+++ Rockefeller-Extrem-Trades +++ Live-Konferenz IM INTERNET mit Dr. Bastian Siegert +++ 24. Februar 2024, 11 Uhr +++

Die 10 sparsamsten Benziner & Hybride 2023

Batterie, Autobatterie, Elektroauto, Elektrofahrzeug
Adobe Stock - Brastock Images
Inhaltsverzeichnis

Viele Autofahrer wollen schon beim Autokauf Sprit sparen. Doch Vorsicht, die abgedruckten Verbrauchswerte nach ECE-Norm (Economic Comission for Europe) im Prospekt sind meist durch Standard-Messverfahren im Labor (Prüfstand) zustande gekommen

Unterschiede zwischen Theorie und Fahrpraxis

In der Praxis sieht die Situation oft anders aus. Darum kommen Verbrauchswerte, die von Autofahrern in der Praxis ermittelt wurden, eine höhere Bedeutung zu. Auf Spritmonitor.de haben Nutzer privat gemessene Verbrauchswerte zusammengetragen. Das sind (Stand: Dezember 2023) die Top 10 der sparsamsten Benziner (Verbrauch pro 100 Kilometer).

10. Daihatsu Cuore (Verbrauch: 5,2 Liter)

art_zzz | stock.adobe.com

Der Daihatsu Cuore war bei Markteinführung nicht nur einer der sparsamsten, sondern auch einer der günstigsten Kleinwagen in Deutschland. Dank eines Dreizylinders (70 PS) und eines geringen Gewichts von 765 Kilogramm verbrauchte der Daihatsu Cuore im Schnitt nur 5,2 Liter auf 100 Kilometer (Werksangabe: 4,4 Liter/100 Kilometer). Der Verkauf der gesamten Marke in Europa wurde im Januar 2013 eingestellt.

9. Toyota Prius (Verbrauch: 5,1 Liter)

Chatchai | stock.adobe.com

Der Toyota Prius ist inzwischen das weltweit meistverkaufte Hybridauto und unterstreicht die hohe Technikaffinität von Toyota. Vor allem in den USA und Asien war der Toyota Prius bislang ein Verkaufsschlager. 2023 erschien die neuste Version mit einem Plug-in-Hybridmotor mit 152 PS. Der Preis startet bei knapp über 45.000 Euro. Über alle Generationen hinweg sind in der Praxis Werte von 5,1 Litern pro 100 Kilometern realistisch.

8. Nissan Pixo (Verbrauch: 5,1 Liter)

M 93 | commons.wikimedia.org

Der Nissan Pixo war ein Auto in der Preisklasse von unter 10.000 €. Die Produktion des Nissan Pixo endete im Jahr 2013. Der 1,0-Liter Benziner leistete 68 PS und gab sich daher mit einem geringen Spritverbrauch zufrieden. Neben dem günstigen Verbrauch von 5,1 Liter pro 100 Kilometer, ist der Nissan Pixo auch steuerlich sehr günstig. Die KFZ-Steuer für das Auto kostete nur 20 € pro Jahr.

7. Kia Niro (Verbrauch 5,1 Liter)

Mike Mareen | stock.adobe.com

Der hybride Kompakt-SUV des südkoreanischen Autoherstellers Kia und kam 2016 auf den Markt. Gab es in der ersten Generation noch einen Hybrid ohne Auflademöglichkeit, werden aktuell nur noch Plug-in- und Elektroversionen angeboten. Über beide Generationen hinweg läuft der Niro für einen SUV erstaunlich sparsam und verbraucht lediglich 5,1 Liter auf 100 Kilometer. Allerdings ist der Einstiegspreis für den Plug-in-Hybriden mit 38.690 Euro auch relativ hoch.

6. Honda Jazz Hybrid (Verbrauch: 5,0 Liter)

yakub88 | stock.adobe.com

Honda hat seinen beliebten Kleinwagen den Honda Jazz im Jahr 2020 neu aufgelegt. Der hybride Kleinwagen liefert dabei eine gute Ausstattung bei einem verhältnismäßig hohen Preis. Mit einem Grundpreis von fast 27.000 Euro liegt der stylische Flitzer sehr weit oben auf der Skala, überzeugt dafür aber mit einem guten Verbrauch.

5. Suzuki Swace (Verbrauch 4,9 Liter)

OceanProd | stock.adobe.com

In Zusammenarbeit mit Toyota entwickelte Suzuki den Kombi Swace. Das Auto, das seit 2020 angeboten wird, bildet eine Verschmelzung aus einem Kombi und einem Van und bietet neben einem umweltfreundlichen vollhybriden viel Antrieb Platz und Komfort. Obendrein ist der Swace sehr sparsam mit einem Verbrauch von 4,9 Litern auf 100 Kilometer.

4. Hyundai IONIQ (Verbrauch: 4,8 Liter)

VanderWolf Images | stock.adobe.com

Während des Produktionszeitraums von von 2016 und 2022 gab es drei Hyundai IONIQ Modelle: Hybrid, Plug-in-Hybrid und Elektro. Gerade der Plug-In wurde für die niedrigen CO2-Emissionswerte und den Kraftstoffverbrauch gelobt. Ordentliche Modelle auf dem Gebrauchtwagenmarkt beginnen aktuell bei rund 13.000 Euro.

3. Toyota Yaris Hybrid (Verbrauch: 4,8 Liter)

Jan Kliment | stock.adobe.com

Der 1,5-Liter-Vierzylinder liefert im Zusammenspiel mit dem Elektromotor eine Systemleistung von 116 PS. Trotz ansehnlicher Leistung ist der Toyota Yaris Hybrid mit 4,8 Litern auf 100 Kilometer relativ verbrauchsarm. Die Preise für den kleinen Hybriden beginnen bei knapp 25.000 €, womit das Auto aber deutlich teurer ist als die übrigen Spritsparzwerge ohne Hybrid-Motor.

2. Suzuki Celerio (Verbrauch: 4,6 Liter)

piyaphunjun | stock.adobe.com

Als ein kleines Auto mit einem großen Raumangebot wurde Suzuki Celerio auf der offiziellen Webseite bezeichnet. Der von dem Produzenten geschätzten Kraftstoffverbrauch lag deutlich unter 4,6 Liter – ein verdienter zweiter Platz auf der Liste der sparsamsten Autos. 2021 erschien eine zweite Generation, die jedoch in Europa nicht mehr angeboten wird.

1. Toyota Yaris Cross (Verbrauch: 4,6 Liter)

artographer34 | stock.adobe.com

Mit dem Yaris Cross von Toyota ist die SUV-Variante des beliebten Kleinwagens im Herbst 2021 erschienen. Der kompakte Mini-SUV bietet neben 116 PS optionalen Allradantrieb und viel Stauraum. Preislich ist der Toyota Cross ab 22.690 Euro gut dabei. Dabei glänzt das Modell mit einem sehr sparsamen Verbrauch und belegt mit gerade einmal 4,6 Litern den Spitzenplatz unserer Liste.