Die 10 wertvollsten Marken der Welt 2021: US-Marken dominieren

Amazon Paket RED – shutterstock_539808037 pixinoo

Einige Produkte und Marken kennen fast alle Verbraucher: Das sind die 10 wertvollsten Marken der Erde im Ranking 2021. (Foto: pixinoo / Shutterstock.com)

Wer im Supermarkt die Qualität einer Ware nicht einschätzen kann, der greift sehr oft zu Markenprodukt. Denn was so weit verbreitet ist und so stark beworben wird, muss gut sein. Darüber scheint bei Verbrauchern auf der ganzen Welt Einigkeit zu herrschen.

Wie kann es auch anders sein, dass einzelne Produkte oder Dienstleistungen so große Marktanteile auf sich vereinigen können. Das sind die 10 wertvollsten Marken des Jahres 2021 nach ihrem Markenwert im Überblick nach Statista.

10. Mastercard (112,9 Mrd. US-$ Markenwert)

Zum Zahlungskonkurrent VISA muss Mastercard noch aufholen: Lediglich 112,9 Mrd. US-$ weist der Finanzdienstleister in 2021 auf und ist damit zwar mit 4% sogar stärker als VISA gewachsen. Im Gesamtvolumen reicht es dennoch beim Markenwert nur weiterhin für Platz 10.

9. McDonald´s (154,9 Mrd. US-$)

Der größte Fast-Food-Konzern der Welt weist einen Umsatz von 21 Mrd. US-$ auf. In über 34.000 Restaurants werden weltweit die besonders bei den jugendlichen Kunden beliebten Burger-Menüs serviert. Der Wert der Marke wird auf 154,9 Mrd. US-$ beziffert.

8. Visa (191,3 Mrd. US-$)

Visa ist einer der größten Kreditkarten-Anbieter der Welt. Dem Unternehmen gelang 2008 der größte Börsengang der Wirtschafthistorie der Vereinigten Staaten. Die Marke besitzt einen Wert von 191,3 Mrd. US-$.

7. Alibaba (196,7 Mrd. US-$)

Das “chinesische Amazon” steht in China unter Druck, dennoch legt es eine solide Performance hin. Kann aber seinen Vorjahresrang nicht verteidigen: Von 6 geht auf 7 – allerdings sinkt nicht etwa der Markenwert, er ist nur mit 29% deutlich schwächer gewachsen als der der amerikanischen Konkurrenten.

6. Facebook (226,7 Mrd. US-$)

Fast jeder hat heute ein Facebook-Profil und kennt den Social-Media-Primus aus den USA. Neben dem Social-Network Facebook gehört zum Konzern auch die Foto- und Video-App Instagram und der Chatanbieter WhatsApp. Im Markenwert hat Facebook im Vergleich zu 2020 2 Plätze gut gemacht, bei guten +54%.

5. Tencent (240,9 Mrd. US-$)

Tencent wurde im Jahr 1998 gegründet und gilt als einer der ältesten Internetkonzerne Chinas. Auf dem westlichen Marken-Radar ist das Unternehmen spätestens mit seinem Messenger-Dienst WeChat aufgetaucht und entwickelt sich seit Jahren bei Umsatz und Markenwert nach oben: Im Vergleich zu 2020 mit satten 60%.

4. Microsoft (410,3 Mrd. US-$)

Der größte Softwarehersteller der Welt hat als Marke einen Wert von 410,3 Mrd. US-$. Das Unternehmen erwirtschaftet mit über 160.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von mehr als 160 Mrd. US-$.

3. Google (458 Mrd. US-$)

Der Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen-Anbietern beschäftigt mehr als 130.000 Angestellte. Google hat einen sehr hohen Bekanntheitsgrad und einen Markenwert von 458 Mrd. US-$, das Markenwachstum lag gegenüber 2020 bei 42% – ein kräftiger Zuwachs aber nicht der größte im Ranking.

2. Apple (612 Mrd. US-$)

Der US-Konzern Apple, Anbieter von Computern, Software und Smartphones, ist eines der größten Unternehmen der Welt, an Amazon kommt es trotz Hochglanz-Portfolio im Markenwert nicht vorbei. In der Veränderung zu Vorjahr glänzt der iPhone-Hersteller mit 74% Zuwachs.

1. Amazon (683,9 Mrd. US-$)

Der Onlinehändler Amazon verteidigt seinen Spitzenplatz mit beeindruckenden +64% gegenüber dem Jahr 2020. Zusammen mit Apple auf Platz 2 sind beide Unternehmen erstmals über die 500 Mrd. US-$-Grenze beim Markenwert geklettert.

Amazon Paket RED – shutterstock_539808037 pixinoo

November 2021: Die 3 größten Aktien-Positionen von George SorosGeorge Soros reitet die Immobilienwelle: Star-Investor fährt mit US-Immobilienkonzern Dr. Horton für seine Kunden massive Gewinne ein › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Peter Hermann
Von: Peter Hermann. Über den Autor

Peter Hermann ist studierter Germanist und Sozialwissenschaftler und arbeitet seit vielen Jahren im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Sein Spezialgebiet sind die Offenen Investmentfonds. Darüber hinaus besitzt er die Zulassung zum Anlageberater nach § 34 f.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz