Die Top 10 der größten Softwarehersteller

Oracle Logo RED_shutterstock_439056304_josefkubes

Die Top 10 der größten Softwarehersteller dominieren US-Firmen, doch die deutsche SAP hält dagegen – eine Übersicht für Anleger. (Foto: josefkubes / shutterstock.com)

Die weltweite Softwareindustrie ist längst ein Milliardengeschäft. 2018 lag der Umsatz der Branche bei rund 456,1 Mrd. Euro. Für das Jahr 2021 wurde ein Umsatz von 507,2 Mrd. Euro prognostiziert. Es lohnt sich also, diesen Industriezweig näher unter die Lupe zu nehmen.

10. Intuit (Umsatz: 7,7 Mrd. US-$)

Das US-amerikanische Unternehmen mit Sitz in Kalifornien wurde im Jahr 1983 gegründet und ist Hersteller von verschiedenen Standardanwendungssoftwares. Dazu gehören vor allem Finanzsoftwares, die komplexe Vorgänge zum Thema Finanzen vereinfachen sollen. Inzwischen hat Intuit über 10.000 Mitarbeiter weltweit.

9. HCL Technologies (Umsatz: 10 Mrd. US-$)

Bei HCL Technologies handelt es sich um ein indisches, global agierendes IT-Dienstleistungsunternehmen, das unter anderem auch als unabhängiger Softwareanbieter fungiert. HCL Technologies ist eines der Fab-100-Unternehmen in Asien und gehört zu den größten börsennotierten Unternehmen in Indien.

8. VMware (Umsatz: 11,8 Mrd. US-$)

Die kalifornische VMware gilt als Marktführer für Virtualisierungssoftware. Durch die Softwareprodukte von VMware können Firmen gleich mehrere Betriebssysteme auf einem Hardware-System betreiben, das spart Geld. Die Zukunft sieht das Unternehmen im Bereich Netzwerk-Virtualisierung und im Bereich Software-definiertes Rechenzentrum.

7. Adobe Systems (Umsatz: 13,7 Mrd. US-$)

Auf den 7. Platz hat es Adobe Systems geschafft, ein US-amerikanisches Softwareunternehmen. Dieses wurde 1982 von John Warnock und Charles Geschke gegründet, den Erfindern der Seitenbeschreibungssprache PostScript. Mittlerweile bietet das Unternehmen eine Vielzahl an Creative-Cloud-Produkten an und  beschäftigt über 16.000 Mitarbeiter.

6. Shanghai Ganglian E-Commerce Holdings (Umsatz: 15,4 Mrd. US-$)

Der Betreiber von Internetplattformen ist in drei Hauptsegmenten tätig und befasst sich mit kommerziellen Informationen über die Massenaktien Stahl, Eisen, Argrarprodukte, Energie, etc. Das chinesische Unternehmen mit drei Tochtergesellschaften wurde im Jahr 2000 gegründet und hat knapp 3.000 Mitarbeiter.

5. CDW (Umsatz: 18,5 Mrd. US-$)

Die CDW Corporation ist ein Einzelhandelsunternehmen in der Computerbranche mit Sitz im US-amerikanischen Bundesstaat Illinois. Die Abkürzung CDW steht für Computer Discount Warehouse. Im Jahr 2007 wurde das Unternehmen von Madison Dearborn Partners übernommen.

4. Salesforce.com (Umsatz: 21,3 Mrd. US-$)

Die in San Francisco ansässige Salesforce.com gilt als eines der am schnellsten wachsenden Softwarefirmen überhaupt. Das Unternehmen ist inzwischen der weltgrößte Cloud-Softwareanbieter. Daher bietet Salesforce.com seine Software ausschließlich über das Internet an. Das US-Softwarehaus wurde erst im Jahr 1999 vom ehemaligen Oracle-Manager Marc Benioff gegründet.

3. SAP (Umsatz: 31,7 Mrd. US-$)

Der deutsche Softwarekonzern SAP ist Marktführer im Bereich Enterprise Resource Planning (ERP) Software und damit gleichzeitig der größte Hersteller von Unternehmenssoftware. Im weltweiten Software-Ranking reicht es damit für Platz 3.

2. Oracle (Umsatz: 39,7 Mrd. US-$)

Oracle hatte sich in den vergangenen Jahren vor allem durch zahlreiche Zukäufe verstärkt und sieht sich nunmehr hinter Salesforce.com als der zweitgrößte Cloud-Softwareanbieter. Geführt wird der US-Softwarekonzern von Larry Ellison, der Oracle im Jahr 1977 gegründet hat. Die Rivalität zum deutschen Softwarehaus SAP ist inzwischen legendär.

1. Microsoft (Umsatz 153,3 Mrd. US-$)

Die in Redmond/Kalifornien ansässige Microsoft steht schon seit Jahren an der Spitze der Top 10 der größten Softwarehersteller. Das von Bill Gates und Paul Allen im Jahre 1975 gegründete Unternehmen profitiert nach wie vor von einer ungebrochen hohen Nachfrage nach seinem Windows Betriebssystem und verschiedenen Office-Produkten.

Oracle Logo RED_shutterstock_439056304_josefkubes

Oracle: Datenbank-Riese bremst die EuphorieDie Anleger der Oracle-Aktie wechseln nach der Vorlage der Geschäftszahlen auf die Verkaufsseite - obwohl der Datenbank-Riese solide Zahlen liefert. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Mittermeier neu
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz