Wall Street – Kracht es im Techsektor?

Der Börsenmonat Oktober steht schon in den Startlöchern und eines ist uns sicher: Volatilität! Und hiervon wird es mit Sicherheit eine große Portion kommen. Saisonal ist der Börsenmonat Oktober bereits berühmt dafür, erhebliche Kursschwankungen zu verursachen. Aber dies wird sich aufgrund der bevorstehenden Events ohne ergeben, denn das Thema Brexit, Handelskrieg oder auch die Trump/Russland-Affäre werden die Märkte ganz sicher zu viel Bewegung führen.

Aber vielleicht fällt der Markt bereits im Vorfeld eine Kursentscheidung. Jedenfalls droht beim Technologieindex Nasdaq der diesjährige Aufwärtstrend zu kippen, was die aktuelle Konsolidierung zu einer Korrektur führen könnte. Denn auch große Titel wie Amazon haben inzwischen die 200 Tage-Linie nach unten verlassen und bestätigen somit einen klaren Abwärtstrend.

Mein Fazit

Niemand von uns kann den Markt vorhersehen. Alle Analysten kochen nur mit Wasser und agieren anhand ihrer individuellen Techniken. Es sind immer nur Prognosen basierend auf verschiedenen Wahrscheinlichkeiten. In den vergangenen Wochen und Monaten waren die Märkte oftmals aufgrund von geopolitischen Zuständen sehr volatil. Sie haben die volle Kontrolle über Ihr Kapital.

Sie entscheiden wie viel Sie investieren möchten und können somit die „Positionsgröße“ als ersten Parameter festlegen. Nun kommt der zweite Aspekt, nämlich das zu riskierende Kapital. Sie können immer bestimmen, welchen Betrag Sie maximal nur bereit sind zu verlieren. Wichtig ist somit eine Positionsgröße zu bestimmen, die zum Portfolio passt und gleichzeitig diese Position dann anteilig mit einem Stopp zu versehen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Wall Street – Woche der Entscheidung

Wall Street – Woche der EntscheidungNeben der Berichtssaison die auf Hochtouren läuft, tagt auch noch am Mittwochabend die amerikanische Notenbank. Also neben Zahlen von unter anderem Apple, Amazon und Facebook, dreht es sich ebenfalls um… › mehr lesen

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von John Gossen. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz