Die 10 Länder mit der höchsten Staatsverschuldung weltweit

Sterne Ranking – cybrain – shutterstock_557293270

Beim Ranking der höchsten Staatsverschuldung in absoluten Zahlen ist Europa häufig vertreten – die Spitzenpositionen belegen jedoch andere. (Foto: cybrain / Shutterstock.com)

Die Staatsverschuldung wird in den meisten Fällen im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bekanntgegeben. Grund hierfür ist unter anderem die unterschiedliche Größe der Volkswirtschaften.

Schuldenquoten von über 200 % und 300 % sind dabei zwar fast unvorstellbar, jedoch Realität. Und auch die Schuldenquoten der europäischen Länder übersteigen die Maßgaben des Maastrichter Vertrag bei weitem: die maximale Schuldenquote von 60 % wird von den wenigsten EU-Mitgliedern eingehalten.

Um allerdings auch einmal die enormen Zahlen der Staatsverschuldung sprechen zu lassen, stellen wir Ihnen heute die 10 höchsten Staatsverschuldungen in Relation zum BIP, dem Bruttoinlandsprodukt vor.

Platz 10: Malediven (142,58 %)

Auf dem letzten Platz der zehn höchsten Staatsverschuldungen landet die Republik Malediven. Der Inselstaat weist eine ungeheure Staatsverschuldung von 142,58 % auf und gehört somit zu den verschuldesten Ländern der Welt.

Platz 9: Barbados (148,97 %)

Die Verschuldung Barbados nahm in den letzten Jahren erneut zu. Während die Schuldenquote im Jahr 2019 noch bei rund 120 % lag, stiegen die prozentualen Staatsschulden im Jahr 2020 deutlich an. Mit einer Staatsverschuldung von 148,97 % erzielt Barbados daher nun den 9. Platz der höchsten Staatsverschuldungen. Damit gehört Barbados zu einer der verschuldesten Inselstaaten in der Karibik.

Platz 8: Libanon (154,36 %)

Der Libanon leidet bereits seit einigen Jahren unter einer schwerwiegenden Wirtschaftskrise. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass die Staatschulden in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen sind und im Jahr 2020 nun ein Ausmaß von 154,36 % erreicht haben. Grund für die Verschuldung sind unter anderem die riskanten Investitionen in hoch verzinste Staatsanleihen.

Platz 7: Italien (155,56 %)

Mit einer Schuldenquote von 155,56 % gehört auch das EU-Mitgliedsland Italien zu einer der Staaten mit der höchsten Verschuldung. Obwohl das Land bereits vor der Corona-Krise einen hohen Schuldenberg angehäuft hatte, war das EU-Land insbesondere von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Somit erhöhten sich die Schulden im Laufe des Jahres 2020 drastisch. Doch auch für das Jahr 2021 wird Italien keine Besserung zugesprochen. Stattdessen wird vermutet, dass die Staatsverschuldung weiterhin ansteigen wird.

Platz 6: Suriname (165,77 %)

Ähnlich wie Italien wurde auch Suriname hart von den Auswirkungen der Corona-Krise getroffen. Das sowieso bereits verschuldete Land erlitt durch die Corona-Pandemie wirtschaftliche Einbrüche, die den Schuldenberg weiter in die Höhe trieben und zur Zahlungsunfähigkeit führten. Mit einer Staatsverschuldung von 165,77 % landet Suriname somit auf dem 6. Platz der weltweit größten Staatsverschuldungen.

Platz 5: Eritrea (184,7 %)

Die Wirtschaft von Eritrea wurde durch eine über mehrere Jahre anhaltende Dürre sowie der damit verbundenen Hungersnot stark beeinträchtigt. Aufgrund dessen sowie der steigenden Staatsverschuldungen von nun 184,7% zählt Eritrea zu einem der ärmsten Länder weltweit.

Platz 4: Griechenland (213,1 %)

Mit einer Staatsverschuldung von 213,1 % landet das EU-Mitgliedsland Griechenland auf dem 4. Platz der weltweit am höchsten verschuldeten Länder. Griechenland befindet sich bereits seit rund einem Jahrzehnt in einer Wirtschaftskrise, die das EU-Land trotz zahlreicher Rettungspakete immer wieder vor eine Staatspleite stellte. Doch auch die Corona-Krise traf Griechenland schwer, sodass die Schulden erneut stark anstiegen. Griechenland gilt somit als das verschuldeste Land innerhalb der EU.

Platz 3: Japan (256,22 %)

Japan ist sowohl im Ranking der prozentualen Staatsverschuldung zum BIP als auch der Staatsverschuldung in absoluten Zahlen auf den vordersten Plätzen zu finden. In Beziehung zum BIP beträgt z.B. die Schuldenquote Japans 256,22 %. Demnach landet Japan auf dem Platz 3 der am höchsten verschuldeten Länder weltweit.

Die Verschuldung von Japan ist dabei in den letzten Jahren stetig gestiegen und scheint auch in Zukunft kein Ende zu finden. Doch trotz dieser hohen Verschuldung zählt Japan zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch als führendes Wirtschaftsland in Asien.

Platz 2: Sudan (262,52 %)

Der Sudan ist mit einer ungeheuren Verschuldung von 262,52% das zweithöchste verschuldete Land weltweit. Die Staatsverschuldung ist auf zahlreiche Zahlungsrückstände zurückzuführen, die aufgrund einer anhaltenden Wirtschaftskrise bedingt durch die Abspaltung des Süßsudans, Überflutungen sowie durch die Corona-Pandemie nicht mehr getilgt werden konnten. Die Höhe der Schulden ist für den Sudan jedoch nicht mehr tragbar. Ohne einen Schuldenerlass und Umschuldungen kann sich das Land demnach nicht mehr aus der Krise retten.

Platz 1: Venezuela (304,13 %)

Venezuela gilt mit einer Verschuldung von 304,13 % als das am höchsten verschuldete Land weltweit. Grund dafür stellt unter anderem die andauernde Staats- und Wirtschaftskrise in Venezuela dar, die das Land bereits seit mehr als 5 Jahren belastet. Aufgrund zunehmender Versorgungsengpässe sowie der steigenden Inflation herrscht eine starke Hungersnot in Venezuela, die wiederum zu einer drastischen Armutsquote führt. Hinzu kommen fortwährende Sanktionen, die das Wirtschaftswachstum des Landes erheblich beeinträchtigen. Ein Wirtschaftskollaps droht.

Kurse Hand Charts Crash – MR.LIGHTMAN1975 – shutterstock_413650720

Konjunktur: Schlechteste Geschäftserwartungen seit der Finanzkrise 2009Nach der Exportindustrie ist jetzt auch der Mittelstand in Deutschland von den schlechten Wirtschaftsaussichten massiv betroffen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sonja Hüsken. Über den Autor

Schon vor ihrem Studium der Volkswirtschaftslehre beschäftigte sich Sonja Hüsken intensiv mit dem Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft und der Frage nach der richtigen Vorsorge. Immer im Fokus: Der Mehrwert der Information für den Leser.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz