsen, die Bearbeitungsgebühr sowie die Kreditkosten berechnen.

Formel

Kreditkosten = Zinsen + Bearbeitungsgebühr

Ein Beispiel zur Berechnung der Kreditkosten:

Es wird ein Kredit über 20.000 € aufgenommen, der vollständig ausgezahlt wird. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 4 %. Der Kreditnehmer muss bei einer Laufzeit von 72 Monaten 0,5 % im Monat an Zinsen bezahlen.

  • Zinsen = 0,5 % pro Monat x 20.000 € x 72 Monate = 7.200 €
  • Bearbeitungsgebühr = 20.000 € x 4 % = 800 €
  • Kreditkosten = 7.200 € + 800 € = 8.000 €

Wie berechnet man die Kreditzinsen?

Zur Berechnung der tatsächlichen Kreditzinsen benötigt der Kreditnehmer die jährliche Kreditrate des Angebotes. Anschließend kann diese in die folgende Formel eingesetzt werden.

Formel

Kreditzinsen = (Kapitalbetrag x Zinssatz) / 100

Dies ergibt die Kreditzinsen für ein Jahr. Das Ergebnis muss um die Tilgungsraten reduziert und die Rechnung erneut durchgeführt werden. Die jährlichen Kreditzinsen werden dann hinzuaddiert.

Ein Beispiel zur Berechnung der Kreditzinsen:

Es wird ein Kredit über 21.000 € aufgenommen, der vollständig ausgezahlt wird. Der Kreditnehmer muss 3 % im Jahr an Zinsen bezahlen. Seine Tilgungsrate beträgt 250 € im Monat

JahrKreditzinsenRestschuld
1. Jahr(21.000 € x 3 %) / 100 = 630 €18.000 €
2. Jahr(18.000 € x 3 %) / 100 = 540 €15.000 €
3. Jahr(15.000 € x 3 %) / 100 = 450 €12.000 €
4. Jahr(12.000 € x 3 %) / 100 = 360 €9.000 €
5. Jahr(9.000 € x 3 %) / 100 = 270 €6.000 €
6. Jahr(6.000 € x 3 %) / 100 = 180 €3.000 €
7. Jahr(3.000 € x 3 %) / 100 = 90 €
Gesamt:2.520 €

Kreditzins vor Abschluss eines Privatkredits vergleichen

Banken fragen in der Regel nicht nur die Bonität von Auskunfteien wie der Schufa ab, sondern fordern auch weitere spezifische Dokumente ein. Für Arbeitnehmer ist der Antrag eines Privatkredits einfacher. Hier genügt die Einreichung der drei letzten Gehaltsabrechnungen. Selbständige müssen damit rechnen, auch Zahlen ihrer Unternehmungen offenzulegen, z. B. die BWA oder den letzten Jahresabschluss.

Es empfiehlt sich für Verbraucher immer, vor einer Kreditanfrage selbst einen Schufa-Auszug anzufordern, um etwaige Faktoren, die die Bonität negativ beeinflussen könnten, auszumerzen.

Wenn der Schufa-Eintrag keinerlei negativen Einträge zeigt, sollte ein Überblick über die verschiedenen Kreditangebote vorgenommen werden. Insbesondere für typische Konsumentenkredite gibt es zahlreiche Vergleichsportale im Internet, die einen groben Kreditvergleich ermöglichen.

Die Kreditrechner bieten genügend Möglichkeiten zur individuellen Anpassung für einen groben Überblick. Bei guten Beziehungen zur Hausbank sollte auch immer hier angefragt werden, denn die Hausbank kennt einen potenziellen Kreditnehmer und auch seine Kredithistorie am besten.

Tipp

Ein Schufa-Eintrag kann einmal pro Jahr kostenlos von der Auskunftei angefragt werden. Dieser zeigt die bisherige Kredithistorie, welche die Auskunftei verarbeitet hat.

Bei den Angeboten wird es eine große Schwankungsbreite geben, Kreditzinsen lassen sich daher bereits durch einen Vergleich einsparen. Beim Kreditvergleich ist darauf zu achten, dass die Kreditrechner die absolut günstigsten effektiven Jahreszinssätze zeigen. Die tatsächliche Schwankungsbreite des eingeräumten Effektivzinses lässt sich in der Regel unter dem günstigsten, möglichen Angebot identifizieren.

