OTC-Handel – Definition, Arten & Ablauf

Der OTC Handel bezeichnet den außerbörslichen Handel von Wertpapieren und bietet auch für den Privatanleger viele Vorteile.

NASDAQ – Definition, Indizes & Abgrenzung zum NYSE Amex

Wir informieren Sie über die beiden Riesen im Aktienhandel.

Elliott Wellen – Definition, Theorie & Anwendung

Die Elliott-Wellen-Theorie gilt heute als eine der wichtigsten Theorien an der Börse – doch dies war nicht immer so.

Wie funktioniert die Börse – Erklärung, Arten & Akteure

Wie funktioniert grundsätzlich der Handel an der Börse? Wir haben für Sie die wichtigsten Funktionsweisen zusammengefasst.

Futures handeln – Basiswerte, Ablauf & Besonderheiten

Definition Terminkontrakt: Was sind Futures? Futures gehören neben Aktien und ETFs zu den wichtigsten Handelsinstrumenten. Unter dem Begriff ist ein Geschäft […]

Leerverkauf – Wertpapierleihe, Methodik & Einsatzmöglichkeiten

Wissen Sie worum es sich bei einem Leerverkauf handelt? Einfach erklärt geht es um den Verkauf einer Ware, die man (noch) gar nicht besitzt.

Unternehmenskennzahlen kennen und verstehen

Jeder, der in Aktien eines Unternehmens investieren möchte, möchte wissen, ob dieses „finanziell gesund“ ist und sich die Anlage lohnt. Unternehmenskennzahlen helfen bei der Entscheidung.

Standardabweichung: Berechnung & Bedeutung der Volatilität für den Aktienmarkt

Häufig trifft man auf den Begriff der Volatilität - die Definition wird jedoch selten gegeben.

Excess Return: Definition, Berechnung & Nutzen

Wozu benötigt man die so genannte Überschussrendite?

Knock Out Zertifikate: Das müssen Sie wissen

Knock-out-Zertifikate sind eine besonders spekulative Form der Geldanlage. Dabei spekulieren Anleger mit Hebeln auf steigende oder fallende Kurse.

Cashflow Rechner, Formel und Beispiele. So berechnen Sie den Wert Ihrer Aktien, Firma und Immobilien

Der Cash Flow ist eine wichtige Kennzahl mit der Anleger die Finanzkraft eines Unternehmens einschätzen können. Berechnung und Bedeutung des Cash Flow verständlich erklärt.

Derivate und ihre Funktionsweise

Derivate sind Finanzinstrumente, die sich von einem Basiswert ableiten. Ändert der sich, fallen Gewinne oder Verluste bei den Derivaten an.

Was Neulinge über den Aktienhandel wissen sollten

Die ersten Schritte auf dem Börsenparkett sind nicht einfach. Aber wer das kleine Börsen 1x1 kennt, wird grundsätzliche Fehler vermeiden.

CFD-Regulierung: Mehr als Totalverlust ist nicht mehr erlaubt

Die CFD-Regulierung der Bafin verbietet eine Nachschusspflicht bei Differenzgeschäften, die schon Anleger in die Insolvenz getrieben hat.

Indikatoren – In Seitwärtsphasen mit Vorsicht zu genießen

Im Seitwärtsmarkt ist ein Indikator mit Vorsicht zu genießen. Filter und spezielle Einstellungen helfen. Oszillatoren sind einfacher.

Tobin-Separation: Grundlage für die Bewertung von Geldanlagen

Die Tobin-Separation ist die Grundlage der modernen Kapitalmarkt-Theorie als Basis. Über Risiko und Rendite werden Investments bewertet.

Was bedeuten long und short? Grundbegriffe erklärt für Anleger

Long und short stehen für die Käufer und Verkäuferposition im Wertpapierhandel. Es geht um steigende und fallende Kurse – eine Definition.

Warum risikoreichere Investments das Depot sicherer machen

In der Portfolio Theorie ist Korrelation für das Chance-Risiko-Profil von Depots entscheidend – es zählt eine unabhängige Wertentwicklung.

Angebot und Nachfrage: So erkennen Sie Trendwechsel

Der Demand Index zeigt Trendwechsel vorzeitig an, indem er den Handelsvolumen durch Angebot und Nachfrage eines Papiers am Markt misst.

Short Squeeze – eine Ironie der Märkte

In diesem Beitrag möchte ich Sie mit einer Ironie der Märkte vertraut machen. Sie lässt sich einfach erklären. In der […]

Was ist ein Currency Carry Trade und welche Renditen sind möglich?

