MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 10 bestverdienenden Sportler der Welt

Ein Blick auf die bestverdienden aktiven Sportler zeigt, dass die Kunst des Geldverdienens dabei schon lange nicht mehr allein in sportlichen Topleistungen liegt. Richtig gut verdient meist nämlich nur, wer es versteht sich zu vermarkten. Denn die Einkünfte aus Werbeverträgen und anderen „Nebenverdiensten“ der Sportler machen in der Regel einen erheblichen Anteil ihres Jahreseinkommens aus. Mitunter übersteigt es ihr eigentliches Gehalt um ein Vielfaches.

Ein Blick auf unsere Top 10 verrät, welcher aktive Sportler es gegenwärtig am besten versteht, aus seinem Körper Kapital zu schlagen. Auch zeigt sich, wer im Vergleich zu vergangenen Jahren zu den Gewinnern oder Verlierern gehört – sortiert nach Gesamtjahreseinkommen (Stand Juni 2014 bis Juni 2015, Quelle Forbes Magazine)

Platz 10: Kobe Bryant (Basketball, 49,5 Mio. US-$)

Als einer der ganz Großen seines Sports ist der US-Amerikaner in puncto Gehalt der Spitzenverdiener unter den NBA-Spielern. Mehr als seine umgerechnete 23,99 Mio. € Jahresgehalt bekam außer ihm keiner. Ein schönes Sümmchen, dass er aufrundete mit 24,39 Mio. € von Werbepartnern wie Nike, bei dem sogar eine ganze Linie seinen Namen trägt.

Platz 9: Tiger Woods (Golf, 50,6 Mio. US-$)

Nachdem der US-Amerikaner über viele Jahre hinweg die Top 10 ununterbrochen anführte, ist er nun auf Platz 9 abgerutscht. Mit 43,27 Mio. € Werbeeinnahmen und 4,88 Mio. € Preisgeldern muss er deswegen aber noch lange nicht am Hungertuch nagen.

Platz 8: Phil Mickelson (Golf, 50,8 Mio. US-$)

Auch wenn im Allgemeinen die Golfer zu den reichsten Sportlern zählen, in die Top Ten der Bestverdiener haben es zuletzt nur 2 geschafft. Der US-Amerikaner erspielte sich umgerechnet 4,09 Mio. €, welche er mit 37,76 Mio. € durch Werbeverträge aufstockte.

Platz 7: Kevin Durant (Basketball, 54,1 Mio. US-$)

Kevin Durant, seines Zeichens Basketballspieler in der NBA, hat es zum ersten Mal in die Top Ten und dabei direkt auf Platz 7 geschafft. Der hoch dotierte Werbevertrag mit Nike (inklusive eigener Bekleidungs- und Schuhlinie), der zuletzt 2014 für weitere 10 Jahre verlängert wurde, macht sich also bezahlt.

Platz 6: LeBron James (Basketball, 64,8 Mio. US-$)

Verglichen mit seinen NBA-Kollegen belegt der US-Amerikaner zwar den ersten Platz, im Gesamtranking der bestverdienenden Sportler muss er sich allerdings mit Platz 6 begnügen. Mit immerhin umgerechnet 15,18 Mio. € Gehalt und stolzen 41,69 Mio. € aus Werbeverträgen dürfte dies aber zu verschmerzen sein.

Platz 5: Roger Federer (Tennis, 67 Mio. US-$)

Wie auch sein spanischer Kollege verdient der Schweizer Tenniscrack, den Forbes übrigens kürzlich zum einflussreichsten Sportler kürte, sein Geld vor allem dank Werbepartner, nämlich umgerechnet 40,91 Mio. €. Federer wurde nicht nur von Sportherstellern, sondern auch von diversen Luxusmarken oder auch Banken als Werbepartner verpflichtet. Die Preisgelder fallen dagegen vergleichsweise mickrig aus.

Platz 4: Lionel Messi (Fußball, 73,8 Mio. US-$)

Der Argentinier ist nicht nur einer der besten Fußballer der Welt, sondern auch einer der bestverdienenden. So verdiente er bei seinem Verein FC Barcelona stattliche 32,80 Mio. €, zu denen sich 18,09 Mio. € aus Werbeverträgen mit Adidas & Co. gesellten.

Platz 3: Cristiano Ronaldo (Fußball, 79,6 Mio. US-$)

An dem Portugiesen kommt kein Fußballer vorbei – nur zwei andere Sportler aus einem anderen Metier können ihn in diesem Ranking toppen. Ronaldo verdiente ganze 40,91 Mio. € bei seinem Verein Real Madrid. Hinzu kamen noch 22,03 Mio. € aus Werbeverträgen etc.

Platz 2: Manny Pacquiao (Boxer, 160 Mio. US-$)

Der Philippine Manny Pacquiao ist nicht nur Profiboxer, sondern auch Politiker: 2010 wurde er bei den Kongresswahlen zum Regierungschef der Provinz Sarangani gewählt. Ein Jahr zuvor hatte ihn das Time Magazine bereits zum ersten Mal in das Ranking der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten auf. In diesem Ranking scheitert er jedoch an einem Kollegen.

Platz 1: Floyd Mayweather jr. (Boxer, 300 Mio. US-$)

Der US-amerikanische Boxer schafft es zum 3. Mal, der bestverdienende aktive Sportler der Welt zu sein. Zudem gilt er als der gegenwärtig Beste seines Sports. Das wirklich Erstaunliche aber ist, dass er sich diese Summe im wahrsten Sinne des Wortes erkämpft hat. Ganz ohne Werbeverträge & Co. schaffte er es alleine durch Preisgelder auf die stolze Summe von umgerechnet 82,60 Mio. €.

29. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.