Wall Street – Dow Jones steuert auf 22.000 Punkte zu!

Der Start in die neue Börsenwoche ist gestern für die amerikanischen Aktienindizes gemischt ausgefallen. Wie schon zu Beginn berichtet konnte der amerikanische Dow-Jones-Index erneut zulegen, während der Technologiesektor unter Druck geraten ist.

In der Vorwoche deutete ich bereits auf die charttechnisch positive Situation des Dow-Jones-Index hin. Dort betonte ich, dass die zuletzt erfolgte Ausbruchssituation zu Kursen bis 22.000 Punkten führen könne. Auch wenn der Index massiv überkauft ist, so könnte heute in der Tat die Marke von 22.000 Punkten erreicht werden.

Kommen wir aber nun auf einen anderen Punkt zu sprechen, welchen ich ebenfalls in der Vorwoche bereits zum Thema gemacht hatte. Wir erinnern uns alle sehr gut zurück, dass der Technologieindex der Initiator der aktuellen Rally der amerikanischen Aktienmärkte war. Zuletzt notierte der Index knapp unterhalb der Marke von 6.000 Punkten, scheiterte aber dann doch in den letzten Zügen. Inzwischen sehen wir ein relativ gemischtes Bild.

Denn während der Dow-Jones-Index Tag für Tag weiter nach oben durchstartet, stagniert der Technologiesektor bzw. steckt dieser bereits in einer kleinen Konsolidierung. Und genau dieser Aspekt sollte meines Erachtens nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Selbstverständlich stehen alle Weichen weiterhin auf grün und die Bullen haben theoretisch weiterhin freie Fahrt. Nichtsdestotrotz sollte die derzeitige Konstellation nicht ignoriert werden.

Wall Street – Flash-Crash in den USA!

Wall Street – Flash-Crash in den USA!Gestern sind die amerikanischen Aktienmärkte mächtig unter Druck geraten. Der schwärzeste Tag seit Jahren ging gestern zu Ende. Ein sogenannter „Flash-Crash“ machte die Runde und löste Stop-Loss Lawinen aus. Jahresgewinne… › mehr lesen

Gleichzeitig gehen wir nun in eine eher saisonal schwache Börsenphase an den amerikanischen Aktienmärkten über. Dahingehend würde es nur allzu gut passen, dass der Technologiesektor die Kursrally bereits beendet hat. Entscheidend ist nun, dass der amerikanische Dow Jones Index in den nächsten Handelstagen seine Aufwärtsbewegung unmittelbar beendet und idealerweise die ersten 500 Punkte nach unten vollzieht. Doch auch diese Bewegung dürfte nur ein Vorgeschmack sein, auf das was eigentlich bevorsteht.

Denn ein Rücksetzer bis ca. 20.000 Punkte ist durchaus noch innerhalb des dritten Quartals oder Anfang des vierten Quartals vorstellbar. Und zum Abschluss spreche ich als Bulle aber dann nochmals ein paar positive Worte. Selbst einen Rücksetzer bis 20000 Punkte trübt das charttechnische Bild des Dow-Jones-Index keineswegs mittel- bis langfristig ein und die Rallye kann weitergehen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.