+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Schlechte Stimmung lässt eine Fortsetzung des Aufwärtstrends erwarten

Inhaltsverzeichnis
Die Veröffentlichung der Protokolle der jüngsten Sitzung der US-Notenbank Fed hat zum Auftakt des neuen Börsenjahres für ein kleines Beben an den Aktienmärkten gesorgt. Genau genommen waren davon insbesondere Technologie- und Wachstumswerte betroffen. Diese wurden zuletzt von heftigen Verkaufswellen geschüttelt, weil die Anleger davon ausgehen, dass die Fed die Zügel schneller anzieht, als zunächst erwartet. Die Investoren rechnen jetzt mit bis zu vier Zinsanhebungen in diesem Jahr.

Den Zusammenhang hatte ich Ihnen bereits mehrfach erläutert. Drohen steigende Zinsen, trifft dies Wachstumswerte meist besonders stark. Denn bei ihnen wird die Zukunft gehandelt. Wächst ein Unternehmen rasant, wird sein Wert an den Ge­winnen bemessen, die es vielleicht in zwei, drei oder fünf Jahren erzielt. Und dieser Wert hängt eben maßgeblich davon ab, wie hoch der Zins ist, mit dem künftige Gewinne abgezinst werden.

Der Aufwärtstrend des amerikanischen Technologieindex Nasdaq 100 ist trotz der Korrektur bislang nicht in Gefahr. Der Index liegt weiter solide über seiner steigenden 200-Tage-Linie, die den mittelfristigen Trend anzeigt. Doch nicht nur die Charttechnik spricht für weiter steigende Aktienkurse, sondern auch die vergleichsweise schlechte Stimmung unter den Anlegern.

Überwiegt der Pessimismus, ist das ein positives Zeichen

Die These, dass eine schlechte Stimmung unter den Anlegern ein positives Indiz sein soll, mag für Sie zunächst einmal widersprüchlich klingen. Doch tatsächlich ist die Anlegerstimmung ein Kontraindikator. Nimmt bei den Anlegern die Euphorie zu, wächst auch das Risiko einer Korrektur. Überwiegt dagegen der Pessimismus, ist das tatsächlich ein positives Zeichen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise