+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Die 10 Länder mit den größten Goldreserven

Die 10 Länder mit den größten Goldreserven
Africa Studio / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Eine Vielzahl von Staaten rund um den Globus hält nach wie vor Goldreserven, da das Edelmetall noch immer als wird beständiges und stabiles Gut dient. Nach wie vor sind die Goldreserven ein wichtiges Mittel, um einen Risikoausgleich zur Schwankung von Währungskursen wie dem Euro oder den US-Dollar zu haben.

In unserem Ranking nennen wir die zehn Länder mit den größten Goldreserven rund um den Globus. Der unangefochtene Spitzenreiter verfügt im September 2021 über Goldreserven in Höhe von mehr als 8.000 Tonnen.

Was ist die Funktion von staatlichen Goldreserven?

Durch die Goldreserven stellt ein Land sicher, dass es auch in Krisenzeiten weiterhin zahlungsunfähig bleibt. Auch wenn die Währung eines Landes stark an Wert verlieren würde, kann durch die Goldreserven eine komplette Zahlungsfähigkeit des Landes verhindert werden.

Gold als währungsunabhängiges Zahlungsmittel wird weltweit akzeptiert. Andere Edelmetalle wie Silber oder Platin konnten nie den Status von Gold als Zahlungsmittel erreichen. Auch neue Ansätze einer unabhängigen Währung (wie der Bitcoin), konnten sich bisher nicht am Markt durchsetzen.

10. Niederlande (612,50 Tonnen)

Ein relativ kleines Land schafft es trotzdem unter die Top 10 der Länder mit den größten Goldreserven, nämlich unser Nachbarland Niederlande. Der Staat hat ein Bruttoinlandsprodukt von 912,2 Milliarden Dollar (2021) und etwa 17,4 Millionen Einwohner. Im September 2021 beliefen sich die Goldreserven auf 612,50 Tonnen.

9. Indien (711,2 Tonnen)

Indien hat nicht nur die zweitmeisten Einwohner des Kontinents, sondern global betrachtet. Der asiatische Staat hat ein Bruttoinlandsprodukt von rund 2,6 Billionen Dollar (2020) und es leben dort etwa 1,40 Milliarden Menschen. Bei den Goldreserven liegt Indien auf Platz 9 mit 711,2 Tonnen.

8. Japan (846 Tonnen)

Japan ist nach wie vor eine der größten Wirtschaftsnationen rund um den Globus und hatte 2020 ein Bruttoinlandsprodukt von rund fünf Billionen Dollar. Auf dem Inselstaat leben 125,7 Millionen Menschen und vor allem der Export ist das Markenzeichen des asiatischen Landes. Im September 2021 verfügte Japan über Goldreserven in Höhe von 846 Tonnen.

7. Schweiz (1.040 Tonnen)

Schon seit Jahrzehnten wird die Schweiz unter anderem mit Edelmetallen wie Gold in Verbindung gebracht. Das hat insbesondere damit zu tun, dass es sich um den sehr wichtigen Finanzstandort handelt, auch wegen des starken Schweizer Frankens. In der Schweiz leben etwa 8,6 Millionen Einwohner, die zu einem Bruttoinlandsprodukt von 752 Milliarden Dollar beitragen. Auf dem siebten Platz übersteigen die Goldreserven der Schweiz die Marke von knapp über 1.000 Tonnen.

6. China (1.849,3 Tonnen)

Für manche Beobachter mag es sogar etwas erstaunlich sein, dass China bei den weltweiten Goldreserven nur den sechsten Platz einnimmt. Immerhin handelt es sich mit rund 1,41 Milliarden Menschen um das bevölkerungsreichste Land der Welt und auch beim Bruttoinlandsprodukt nimmt das asiatische Land einen der Spitzenplätze mit 14,7 Billionen Dollar ein. Die Goldreserven beliefen sich im September 2021 auf rund 1.850 Tonnen.

5. Russland (2.295,4 Tonnen)

Russland ist nicht nur reich an Erdöl und Erdgas, was wir jetzt besonders im Zuge des Ukraine-Krieges und der damit zusammen hängenden Gaskrise zu spüren bekommen. Darüber hinaus belegt Russland bei den Goldreserven den fünften Platz unserer Rangliste. Das Bruttoinlandsprodukt belief sich 2019 auf rund 1,7 Billionen Dollar und es wohnen fast 150 Millionen Menschen dort.

4. Frankreich (2.436,4 Tonnen)

Frankreich ist eine der wichtigsten Industrienationen in Europa und hat gleichzeitig eine der größten Volkswirtschaften weltweit. Die rund 67,8 Millionen Einwohner erzielten in 2021 ein Bruttoinlandsprodukt von 2,9 Billionen Dollar. Bei den Goldreserven findet sich Frankreich auf dem vierten Platz mit 2.436,4 Tonnen des Edelmetalls.

3. Italien (2.451,8 Tonnen)

Den dritten Platz in der Rangliste der Länder mit den größten Goldreserven nimmt Italien ein. Im sogenannten Stiefelstaat leben mehr als 60 Millionen Menschen und das Bruttoinlandsprodukt belief sich 2020 auf rund 1,9 Billionen Dollar. Die Goldreserven des südeuropäischen Landes belaufen sich auf 2.451,8 Tonnen.

2. Deutschland (3.359,1 Tonnen)

Mit Abstand die größten Goldreserven auf dem europäischen Kontinent hat Deutschland. Im September 2021 lagerten an den verschiedenen Standorten insgesamt 3.359,1 Tonnen des Edelmetalls. Mit einem Bruttoinlandsprodukt von 3,8 Billionen Dollar hat Deutschland ebenfalls die größte Volkswirtschaft in Europa und zudem – mit Ausnahme von Russland – auch die meisten Einwohner. Mittlerweile leben in der Bundesrepublik rund 83,2 Millionen Menschen.

1. USA (8.133,5 Tonnen)

Die USA scheinen auch in naher Zukunft nicht vom Platz 1 der Länder mit den höchsten Goldreserven zu verdrängen zu sein. Mit über 8.000 Tonnen rangieren die Vereinigten Staaten mit Abstand auf dem Spitzenplatz. Die USA haben ein Bruttoinlandsprodukt (2020) von 23 Billionen Dollar und sind damit die stärkste Volkswirtschaft der Welt. Dazu tragen die rund 331,4 Millionen Einwohner in den USA bei.