+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | ab 08.08., 18 Uhr +++

Die 5 größten Konsumgüterhersteller der Welt

Inhaltsverzeichnis

Bei einem Blick in den Einkaufswagen im Supermarkt stellt man schnell fest, dass viele Markenprodukte denselben Hersteller haben. Der Markt der Fast Moving Consumer Goods (FMCG) ist weltweit umkämpft und wird von global agierenden, multinationalen Konzernen bestimmt. FMCG steht für typische Konsumgüter des täglichen Bedarfs, die häufig nachgekauft werden. Neben Artikeln aus dem Foodsegment fallen auch Produkte aus dem Nearfoodsegment, beispielsweise Kosmetika, Hygieneartikel oder Heimtierbedarf unter die Konsumgüter.

Die 5 größten Konsumgüterhersteller der Welt nach Umsatz sind in Bezug auf ihr Produktspektrum breit aufgestellt. Sie vereinen die Produktion von Kosmetik, Lebensmitteln, Haushaltswaren, Getränken, Tierfutter und Süßigkeiten unter einem Dach und beherrschen somit in vielen Haushalten die Vorratsschränke. Viele der Hersteller sind auch am Aktienmarkt bekannte und beliebte Schwergewichte. 

Die folgenden Konzerne gehörten nach einer Untersuchung der internationalen Unternehmensberatung OC&C Strategy Consultants 2020 zu den fünf größten Konsumgüterherstellern:

5. JBS (Brasilien) – Umsatz: 51,1 Milliarden US-Dollar

JBS ist ein brasilianischer Konzern, der sich auf die Herstellung von Nahrungsmitteln und landwirtschaftlichen Produkten spezialisiert hat. JBS ist weltweit führend in der Produktion von Fleisch und Geflügel und verarbeitet jährlich etwa 25 Millionen Tonnen Fleisch. Die JBS-Gruppe umfasst mehr als 200 Tochtergesellschaften und Niederlassungen in über 20 Ländern. JBS hat seinen Hauptsitz in São Paulo, Brasilien.

JBS produziert unter anderem Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel, Aufschnitt, Wurst und Pelze. JBS ist auch in der Futtermittelindustrie tätig und unterhält Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien. JBS-Produkte sind in vielen Ländern der Welt erhältlich, darunter auch in Deutschland. Fleischsorten und Wurstwaren werden sowohl im Lebensmitteleinzelhandel als auch in Gastronomiebetrieben verkauft. Die JBS-Aktie wird unter der WKN A0Q68W gehandelt.

4. Unilever (UK / Niederlande) – Umsatz: 61,6 Milliarden US-Dollar

Der niederländisch-britische Konzern Unilever ist der viertgrößte Hersteller von Konsumgütern weltweit. Unilever wurde 1930 durch die Fusion der niederländischen Margarine Unie und der britischen Lever Brothers gegründet. Kosmetik, Körperpflegeprodukte, Nahrungsmittel, Textilpflegeprodukte und Haushaltswaren werden von mehr als 149.000 Mitarbeitern weltweit hergestellt.

Zu den mehr als 400 Unilever-Marken, die in 190 Ländern vertrieben werden, zählen unter anderem Domestos, Axe, Dove, Ben & Jerry’s, Bertolli, Knorr, Langnese, Lipton, Pfanni, Rama und Mondamin. Die Unilever-Aktie notiert seit dem Jahr 2000 an der Börse. Unterteilt wird die Unilever-Aktie in zwei Kategorien: Unilever N.V. (WKN: A0JNE2, ISIN: NL0000009355) und Unilever PLC (WKN: 858062, ISIN: GB00B10RZ839). Unilever N.V. ist die niederländische Holdinggesellschaft des Konzerns, Unilever PLC die britische. Beide Unternehmen sind im FTSE 100 gelistet. 

Die Unilever-Aktie ist seit dem Jahr 2000 eine der besten Aktien am Markt. Im Durchschnitt hat sich der Aktienkurs jährlich um 11,3 Prozent vermehrt. Unter Berücksichtigung der Dividende verfügt Unilever über eine solide Performance.