Kreditzinsen Arten Beispiele

Es gilt beim Kreditvergleich nicht nur die effektiven Jahreszinsen zu vergleichen, sondern auch die beinhalteten Leistungen. Manchmal sind z. B. bereits Versicherungen inkludiert, die ggfls. herausgenommen werden können. Dadurch kann der Kreditzins reduziert werden. Auch durch die Anpassung der Laufzeit, der Auszahlungsbedingungen und der Ratenhöhe können Kreditzinsen angepasst werden. Zuletzt erhöhen Optionen wie ein kostenloses Sondertilgungsrecht oder kurze Kündigungszeiten die Kreditzinsen des Ratenkredits.

Welche Faktoren beeinflussen den Kreditzins?

  • Kreditart

Die Art des Kredits beeinflusst die Höhe der Kreditzinsen. Ein Ratenkredit weist beispielsweise höhere Kreditzinsen auf als eine Immobilienfinanzierung, bei der das finanzierte Objekt als Sicherheit dient.

  • Rückzahlungsmodalitäten

Während bei einem Ratenkredit eine festgeschriebene Laufzeit mit monatlichen Raten vereinbart ist, kann die Rückzahlung bei einem Dispo-Kredit fast nach Belieben stattfinden. Die flexiblere Abruf- und Rückzahlungsweise beeinflusst den Kreditzins. Daher haben Dispositionskredite mitunter die höchsten Kreditzinsen.

  • Laufzeit

Je kürzer die Laufzeit eines Darlehens, desto niedriger das Risiko für das Geldinstitut. Kürzere Laufzeiten reduzieren die Kreditzinsen.

  • Sicherheiten

Wer Immobilien, Edelmetalle oder Wertpapiere als Sicherheit hinterlegen kann, erhält einen Kredit zu günstigeren Konditionen als jemand, der über keinerlei Sicherheiten verfügt.

  • Bonität

Je besser die Bonität eines Antragsstellers eingeschätzt wird, umso besser kann dieser die Tilgung vornehmen. Sichere Anstellungsverhältnisse mit guten Gehältern wirken sich ebenfalls positiv aus und ergeben günstigere Kreditzinsen. Zur Bestimmung der Bonität wird eine Auskunftei wie die Schufa konsultiert. Negative Einträge können hier zu einer Versagung des Kredits oder deutlich höheren Kreditzinsen führen.

  • Zinsniveau

Das generelle Zinsniveau, repräsentiert durch den Leitzins der EZB, beeinflusst die Höhe des Kreditzinses indirekt.

Beeinflussen die Leitzinsen die Kreditzinsen?

Der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) gibt an, zu welchen Konditionen andere Banken bei der Zentralbank Geld aufnehmen und anlegen können. Dies passiert im Interbankenhandel. Der Leitzinssatz hat keine konkreten Auswirkungen auf die Kreditzinsen. Je niedriger der Leitzins der EZB ist, umso günstiger können Banken Geld aufnehmen. Damit sinken zeitverzögert auch die Kreditzinsen für Privatkredite.

Der Einlagensatz der EZB ist ebenfalls von Bedeutung. Sinkt dieser – häufig gemeinsam mit dem Leitzins – können Großbanken im Euroraum ihr Kapital kurzfristig mit weniger Rendite anlegen. Für Geldinstitute wird es attraktiver, ihr Kapital stattdessen in den Wirtschaftskreislauf zu investieren. Als Folge können die Banken die Zinsen für einen Kredit senken, um ein Darlehen für Verbraucher attraktiver zu gestalten.

Kreditzins bei Umschuldung

Eine Umschuldung beschreibt die Aufnahme eines neuen Kredits, um ein bestehendes Darlehen abzulösen oder eine Kreditkarte bzw. einen Dispo-Kredit auszugleichen. Wird der Kreditantrag für eine Umschuldung genehmigt, können der Dispositionskredit und die Kreditkarte mit einer einfachen Überweisung glattgestellt werden. Bei einem bestehenden Ratenkredit muss dieser gekündigt und die Kündigungsfrist abgewartet werden. Diese beträgt im Normalfall drei Monate. Anschließend kann der gesamte noch fällige Betrag überwiesen werden.

Tipp

Wird die Kündigungsfrist nicht abgewartet und die geschuldete Summe sofort zurückgezahlt, wird eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig. Diese beträgt bei Krediten mit mehr als zwölf Monaten Laufzeit maximal 1 %, ansonsten maximal 0,5 % der Restschuld. Fällt diese geringer aus als die monatliche Belastung durch den bisherigen Kreditzins, ist es sinnvoll, die Kündigungsfrist nicht abzuwarten.

Ist eine Umschuldung sinnvoll?

Eine Umschuldung eines bestehenden Kredits (inkl. Kreditkarten und Dispositionskredit) macht immer dann Sinn, wenn der Kreditzins des neuen Angebotes günstiger ist als der bestehende Kreditzins. Hierbei ist es unerheblich, ob der neue Kredit von derselben Bank oder einem anderen Geldinstitut stammt. Es können mit einem neuen Kredit auch mehrere bestehende Darlehen zusammengefasst und umgeschuldet werden.

Vor Beantragung eines neuen Kredits sollte ein Kreditvergleich durchgeführt werden. Nur so kann abgeschätzt werden, ob die Ersparnis den Aufwand des Umschuldens rentiert. Zu beachten ist, dass der Verwendungszweck Umschulden ausgewählt werden sollte, um passende Konditionen zu erhalten. Meistens haben diese Darlehen eine Zweckbindung inne.

Wofür nehmen deutsche Privatpersonen Kredite auf?

Diese Frage wird von Kreditinstituten und Wirtschaftswissenschaftler erforscht. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Ergebnisse stark variieren können und am Ende von den individuellen Bedürfnissen abhängen. Personen, die ein starkes Sicherheitsbedürfnis besitzen, setzen z. B. auf eine eigene Immobilie. Bei jungen Menschen sind es vor allem Konsumgüter, für die Ratenkredite aufgenommen werden: Pkw, Smartphone und Urlaub.

Bedingt durch die Niedrigzins-Periode seit der Wirtschaftskrise 2008, haben Möbelunternehmen angefangen, Finanzierungsangebote zu erstellen. Es zeigt sich, dass dadurch Möbel und Küche bei den deutschen Kreditnehmern weit oben gelistet werden.

Eine beunruhigende Entwicklung: Immer häufiger wird ein Kredit aufgenommen, um einen anderen Kredit zu tilgen. Damit ist nicht nur das reine Umschulden gemeint, sondern auch der Ausgleich von Dispositionskrediten und Kreditkarten.

Gründe für Kreditaufnahme in Deutschland

Kreditzinsen im Zeitverlauf: Historische Entwicklung der Kosten

Bei Betrachtung eines Zeitraums von 2003 bis 2019 zeigt die Entwicklung des Leitzinses der EZB die meiste Zeit über nach unten. Lediglich kurz vor und während der Finanzkrise im Jahr 2008 stieg der Zins auf über 5 %. Ende 2014 erreichte der Sollzins mit 0,05 % einen vorübergehenden Tiefpunkt. Dieser wurde im März 2016 noch mal weiter bis auf 0 % gesenkt. Zum Zeitpunkt August 2019 betrug der EZB Leitzins weiterhin 0 %. Weitere Senkungen werden nicht mehr ausgeschlossen.

Im Juni 2014 senkte die europäische Zentralbank die Einlagen auf einen negativen Bereich. Bei Negativzinsen müssen Banken an die Zentralbank für das Einzahlen von Kapital Gebühren entrichten. Es konnte festgestellt werden, dass die Zinsen für ein Darlehen ebenfalls weiter sanken.

Bei Betrachtung von Zinsen für Hypothekendarlehen kann im identischen Zeitraum zwischen 2003 und 2019 ein Einbruch festgestellt werden. Der Zinssatz sank von ursprünglich über 5 % auf etwa 1,7 % im August 2019. Der Kurs der langjährigen Darlehen mit langer Zinsbindung (zehn Jahre oder mehr) sind dem Vorbild der EZB Leitzinsen gefolgt.

Auch die Zinsen für einen Ratenkredit haben sich verändert. Sie sind im Schnitt aber weniger stark gesunken. Aufgrund der Tatsache, dass die Bonität bei einem Ratenkredit einen großen Einfluss hat, zeigen Kreditrechner auch im Jahr 2019 einen weiten Zinsbereich für einen Kredit an. Über den Verlauf von 16 Jahren lässt sich aber beobachten, dass die Höhe des Zinssatzes für einen Ratenkredit zumindest im unteren Bereich günstiger geworden ist.

Wer über eine kurze Laufzeit mit guter Bonität einen Ratenkredit bei einer Bank beantragt, hat gute Chancen darauf, im Jahre 2019 einen attraktiven Zinssatz zu erhalten. Die Kreditzinsen befinden sich im Rahmen der Niedrigzinsperiode grundsätzlich auf einem niedrigen Niveau. Trotzdem ist das Vergleichen von Kreditzinsen immer sinnvoll. Wer den Vergleich nicht scheut, kann beim Zinssatz für einen Kredit – unabhängig der Laufzeit – einen attraktiven Sollzins finden.

Aktuelle Artikel

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.