Currency Carry Trades bieten sich für eine Devisenspekulation an, Privatanleger sollten aber vorsichtig sein.

Goldene Börsenregel Teil 2: Verluste begrenzen

In einem vorangegangenen Artikel habe ich gezeigt, warum es sinnvoll ist, Kursgewinne bei Aktien nicht zu früh zu realisieren, also […]

Börse: Hin und her macht wirklich Ihre Taschen leer

Eine der bekanntesten Börsenweisheiten lautet: “Hin und her macht die Taschen leer”. Diese Weisheit war bereits in Zeiten weit verbreitet, […]

Was ist ein Aktienchart?

Die grafische Darstellung von Preisveränderungen hilft Anleger bei der Kaufentscheidung. Was ist ein Aktienchart und wie funktioniert er?

Value-Strategie: Kennzahlen für fortgeschrittene Anleger

Die richtige Kenntnis der Aktienkennzahlen ist elementare Grundlage für die fundamentale Aktienanalyse.

Aktien-Order: Diese Varianten sollten Sie kennen

Wissen ist an der Börse bares Geld wert. Dies gilt nicht nur bei der Auswahl von Wertpapieren, sondern auch bei […]

Stop-Loss gehört zum Aktienmarkt dazu

Ob Aktien, Anleihen oder andere Wertpapiere - das Vermögen will gemanagt werden. Stopp-Loss gehört dazu.

CBOE Put/Call Ratio: Als Stimmungsbarometer für Trader nur bedingt geeignet

Das CBOE Put Call Ratio findet als Index der allgemeinen Marktstimmung weltweit am meisten Beachtung. Dennoch gibt es Schwachstellen.

Börsenhandel: Den optimalen Börsenplatz finden

Beim Kauf von Wertpapieren können Sie unter 10 verschiedenen Handelsplätzen wählen. Darauf sollten Sie dabei achten.

Risiko Nachschusspflicht: Das müssen Anleger beachten

Die Nachschusspflicht ist ein Verlustausgleich von Anlegern über die Einlage hinaus. Die Risiken muss man im Auge halten.

Warum der Ausstieg beim Trading wichtiger ist als der Einstieg

Jeder Trader kennt die Suche nach dem richtigen Titel und Zeitpunkt zum perfekten Einstieg. Dabei ist der richtige Ausstieg viel wichtiger.

Wie die technische Analyse das Börsengeschehen erklärt

Anders als die Fundamentalanalyse erklärt die technische Analyse die Marktverfassung. Mathematische Modelle prognostizieren den weiteren Verlauf.

Mentaler Stop vs. Stop-Loss-Order: Vor- und Nachteile

Aktien-Investments absichern ist lebensnotwendig. Doch ist die Stop-Loss-Order wirklich dem mentalen Stop vorzuziehen?

Erfolgreiches Handeln mit Trailing Stop Orders – so sichern Sie Ihre Gewinne

Insbesondere beim Kauf besonders volatiler Aktien oder Optionsscheine sollten Sie als Investor zunächst darf bedacht sein, Ihr Risiko zu begrenzen.

So erkennen Sie Aufwärtstrends rechtzeitig

Die Charttechnik schafft Überblick. Mit Trendlinien lassen sich Aufwärtstrends erkennen. Fehlschlüsse und Emotionen bleiben außen vor.

Chart of Doom: Lassen Sie sich nicht verwirren

Ein Chart of Doom wird gerne zur Crash-Vorhersage bemüht. Doch Deckungsgleichheiten aktueller und historischer Verläufe sind meist konstruiert.

Wann sprechen Börsianer von einem Seitwärtstrend?

Kommt der Kurs Ihrer Aktie nicht voran? Dann folgt der Chart einem Seitwärtstrend. Auch Privatanleger sollten die Erklärung hierfür kennen.

Darauf sollten Sie bei Börsengängen von Spin-Off-Unternehmen achten

Spin-Offs bieten Unternehmen die Möglichkeit, durch Umwandlung eines Unternehmensteils in eine Beteiligung, kurzfristig Kapital zu erlangen. Was ist zu beachten?

Vergleich CFDs und Turbo Optionsschein: CFDs im Vorteil

Der Vergleich CFDs und Turbo Optionsschein zeigt: gleich ob Basiswerte, Spread oder Transaktionskosten – CFDs bieten mehr für weniger Geld.

Die wichtigsten Orderarten für Ihren Aktienkauf – Teil 2

Erfahren Sie jetzt, welche Orderarten für Ihren Aktienkauf die richtigen sind.

Kursfeststellung: Teure Tücken und worauf bei der Order zu achten ist

Sie haben schlechte Kurse bekommen? Sie wollen wissen, warum, und das in Zukunft vermeiden? Michael Sturm klärt auf und gibt Tipps.

Bull Put Spread: Wenn Sie 100% Profit wollen

Sie erwarten einen Kursanstieg. Doch Sie wollen 100%, auch wenn die Aktie nicht steigt. Michael Sturm klärt auf und gibt Tipps.

Wertpapierhandel zeitlich begrenzen – die GTD Order

Beim Handel mit Wertpapieren ist es empfehlenswert, zeitliche Limits zu setzen. Auch Privatanleger können Good Till Date (GTD) Order einsetzen.

Nachkauf zum Verbilligen kann zum Aus an der Börse führen

„Nachkaufen zum Verbilligen?“ – Unser Börsenexperte Rainer Heißmann rät ab.

Wertpapierhandel: Die häufigsten Kostenfallen und wie Sie sie umgehen

Wertpapierhandel ist mit vielen Kostenfallen verbunden. Lesen Sie hier, wie Sie solche Fallen geschickt umgehen.

Kapitalflussrechnung – Schneller Finanz-Check für Anleger

Die Kapitalflussrechnung offenbart die Finanzierungskraft von Unternehmen. Ein anhaltend positiver Cashflow bietet gute Perspektiven.

Daytrading Strategie Grundlagen: Die Bausteine für den Erfolg

Mit Daytrading lassen sich überdurchschnittliche Renditen erzielen. Allerdings nur dann, wenn man einige wichtige Grundregeln beachtet.

Grundzüge der Mikroökonomie – Fragen und rationale Entscheidungen

Die Grundzüge der Mikroökonomie sind die Analyse von Ursachen und Folgen rationalen Handelns von Haushalten, Unternehmen und Instituten .

Börsenpsychologie: Investorentypen nach Kostolany

Schon Börsenaltmeister André Kostolany unterschied verschiedene Investorentypen. Erfahren Sie heute, zu welchem Typ Sie gehören.

Hebelpapiere Definition: Spekulieren oder absichern

Hebelpapiere sind ihrer Definition nach Derivate, die auf Kursänderungen überproportional reagieren. Mit ihnen kann man spekulieren oder sich absichern.

Standard- und Nebenwerte: die wichtigsten Unterschiede

Nebenwerteserie Teil 1: Die wichtigsten Unterschiede zwischen Neben- und Standardwerten.

Wie verschiedene Orderzusätze Ihr Trading optimieren können

Orderzusätze können Tradern in verschiedenen Marktsituationen Vorteile schaffen und gewinnbringend eingesetzt werden.

OTC Order: Over the counter günstiger handeln

Als Trader kann man seinen Handelsplatz selbst bestimmen. Der außerbörsliche Handel - „OTC“ – kann dabei die richtige Wahl sein.

Die Limit Order – Gewinne sichern, Verluste begrenzen

Beim Aktienhandel ist es sehr wichtig, die Verluste zu begrenzen. Die Limit Order hilft dabei besonders effektiv.

Market Order billigst oder bestens – die häufigste Orderart

Mit der richtigen Order können Privatanleger den Aktienhandel erfolgreicher gestalten. Die Market Order ist eine der wichtigsten Orderarten für Anleger.

Börse Stuttgart oft am besten – hier die Chancen

Die Börse Stuttgart gilt im Vergleich zur Frankfurter Börse als klein - dafür hat sie viele Vorzüge. Wie etwa den Euwax-Sentiment. Ein Überblick.

Stopp-Loss: Wie das kleine Wort „Limit“ Sie viel Geld kosten kann

Aktien absichern. Stopp Loss.und Stopp Loss Limit. Nutzen und Gefahren analysiert von Michael Sturm.

CFDs: Nutzen, Risiko und Tücken im Überblick

Gehebelt an Wertpapieren partizipieren? CFD, einfach und transparent soll es sein. Michael Sturm, er erläutert und gibt Tipps.

Bilanzserie Teil 3: Geschäftsbericht sowie Aktiv- und Passivseite

Die grundlegende Informationsquelle über Aktiengesellschaften sind die Geschäftsberichte. Was können Sie aus der Bilanz & Co. herauslesen?

Bilanzserie Teil 2: Die wichtigsten Kennzahlen für Aktienanleger im Überblick

Wie funktioniert die praktische Vorgehensweise von Value-Anlegern? Und wie können Sie selbst nach den Prinzipien der Value-Schule Anlageentscheidungen treffen?

Seite 1 von 4