3. PepsiCo (USA) – Umsatz: 70,4 Milliarden US-Dollar

Der bekannte Markenartikelhersteller PepsiCo rangiert auf dem dritten Platz im Ranking der größten Konsumgüterhersteller der Welt. Das Unternehmen mit Sitz in Purchase, New York ist der größte Konkurrent der Coca Cola Company. PepsiCo ist eines der weltweit größten Lebensmittel- und Getränkeunternehmen mit einem Portfolio, das 22 Marken umfasst, die jeweils mehr als eine Milliarde Dollar Jahresumsatz im Einzelhandel erzielen. 

Die Produkte von PepsiCo werden in mehr als 200 Ländern weltweit verkauft. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst eine breite Palette von Getränken, darunter kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke, Säfte und Saftgetränke, abgefülltes Wasser, Sportgetränke, Tee und Kaffee. Neben den Getränken bietet PepsiCo auch Lebensmittel, Snacks und andere Produkte an.

PepsiCo wurde 1965 durch die Fusion von zwei Unternehmen gegründet: Frito-Lay und Pepsi-Cola. Seit dem Jahr 1965 zahlt das Unternehmen seinen Anlegern eine Dividende aus und hat diese seit 1973 auch konstant erhöht. Die PepsiCo-Aktie notiert unter der WKN 851995 an der Börse.

2. Procter & Gamble (USA) – Umsatz: 70,6 Milliarden US-Dollar

Procter & Gamble ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Cincinnati, Ohio. Procter & Gamble produziert und vertreibt Konsumgüter in über 180 Ländern weltweit. Das Sortiment umfasst Haushalts-, Körperpflege- und Babyprodukte. Procter & Gamble ist in zwei Geschäftsbereiche unterteilt: Beauty & Grooming sowie Health & Well-Being. 

Laut eigener Aussage des Konzerns kommen Verbraucher auf der ganzen Welt insgesamt vier Milliarden Mal am Tag mit Procter & Gamble-Produkten in Berührung. Sowohl beim Zähneputzen mit Oral-B, beim Wickeln der Kinder mit Pampers und ebenso beim Hairstyling mit Wella ist Procter & Gamble in den meisten Haushalten der Welt präsent. 

Auch die Marken Gilette, Braun, Pringles, Lenor und Duracell stammen aus dem zweitgrößten Konsumgüterkonzern der Welt. Gegründet im Jahr 1837 war P & G Pionier darin, einzelne Marken zu bewerben und als Konzern selbst im Hintergrund zu bleiben. Seit 1998 ist die Procter & Gamble Aktie an der Börse New York (WKN: 852062) notiert. Procter & Gamble ist im Aktienindex Dow Jones Industrial Average gelistet.

1. Nestlé AG (Schweiz) – Umsatz: 93,6 Milliarden US-Dollar

Nestlé S.A. ist ein Schweizer multinationaler Nahrungsmittel- und Getränkeverarbeitungskonzern mit Hauptsitz in Vevey, Waadt, Schweiz. Zu den Produkten von Nestlé gehören Kindernahrung, medizinische Nahrung, Tafelwasser, Frühstückszerealien, Kaffee und Tee, Süßwaren, Milchprodukte, Eiscreme, Tiefkühlkost, Tiernahrung und Snacks. 

29 der Nestlé-Marken haben einen Jahresumsatz von über 1 Milliarde US-Dollar, darunter Nespresso, Nescafé, KitKat, Smarties, Nesquik, Vittel und Maggi. Nestlé produziert weltweit in 447 Fabriken und beschäftigt mehr als 339.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist einer der Hauptaktionäre von L’Oreal, dem weltweit größten Kosmetikunternehmen. Nestlé entstand 1905 durch die Fusion der Anglo-Swiss Milk Condensed Company, die 1866 von den Brüdern George Page und Charles Page gegründet wurde, und der Farine Lactée Henri Nestlé, die 1866 von Henri Nestlé gegründet wurde.

Schon seit vielen Jahren rangiert Nestlé an der Spitze der größten Konsumgüterkonzerne der Welt. Seit die Nestlé-Aktie an der Börse erhältlich ist, gehört sie zu den Schwergewichten auf dem Parkett (WKN: A0Q4DC).