Der Markt schießt nach oben!

Inhaltsverzeichnis

Ist jetzt alles wieder gut? Grüne Kerzen wohin man sieht. Hat sich fundamental irgendetwas verändert? Abgesehen davon, dass wir medial schon wieder auf Maskenpflicht im Herbst eingestimmt werden, ist doch nicht viel geschehen.

Der Krieg in der Ukraine. Eine Inflation auf Rekordhoch. Unser Euro so wertlos wie der US-Dollar. Aber irgendwo muss das Geld wohl gerade hin. Egal, welche Kurse ich mir anschaue, fast alles steht auf grün.

Kryptowährungen, Rohstoffe, Indizes, Aktien. Alles steigt. Sogar Gold – um satte 0,2 Prozent. Nvidia legt um fast 6 Prozent zu; Amazon um 3 Prozent. Rohöl steigt leider auch um fast 5 Prozent. Coinbase springt sogar 15 Prozent nach oben; Ether um 10 Prozent, Matic sogar um 25 Prozent! Da hilft es wohl der Kryptowährung, dass sie von Disney für zukünftige Projekte ausgewählt wurde.

In diesem extrem positiven Umfeld – zumindest für den heutigen Tag – schafften es Aixtron und Merck um jeweils rund 5 Prozent zu fallen. Immerhin gibt auch eine Pfizer um 0,6 Prozent nach und McDonald’s auch um fast 0,5 Prozent. Interessant, dass diese beiden schwächeln.

Das Geld wird tatsächlich aus den Corona-Krisen-Aktien gezogen, wobei nur minimal. Der breite Markt bekommt heute eine Finanzspritze. Reicht das?

Berechtigte Zweifel

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Eine grüne Kerze an einem Montag läutet noch nicht den Boden ein. Ja, es sieht heute ganz chic aus. Die meisten Depots werden heute besser aussehen als am Freitag. Doch allzu optimistisch bin ich dennoch nicht. Klar, die mögliche Rallye können wir nutzen, um Gewinne mitzunehmen.

Aber ich sehe noch keine Trendwende. Es gilt also diesen positiven Tag nicht überzubewerten. Ausschlaggebend ist nämlich hierbei, dass wir noch keine wichtigen Hochs gemacht haben. Es wurde keine Widerstände geknackt. Die Kurse sind einfach heute nur einmal gestiegen.

Von mir aus darf das auch gerne so weitergehen. Die Lage darf sich entspannen. Sonnenblumenöl gibt es ja auch wieder zu kaufen. Klopapier ist auch nicht ausverkauft. Benzin gibt es auch an der Tankstelle – nur eben, wie auch das Sonnenblumenöl, etwas teurer als sonst.

Bei Paracetamol gibt es dafür jetzt Lieferengpässe. Ich war vorhin in der Apotheke, um für die Nachbarin Medizin zu holen. Die hat es ordentlich erwischt mit dem großen C. Auf jeden Fall gab es ihr gewünschtes Paracetamol nicht mehr, sondern von einer anderen Marke. Für sie ändert sich deshalb nicht. Allerdings haben die Kinder nach Nachsehen! Denn es gibt jetzt wohl schon Engpässe bei Fiebersaft und dergleichen.

Immer wieder etwas Neues. Und genauso verhält es sich mit der Weltwirtschaft. Auf gute Nachrichten folgen schlechte. Die Gemengelage ist sehr durchwachsen. Der DAX wurde heute schon bejubelt, als er über der 13.000 Stand! Jetzt steht er wieder darunter. Lassen Sie sich also nicht zu leicht von positiven Nachrichten beeindrucken. Wir brauchen richtige Konfliktlösungen und nicht nur eine Montagsrallye!