+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Die 7 größten Reiseveranstalter in Deutschland

Inhaltsverzeichnis

Corona hat der Branche schwer zugesetzt – doch spätestens seit 2022 hat der Reiseboom wieder Fahrt aufgenommen. Vor Corona (2019) hat die Branche einen Rekord nach dem anderen eingefahren. Die Reiseausgaben betrugen in Deutschland im Jahr 2019 mehr als 69,5 Milliarden Euro, was ein Plus von 3,6 Prozent zum Vorjahr bedeutet.

Die beliebtesten Auslandsreiseziele der Deutschen waren im Jahr 2019 Spanien (12,7 %), Italien (8,7 %), die Türkei (6,3 %), Österreich (4,7 %), Griechenland (4,1 %) und Frankreich (3,6 %). Im Inland zieht vor allem Mecklenburg-Vorpommern viele Gäste an. 5,6 % der deutschen Inlandsurlauber entscheiden sich das nordöstliche Bundesland an der Ostsee. Bayern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen folgen auf den Plätzen.

Betrachtet man die 7 größten Reiseveranstalter in Deutschland, so fällt ebenfalls auf, dass ihre Umsätze zwischen 2016 und 2019 kontinuierlich gestiegen sind. Betrug der Gesamtumsatz der größten deutschen Reiseveranstalter im Jahr 2016 insgesamt 31,2 Mrd. Euro, stieg er im Jahr 2019 um mehr als 4 Milliarden Euro auf 35,4 Milliarden Euro. Das sind die sieben größten Reiseveranstalter im Ranking (Quelle: Statista).

7. Schauinsland Reisen (Umsatz: 1,30 Mrd. € – Marktanteil: 3,3 %)

Schauinsland Reisen wurde bereits im Jahr 1918 gegründet. Der Reiseveranstalter mit Sitz in Duisburg ist ein familiengeführtes Unternehmen, das in den letzten Jahrzehnten konstant gewachsen ist. Im Jahr 2014 überschritt das Unternehmen die Marke von einer Mio. Kunden, die ihre Reise über Schauinsland Reisen buchten. Der Umsatz von Schauinsland Reisen im Jahr 2019 betrug insgesamt 1,3 Milliarden Euro, was einem Marktanteil von 3,3 Prozent entspricht.

6. Alltours (Umsatz: 1,45 Mrd. € – Marktanteil 3,6 %)

Der Reisekonzern Alltours ist aus Funk und Fernsehen bekannt und wirbt mit günstigen Preisen und einem insgesamt sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Alltours wurde im Jahr 1974 gegründet. Zum Reiseveranstalter Alltours Flugreisen GmbH mit Sitz in Düsseldorf gehören die Marken Alltours, Byebye sowie die Hotel-Marke Allsun und die Spanien-Seite Spanien.de. Alltours gilt als Spezialist für Pauschalreisen und befördert jährlich rund 1,6 Mio. Gäste.

5. Aida Cruises (Umsatz: 2,11 Mrd. € – Marktanteil: 5,2 %)

Aida Cruises hat sich auf Kreuzfahrtreisen spezialisiert. Das Unternehmen gehört zum britischen Kreuzfahrtunternehmen Carnival Corporation & Plc, wobei sich Aida Cruises als Marktführer für Kreuzfahrtreisen in Deutschland sieht. Zur Flotte gehören die Schiffe AIDAaura, AIDAbella, AIDAblu, AIDAcosma, AIDAdiva, AIDAluna, AIDAmar AIDAnova, AIDAperla, AIDAprima, AIDAsol AIDAstella und AIDAvita.

Eigentümer der Schiffe ist die Tochter Costa Crociere, wobei für den Flottenbetrieb die Carnival Maritime GmbH in Hamburg verantwortlich zeichnet. Der Umsatz hat sich auf 2,11 Milliarden Euro vergrößert, was einem Marktanteil von 5,2 Prozent entspricht.

4. FTI Gruppe (Umsatz: 3,2 Mrd. € – Marktanteil: 7,9 %)

Die FTI Gruppe ist ein Reiseunternehmen mit Sitz in München. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1983. Zunächst konzentrierte sich die FTI Gruppe auf Reisen in die Mittelmeerregion, inzwischen bietet die FTI Gruppe auch Städtereisen an und betätigt sich als Mietwagenbroker (driveFTI). Zum Konzern gehören auch der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, das Online-Reiseportal fly.de, der Sprachreiseveranstalter LAL Sprachreisen und der Spezialist für Kreuzfahrtreisen FTI Cruises.

3. Thomas Cook (Umsatz: 3,36 Mrd. € – Marktanteil: 8,3 %)

Die Thomas Cook Group war ein britischer Reiseveranstalter. Der Firmenname geht auf den Baptistenprediger Thomas Cook zurück, der bereits im Jahr 1841 für Reisende eine Zugfahrt organisierte – daher galt Cook als „Erfinder der Pauschalreise“. Im Jahr 1900 wurde die Thomas Cook and Son der weltweite Marktführer in Sachen Reisen. Im Jahr 2007 ging die Thomas Cook Group Plc durch die Fusion von MyTravel Plc hervor. Zu den Konzernmarken gehörten Neckermann Reisen, Bucher Reisen, Air Marin, die Fluggesellschaft Condor sowie der Türkeireise-Spezialist ÖGER TOUR.

Im September 2019 wurde für die Thomas Cook Gesellschaften ein Insolvenzantrag gestellt, der zur Folge hatte, dass der Verkauf von Reisen über alle angeschlossenen Marken eingestellt werden musste. Mittlerweile wurde das Angebot von Thomas Cook in den Reisekonzern TUI integriert.

2. DER Touristik (Umsatz: 3,44 Mrd. € – Marktanteil: 8,5 %)

DER Touristik gehört seit Langem zu den größten Reiseveranstalter in Deutschland. Die Gründung des Unternehmens mit Sitz in Frankfurt am Main geht auf das Jahr 1917 zurück, als das „DER Deutsches Reisebüro“ in Berlin ins Leben gerufen wurde.

Heute gehören zu DER Touristik die Marken Dertour, Meiers’ Weltreisen, ADAC Reisen, ITS, Tjaereborg und Jahn Reisen. Daneben betreibt DER Touristik noch die Spezialmarken Dr. Holiday, clevertours.com, camperboerse, hausboot-boerse.de und DERHotel.com sowie die Hauptseite DER.com. Ergänzt werden diese Marken durch die Hotelketten LTI Hotels, Club Calimera und PrimaSol Hotels. Mit einem Marktanteil von 8,5 Prozent liegt DER Touristik auf Platz 2 im Ranking der größten deutschen Reiseveranstalter.

1. TUI Deutschland (Umsatz: 7,25 Mrd. € – Marktanteil: 17,9 %)

TUI (Touristik Union International) ist Branchenprimus und der führende Reiseveranstalter in Deutschland. Das Unternehmen mit Doppelsitz in Berlin und Hannover wurde ursprünglich im Jahr 1923 gegründet. Durch die Fusion der TUI AG und der TUI Travel Plc entstand 2014 die TUI Group. Die TUI Deutschland GmbH ist eine 100%ige Tochter und zeichnet für das operative Geschäft in Deutschland verantwortlich.

TUI betreut mit mehr als 1.800 Reisebüros in Europa, Großbritannien und Irland rund 30 Mio. Kunden. Zum Unternehmen gehören die Reisemarken Boomerang-Reisen, Viverde, 1-2-FLY, airtours, Gebeco, OFT REISEN, berge&meer, OX-TOURS und L’TUR (Last-Minute-Reisen). Gleichzeitig ist TUI noch an der Containerreederei Hapag-Lloyd AG beteiligt. Im Jahr 2019 wurden Teile des insolventen Konkurrenten Thomas Cook von der TUI übernommen und in den Konzern eingegliedert. Mit einem Marktanteil von 17,9 Prozent ist TUI mehr als doppelt so groß wie der zweit-platzierte Konzern im Ranking, DER Touristik.