Nachhaltiger Konsum im Alltag möglich

Für Verbraucher wird es in Zeiten von Überfluss und einer riesigen Auswahl an Produkten immer wichtiger, über ihren Konsum nachzudenken. Deshalb […]

Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung: Detaillierte Abrechnung der Fixkosten

Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung: mehr Detail beim Betriebsergebnis

Stufenweise Deckungsbeitragsrechnung: Wichtige Daten fürs Management

Deckungsbeitragsrechnung: Erfahren sie hier, wie Sie mit der stufenweisen Deckungsbeitragsrechnung einen detailierten Einblick in die Produktion von Produkten bekommen.

Teilkostenrechnung: Zur Berechnung von Deckungsbeitrag und Gewinnschwelle

Mithilfe der Teilkostenrechnung werden wichtige Kosten berechnet, mit dessen Hilfe auch die Zukunft des Unternehmens geplant wird.

Inflationsrate: Das Statistische Bundesamt gibt Auskunft

Sich informieren heißt dem Preisschock ein Schnippchen schlagen: Die Berechnung der Inflationsrate erfolgt durch das Statistische Bundesamt.

Yen-Abwertung – der Kampf gegen die Deflation

Japans Wirtschaftsmotor soll mit einer Yen-Abwertung angekurbelt werden. Die Maßnahmen und Folgen im Überblick.

Eine Bilanz lesen und verstehen

Viele Aktionäre wissen über die finanzielle Lage des Unternehmens, in das sie investieren wollen, zu wenig. Ein Blick in die Bilanz hilft.

Ertragswertverfahren und DCF-Verfahren: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Steht für Privatpersonen oder Investoren die Bewertung eines Unternehmens, einer Immobilie oder eines Projektes an, so gibt es verschiedene Methoden, […]

Kalkulation des Deckungsbeitrags: So funktioniert die Berechnung

Für die Kalkulation einer Produktionskette ist der Deckungsbeitrag essenziell. Wir erklären, wie Sie diesen berechnen können.

Leitzins gesenkt: Diese Folgen sind zu erwarten

In den vergangenen Jahren ist es oftmals geschehen: Die EZB hat den Leitzins gesenkt – was sowohl Folgen für die Landeswirtschaft als auch […]

Die Einnahmenüberschussrechnung: ein Beispiel

Ein Beispiel zur Einnahmenüberschussrechnung zeigt, wie unkompliziert diese Gewinnermittlung vonstatten gehen kann.

Gewinn und Rentabilität: Die Erfolgsgröße allein sagt nicht viel aus

Ein hoher Gewinn ist gut, eine hohe Rentabilität besser – denn diese zeigt auf, wie erfolgreich ein Unternehmen wirklich gewirtschaftet hat.

Inflationsrate berechnen: Der Kaufkraftverlust konkret

Die Inflationsrate wird mithilfe des Verbraucherpreisindex (VPI) berechnet. Grundlage dafür ist der sogenannte repräsentative Warenkorb.

Deckungsbeitrag in Prozent: Wichtige Kennzahlen in der Produktion

Deckungsbeitrag in Prozent: so erkennen Unternehmen rentable Produkte

EBIT-Marge: Die Kennzahl zur Unternehmensbewertung

Die EBIT Marge ist eine alternative Messgröße für Rentabilität eines Unternehmens. Wie Privatanleger die EBIT Marge für sich nutzen können.

Online-Konsum: Shopping per Mausklick

Was der wachsende Online-Konsum für die Verbraucher und den Einzelhandel bedeutet.

Bereinigte Bilanzsumme: Erklärung und Begründung

Die bereinigte Bilanzsumme, warum und für wen muss eine Bilanz eigentlich bereinigt werden und was zu beachten ist.

Disagio-Erklärung: So funktioniert das Abgeld

Disagio bezeichnet eine Abschlagszahlung und wird vor allem bei Anleihen, Devisen und Darlehen angewendet - eine Erklärung des Wesentlichen.

Buchhaltung für Anfänger: Ablage für Existenzgründer leicht gemacht

Buchhaltung ist für Anfänger nicht immer leicht. Aktualität und Sorgfalt sind zwei der wichtigsten Punkte wenn es um die Ablage geht.

Regenerative Energien und Energieeffizienz – Pfeiler der Energiewende

Der Ausbau regenerativer Energien und eine verbesserte Energieeffizienz sind 2 wichtige Aufgaben der kommenden Jahrzehnte.

Konjunktur-Indikatoren: Prognosen für Anleger

Wie sich die Konjunktur aktuell und mittelfristig entwickelt, hat für Anleger große Bedeutung. Daher gibt es Indikatoren, die Prognosen zulassen.

Natürliches Hedging – wie man bei Unternehmen Transaktionsrisiken minimiert

Natürliches Hedging: Unternehmen geschickt strukturieren

Durchschnittliche Inflationsrate: Euro schlägt die D-Mark

Die durchschnittliche Inflationsrate zeigt: Der Euro ist kein "Teuro".

Kalkulatorische Abschreibung im Gegensatz zur bilanziellen Abschreibung

Eine kalkulatorische Abschreibung berechnet im Gegensatz zur bilanziellen Abschreibung einen eventuellen Verkaufserlös nicht mit ein.

Konsumentenschutz: Der Schutz des Verbrauchers

Der Konsumentenschutz wird in Deutschland großgeschrieben: Auch ohne einheitliches Gesetz setzen sich Staat und private Vereine dafür ein.

Europäischer Leitzins gilt im gesamten Euro-Raum

Der europäische Leitzins wird von der EZB festgesetzt und gilt nicht nur für Deutschland, sondern für die gesamte Europäische Währungsunion.

Kinder und Konsum: Die Verantwortung liegt bei den Eltern und Großeltern

Kinder werden für die Waren- und Werbewelt als Konsumenten immer wichtiger. Im Umgang mit Geld haben die Eltern eine Vorbildfunktion.

Leitzins: Definition des Regulationsmittels

Leitzins-Definition gibt Aufschluss über diese wichtige Zahl, die über Kreditzinsen und Anlageerträge entscheidet. Privatanleger aufgepasst!

Substanzwert: Leasing-Unternehmen bieten genauere Zahlen

Die Bilanzierung von Leasing-Unternehmen ist schwierig. Der Substanzwert macht den Unterschied.

Die Entwicklung des Schweizer Franken

Die Entwicklung des Schweizer Franken ist für Anleger, aber auch Kreditnehmer mit einem Fremdwährungskredit in der Schweiz wichtig.

Bedingte Kapitalerhöhung: Definition im Unternehmen

Die externe Zuführung von Eigenkapital im Unternehmen ist eine bedingte Kapitalerhöhung – eine Definition.

Der Leitzins in Deutschland

Den Leitzins in Deutschland zu verfolgen ist nicht nur für Privatanleger wichtig, denn er entscheidet über Konjunktur und Inflationsraten.

Die Inflationsrate in Europa beeinflusst den Geldwert

Die Inflationsrate in Europa hat Einfluss auf die Anlagen von Sparern. Das Geld verliert durch die Inflation mit den Jahren an Wert.

Der Konsum in Deutschland: Verschiedene Ausgaben je nach Einkommen

Der Konsum in Deutschland sagt viel aus: über die Einkommensverhältnisse, aber auch die Wirtschaftslage an sich.

Kritischer Konsum als bewusstes Zeichen

Kritischer Konsum ist ähnlich wie politischer, ethischer oder moralischer Konsum ein Zeichen für einen bewussten Verbrauch von Ressourcen.

Einstufige Deckungsbeitragsrechnung – das Betriebsergebnis abzüglich Fixkosten

Die einstufige Deckungsbeitragsrechnung kann einfach kalkuliert werden. Wir haben die wichtigsten Berechnungsregeln für Sie aufbereitet.

Abschreibung: Definition und Gründe

Ein häufiges Vorgehen in Unternehmen ist eine Abschreibung. Eine Definition des Begriffs ist für Unternehmer und Selbstständige interessant.

Leitzins: Bundesbank spielt keine zentrale Rolle

Beim Leitzins ist die Bundesbank nicht die entscheidende Instanz. Vielmehr entscheidet die EZB über die Entwicklungen am Geldmarkt.

Das Ertragswertverfahren zur Unternehmensbewertung – noch zeitgemäß?

Das Ertragswertfahren für Unternehmensbewertungen bekommt zunehmend „Konkurrenz“ durch das DCF-Verfahren. Mit welchen Konsequenzen?

Rückstellungen: Definition und Unterschied zu Rücklagen

Wie die Definition von Rückstellungen lautet und worin der Unterschied zu Rücklagen besteht verständlich erklärt.

Die Weltbank – Ziele und Zielanpassungen

Einst gegründet, um den Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg zu unterstützen, haben sich die Ziele der Weltbank inzwischen verändert.

Die Weltbank – Aufgaben und Instrumente

Die Weltbank fördert und unterstützt heute vor allem Entwicklungsländer. Kredite sind hierbei ein wichtiges Instrument.

Die Weltbank – Gründung und erste Jahre

Vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise und dem Zweiten Weltkrieg wurde die Weltbank gegründet – dies waren die Gründungsziele.

Die Weltbank – Mitglieder und Struktur

Der Weltbank gehören die meisten Nationen dieser Welt an. Sie gliedert sich allerdings in verschiedene Organisationen auf.

Die Weltbank – Kritik und Verbesserungsmaßnahmen

Die Maßnahmen und die Struktur der Weltbank stoßen immer wieder auf Kritik – die wichtigsten Punkte im Überblick.

Hedging mit Futures: Wie man den Handel an Terminmärkten absichert

Hedging mit Futures: So sichern Sie sich mithilfe von Hedging ab. Wir erklären Ihnen, wie.

Zertifikate-Emittenten unter der Lupe

Worauf der Privatanleger bei der Bewertung von Zertifikate-Emittenten achten sollte und welche Kriterien ausschlaggebend sind.

Regenerative Energien – Unternehmen können sich teilweise befreien lassen

Die Energiewende ist wichtig, doch einige Verbraucher müssen sich weniger beteiligen als andere. Dies steckt hinter der Regelung für Unternehmen.

Hedging Forex: Absicherungsgeschäfte beim Devisenhandel

Hedging Forex bietet Ihnen die Möglichkeit, sich bei Währungsgeschäften abzusichern. Wir erklären Ihnen, wie sie mit Forex handeln.

Der Euro und die Inflationsrate: Die Teuro-Debatte

Euro gleich Teuro? So nahmen die Bürger den Euro ab 2002 wahr. Doch Inflationsrate und Preisindex zeigten eine andere Entwicklung.

Staatlicher Konsum: Deutschland als Verbraucher

Staatliche Konsum-Ausgaben garantieren unter anderem Beamten Monat für Monat ihr Gehalt. Der Staat selbst kann sich davon gar nichts kaufen.

Micro Hedging: Perfekte Absicherung für Kleinanleger

Micro Hedging ist ein Teil der Hedging-Strategie. Wenn man sein Depot komplett absichern möchte, muss man jede einzelne Anlage davon […]

Marketing-Mix: Beispiel für die Strategiemischung

Jedes Unternehmen nutzt den Marketing-Mix. Ein Beispiel erklärt die Kombination mehrerer Faktoren.

Marketing Mix: Definition der Werbestrategie

Ein schon lange existierender Trend in der Werbebranche nennt sich Marketing Mix, also eine Mischung aus verschiedenen Werbestrategien und -plänen.

Demonstrativer Konsum: Sehen und gesehen werden

Pelz, BMW, Gucci: Der demonstrative Konsum beschreibt Verbraucher, die mit dem Kauf von Luxusgütern den eigenen Wohlstand demonstrieren.

Die laufende Rendite ist wichtiger als der Nominalzins

Die laufende Rendite hat die weit größere Aussagekraft als der Nominalzins. Einflüsse und Berechnung für die laufende Rendite.

Inflationsrate: Die USA schmälert ihre Teuerungsrate

Die Inflationsrate in den USA wird anhand variabler Preise berechnet. Allerdings gewährt diese Methode einigen Manipulationsspielraum.

Inflationsrate: Weltweites Preisniveau im Vergleich

Die Inflationsrate zeichnet weltweite finanzwirtschaftliche Entwicklungen ab und ermöglicht einen grenzüberschreitenden Vergleich.

Der Konsum und seine Marken: „Weil Sie es sich wert sind“

Das Konsumverhalten wird bestimmt durch die Markenlandschaft. Ich shoppe, also bin ich – Wir konsumieren, um uns auszudrücken.

Wertpapiere des Umlaufvermögens und die Abgrenzung zum Anlagevermögen

Bei Wertpapieren des Umlaufvermögens ist eine Abgrenzung zum Anlagevermögen oft nur mit Feingefühl des Unternehmers möglich.