MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Silberbarren: Die richtige Pflege des Edelmetalls

Neben Gold investieren viele Rohstoffanleger in Silberbarren. Die Pflege des Edelmetalls nimmt dabei nicht viel Zeit in Anspruch.

Anleger, die ihre Barren bei einem seriösen Händler erwerben, erhalten ihr Edelmetall meist eingeschweißt. Dies hat jedoch nicht – wie oftmals angenommen – den Zweck, um Sauerstoff vom Silber fernzuhalten.

Silberbarren: Keine Angst vor Rost

Gold und Silber sind als Edelmetalle nicht der Gefahr des Rostes ausgesetzt. Im Laufe der Zeit entwickeln sie an der Luft jedoch eine Patina – sie laufen gelb, braun oder schwarz an. Die Ursache hierfür liegt im Schwefelwasserstoff, der zusammen mit anderen Schwefelverbindungen das Material angreift und Silbersulfid entstehen lässt, der das Edelmetall dunkler und glanzloser erscheinen lässt.

Schwefelwasserstoff ist überall in der Luft enthalten, kann also nur mit Aufwand umgangen werden. Meist hilft es bei der Lagerung von Silberbarren jedoch, diese in Samttücher zu wickeln, damit der Kontakt mit der Luft maßgeblich eingeschränkt wird.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Angelaufene Silberbarren richtig pflegen

Zur Pflege von angelaufenem Silber helfen einige Haushaltstricks. Die einfachste Variante ist der Einsatz von speziellen Silberputzmitteln, die im normalen Handel erhältlich sind. Diese stellen den Glanz auf sanfte Weise wieder her, ebenso wie gewöhnliche Zahnpasta.

Vermeiden sollten Besitzer von Silberbarren hingegen stark scheuernde Mittel. Diese entfernen zwar ebenfalls die Patina, beschädigen jedoch auch das Edelmetall und sorgen so für eine deutliche Wertminderung des Barrens.

Empfehlenswert ist hingegen das Bad in heißem, gesalzenem Wasser, in welchem ungefähr Ei-große Aluminiumbällchen schwimmen. Durch den Kontakt mit dem Leichtmetall verwandelt sich das Silbersulfid wieder in glänzendes Silber.

Anleger sollten sich jedoch im Klaren sein, dass diese Putzmaßnahmen für Silberbarren meist nur optischen Zwecken dienen. Am Markt wird eine Unze wie eine Unze behandelt – ob sie angelaufen ist oder nicht, interessiert nur wenige Händler.

Sammlermünzen verlieren durch Patina an Wert

Etwas anders sieht es hingegen bei besonderen Sammlermünzen aus. War es bis vor wenigen Jahren üblich, eine Patina als Qualitätsmerkmal und Zeichen für die Echtheit der Münze zu sehen, sind viele Händler heute deutlich wählerischer geworden.

Sammlermünzen werden meist in luftdichten Verpackungen, so genannten Tubes, geliefert, um ein Anlaufen zu verhindern. Tests haben jedoch bewiesen, dass nicht alle Tubes auch wirklich luftdicht sind.

In solchen Fällen hilft es nur, die Münzen selber zu vakuumieren. Hierzu werden sie in passende Tütchen gesteckt und mit einem entsprechenden Gerät behandelt. Diese Arbeit lohnt sich meist jedoch nur, wenn die besonders wertvollen Sammlermünzen lange aufbewahrt und später mit entsprechender Rendite verkauft werden sollen.

Ein Exemplar zum Anfassen behalten

Sammler besonders schöner Exemplare sollten übrigens immer eine Münze zum Anfassen und Begutachten zur Hand haben, während die anderen Münzen gut geschützt im Tresor lagern.

So kann sich der Sammler jeden Tag an seinem Besitz erfreuen, ohne Angst vor großen Schäden haben zu müssen.

12. April 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.