Wall Street – Netflix enttäuscht!

Bezugnehmend auf den amerikanischen S&P 500 und auch Nasdaq100 Index kann ich mich relativ kurzfassen, denn wie Sie meinem Video entnehmen können, befinden sich beide Märkte derzeit in einer Konsolidierung. Allerdings ist und bleibt das übergeordnete Konstrukt weiterhin bullisch, weshalb es sich somit unverändert um eine bullische Konsolidierung handelt. Natürlich ist noch immer alles offen, denn sollten die relevanten Kursunterstützungen nicht verteidigt werden, droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung.

Netflix nach Zahlen unter Druck

Von Juli bis Ende September kamen 2,2 Millionen Bezahl-Abos dazu. Damit verfehlte Netflix seine eigene Prognose von 2,5 Millionen neuen Abonnements. Das Analyseunternehmen FactSet hatte sogar mit rund 3,6 Millionen neuen Streaming-Kunden gerechnet.

Die Zahlen waren in der Tat nicht sonderlich erfreulich, denn auch beim Gewinn je Aktie blieb man mit 1,74 Dollar deutlich hinter den prognostizierten 2,21 Dollar zurück. Die Aktie kam nachbörslich unter Druck und dürfte somit den ohnehin schon intakten Abwärtstrend vorerst fortführen. Die Charttechnik hatte bereits in den letzten Tagen negative Signale gesendet, da die Netflix eine tendenzielle Topbildung wohl eher abgeschlossen haben dürfte.

Charts hergestellt mit freundlicher Unterstützung von: Tradingview.com

Steht der Netflix-Aktie eine Korrektur bevor?

Steht der Netflix-Aktie eine Korrektur bevor?Der Nasdaq100 Index hat eine umfangreiche Kurserholung hinter sich. Nun stehen gleich mehrere Widerstände im Fokus. Den ersten Widerstand bei 6.800 Punkten hat der Technologieindex bereits in der Vorwoche erreicht… › mehr lesen

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von John Gossen. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz