+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02, 18 Uhr +++

Die 10 größten Elektronikkonzerne der Welt

Inhaltsverzeichnis

Wahrscheinlich hat jeder zu Hause mindestens ein Gerät der größten Elektronikkonzerne der Welt. Mit ihren Smartphones, Computern, Kameras, Fernsehgeräten, Küchengeräten, Klimaanlagen und vielem mehr sind sie aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ihr Umsatz beträgt Jahr für Jahr viele Milliarden Euro.

Zu den 10 größten Elektronikkonzernen gemessen an ihrem Jahresumsatz 2019 gehören laut dem Magazin Fortune und Statista vorwiegend Unternehmen aus dem asiatischen Raum, aber auch ein US-amerikanischer Gigant hat es auf die vorderen Plätze geschafft.

Ranking der größten Elektronikhersteller der Welt: die Grundlagen

Unser Ranking der zehn größten Elektronikhersteller der Welt ist angelehnt an eine Darstellung von Statista. Diese wiederum baut auf den Fortune Global 500 auf, einer regelmäßig erscheinenden Liste der 500 umsatzstärksten Unternehmen des jeweiligen Jahres. 

Als Elektronikkonzern gingen all jene Unternehmen ein, die elektronische oder elektrische Geräte produzieren. Im folgenden Ranking sortieren wir die zehn größten Elektronikhersteller der Welt nach ihrem Umsatz in US-Dollar (US$), den sie im Jahr 2019 erwirtschafteten. Dazu geben wir in Klammern jeweils das Land an, in dem der jeweilige Hersteller seinen Hauptsitz hat.

10. Honeywell International (USA): 36,71 Milliarden US$

Honeywell International ist einer der größten Mischkonzerne der Welt und hat seinen Sitz in New Jersey in den USA. Der Konzern stellt unter anderem Feuerlöscher, Haustechnik, Klimageräte und Flugzeugteile her. Die Technologie von Honeywell Aerospace findet aber sogar bei der NASA Verwendung. Im Jahr 2019 hat Honeywell International 36,71 Mrd. US-Dollar umgesetzt. Damit landet Honeywell auf Patz 10 der größten Elektronikhersteller der Welt.

9. Midea Group (China): 40,44 Milliarden US$

Klimatechnik und Haushaltsgeräte sind nicht nur in den Vereinigten Staaten ein Erfolgskonzept. Die Midea Group – ein Elektronik-Spezialist mit Sitz in Foshan in der Volksrepublik China – machte mit ihrer Elektronikfertigung 2019 40,44 Milliarden US-Dollar Umsatz. In diesem Ranking landet der Hersteller aus China damit auf Platz neun.

8. Mitsubishi Electric (Japan): 41,05 Milliarden US$

Mitsubishi Electric hat seinen Hauptsitz im japanischen Tokio. Neben der Elektronikfertigung ist das Unternehmen auch bekannt für die Bereitstellung von Software und Service. In seinen 142 Niederlassungen an zahlreichen Standorten sind insgesamt circa 143.000 Menschen in Produktion, Forschung und Entwicklung beschäftigt. 

Neben der Zentrale im deutschen Ratingen (bei Düsseldorf) erstrecken sich 12 weitere Vertriebsstandorte über Deutschland. Insgesamt verzeichnete Mitsubishi Electric im Jahr 2019 einen Umsatz von 41,05 Mrd. US-Dollar und belegt damit Platz acht der größten Elektronikhersteller der Welt.

7. Pegatron (Taiwan): 44,21 Milliarden US$

Platz sieben im Ranking der umsatzstärksten Elektronikkonzerne belegte 2019 Pegatron mit 44,21 Milliarden US-Dollar. Der Konzern mit Sitz in Taiwan ist vor allem als Auftragsfertiger Unterhaltungselektronik, Kommunikations- und EDV-Technologie bekannt. Neben der Hardware für Apple-Produkte stellt Pegatron auch Geräte und Komponenten wie Leiterplatten für die Marken HP, Microsoft, Intel und Sony her.

6. LG Electronics (Südkorea): 53,46 Milliarden US$

Anders als Pegatron produziert LG Electronics direkt für die Endverbraucher. Das Unternehmen fertigt Haushaltsgeräte, Mobiltelefone, Artikel der Sparte Audio, Video und TV sowie weitere IT-Produkte. Der Hauptsitz des Technik-Herstellers befindet sich in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Mit einem Umsatz von 53,46 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019 ist LG Electronics der sechst-größte Elektronikhersteller der Welt.

5. Panasonic (Japan): 68,9 Milliarden US$

Auch Panasonic produziert direkt für seine Endkunden. Das japanische Unternehmen stellt nicht nur Elektronik- und Haushaltsgeräte her, sondern auch Akkus und Halbleiter. Zusammen mit dem Elektroautohersteller Tesla arbeitet Panasonic an der Entwicklung von Akkus für Elektroautos. 2019 belief sich der Umsatz des japanischen Konzerns auf 68,9 Milliarden US-Dollar. Damit schaffte es Panasonic in unserem Ranking unter die Top fünf der größten Technologie-Hersteller der Welt.

4. Sony (Japan): 75,95 Milliarden US$ 

Sony belegt in unserem Ranking Platz vier der größten Hersteller für elektrische und elektronische Geräte. Den Großteil seines Umsatzes erwirtschaftet das japanische Unternehmen mit Unterhaltungselektronik. Egal ob Kameras, Mobiltelefone oder Spielekonsolen wie die Play Station – Sony ist aus der Branche nicht wegzudenken. Im Jahr 2019 hat der Konzern so 75,95 Mrd. US-Dollar umgesetzt.

3. Hitachi (Japan): 80,64 Milliarden US$

Hitachi ist ein weiteres japanisches Unternehmen, das in der Elektronikbranche erfolgreich ist. Hitachi hat seinen Sitz in Tokio und stellt neben Baggern, Zügen, Klimageräten, Batterien und Speichermodulen auch Kartenlesegeräte und vieles mehr her. Im Jahr 2019 setzte Hitachi damit 80,64 Milliarden US-Dollar um und verdient sich damit Platz drei der größten Elektronikhersteller der Welt.

2. Hon Hai Precision Industry (Taiwan): 172, 87 Milliarden US$

Das Unternehmen Hon Hai Precision Industry ist vielen unter dem Markennamen Foxconn bekannt. Mit einem Umsatz von 172,87 Milliarden US-Dollar belegt der Konzern 2019 erneut Platz zwei der größten Elektronikhersteller der Welt. Das taiwanesische Unternehmen fertigt für Microsoft, Sony, Samsung, Nintendo, Dell, Intel und HP.

Zudem ist der Konzern zentraler Auftragsfertiger und Zulieferer für Apple – und beliefert den Technologieriesen mit Leiterplatten und vielen weiteren Bauteilen. Mit knapp 1,3 Millionen Mitarbeitern ist Foxconn einer der größten Arbeitgeber der Welt.Wegen fragwürdiger Arbeitsbedingungen, insbesondere in Shenzhen und anderen Werken auf dem Festland Chinas, steht das Unternehmen jedoch seit Längerem in der Kritik. 

1. Samsung Electronics (Südkorea): 197, 81 Milliarden US$

Mit großem Abstand ist Samsung der größte Elektronikkonzern der Welt. 197,81 Mrd. US-Dollar hat das südkoreanische Unternehmen 2019 erwirtschaftet, was circa 12 Prozent des Bruttoinlandprodukts von Südkorea ausmacht. Neben Elektronikartikeln bietet der Großkonzern Samsung beispielsweise auch Lebensversicherungen an oder betreibt Hotels. Mit seiner Bau- und Handelssparte war Samsung auch beim Bau des aktuell höchsten Gebäudes der Welt – des Burj Khalifa in Dubai – federführend. 

Übrigens: Der größte Elektronikhersteller der Welt kann sich auch im Vergleich mit anderen Branchen sehen lassen. So belegte Samsung 2019 Platz 13 der umsatzstärksten Konzerne weltweit. 

Fazit: Größte Elektronikhersteller der Welt – ein Markt mit viel Potenzial

Der Markt für elektronische und elektrische Geräte boomt. Das belegt auch unser Ranking der größten Elektronikhersteller der Welt. Die meisten Unternehmen verkaufen dabei die direkt an die Nutzer (z. B. LG, Panasonics, Samsung) – doch auch reine Auftragsfertiger (z. B. Pegatron, Foxconn) verzeichnen zum Teil enorme Umsätze. 

Neben Firmen mit Hauptsitz in Asien ist mit Honeywell International auch ein Konzern aus den Vereinigten Staaten mit von der Partie. Bei günstiger Entwicklung findet sich künftig möglicherweise auch wieder ein Elektronikhersteller aus Deutschland unter den Top 10.