+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Bootshändler MarineMax übernimmt IGY Marinas

Inhaltsverzeichnis

Heute möchte ich Sie mit in die Welt des internationalen Jetsets nehmen: In der vergangenen Woche gab der in Clearwater/Florida ansässige Bootshändler MarineMax bekannt, dass er eine Vereinbarung zur Übernahme von Island Global Yachting LLC (IGY Marinas) getroffen hat.

480 Mio. US-Dollar (USD) in bar lässt sich der nach eigenen Angaben weltweit größte Einzelhändler für Freizeitboote und -yachten die Übernahme des ebenfalls in Florida ansässigen Yachthafen- bzw. Marina-Betreibers IGY Marinas kosten. Optional zahlt MarineMax bei Erreichen bestimmter Leistungskennzahlen noch weitere 100 Mio. USD an die Besitzer von IGY.

Die beteiligten Unternehmen im Porträt

Da viele von Ihnen sich im Yacht- und Marina-Geschäft nicht auskennen dürften, möchte ich die am Deal beteiligten Unternehmen zunächst kurz vorstellen. MarineMax ist der weltweit größte Einzelhändler für Sportboote und Yachten, der neue und gebrauchte Sportboote, Yachten und damit verbundene Marineprodukte und -dienstleistungen verkauft.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch Yachtmakler- und Charterdienste an. MarineMax verfügt über mehr als 100 Standorte weltweit, darunter 79 Einzelhandelsstandorte, zu denen 34 Yachthäfen oder Lagerbetriebe gehören.

Durch die Tochtergesellschaften Fraser Yachts und Northrop and Johnson ist das Unternehmen auch der größte Anbieter von Superyacht-Dienstleistungen mit Standorten auf der ganzen Welt. Mit den Töchtern Cruisers Yachts und Intrepid Powerboats ist MarineMax auch im Bereich des Yacht- und Bootsbaus aktiv.

MarineMax ist ein an der New Yorker Börse (NYSE) notiertes Unternehmen. Die gut 2.600 MarineMax-Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von gut 2 Mrd. USD. Der operative Gewinn (EBIT) belief sich auf 209,5 Mio. USD.

Die 2005 gegründete IGY Marinas betreibt ein globales Netzwerk von 23 Yachthäfen in Nord- und Südamerika, der Karibik und Europa. IGY konzentriert sich auf den Erwerb, die Verwaltung und die Betreuung von Luxus-Yachthäfen und den dazugehörigen Immobilien im Hinterland.

Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Luxusyachten an und ist gleichzeitig exklusiver Heimathafen für einige der größten Megayachten der Welt. Darüber hinaus ist IGY Marinas ein Veranstalter für exklusive Events wie das Cannes Yachting Festival, das Cannes Lions International Festival of Creativity, die Superyacht Miami und die Art Basel.

IGY hat seinen Hauptsitz in Florida und unterhält außerdem Büros in New York und auf den US Virgin Islands. Das Unternehmen befindet sich in Privatbesitz. IGY Marinas wird durch jüngste Übernahmen und organisches Wachstum im Kalenderjahr 2022 voraussichtlich einen Umsatz von über 100 Mio. USD erzielen.

So reagierten die Börsen

Die Bekanntgabe des Übernahmedeals hatte am vergangenen Dienstag kaum Auswirkungen auf den Kurs der MarineMax-Papiere. Diese eröffneten an der New Yorker Börse mit 38,66 USD und lagen beim Closing bei 38,33 USD.

Möglicherweise konnte die Transaktion aufgrund des relativ geringen Übernahmepreises die Anleger nicht für den Kauf von MarineMax-Papieren motivieren. Hinzu kommt, dass MarineMax in den letzten Monaten bereits durch zahlreiche andere Übernahmen auf sich aufmerksam gemacht.

MarineMax setzt auf Wachstum durch Zukäufe

Für MarineMax ist der IGY-Deal bereits die sechste große Akquisition innerhalb von etwas mehr als einem Jahr. Anfang August hatte der Boots- und Yachthändler hat seine Präsenz in Texas mit der Übernahme des Yachthändlers Endeavour Marina ausgebaut.

Im April erweitert MarineMax seine globale Präsenz mit der Übernahme von Superyacht Management mit Sitz in Golfe Juan, Frankreich. MarineMax erwarb außerdem Cruiser Yachts im Mai letzten Jahres.

Hinzu kamen Nisswa Marine im Juli 2021, Intrepid Powerboats im Oktober 2021, Texas Mastercraft im November 2021 und im Jahr 2020 Northrop & Johnson und SkipperBud’s, wodurch insbesondere die Marina-Kapazitäten des Unternehmens erheblich erweitert wurden.

Wie es weitergeht

Vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen erwartet MarineMax, dass die Übernahme in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2023 abgeschlossen werden wird.

IGY Marinas wird sein luxuriöses Branding beibehalten, das in der weltweiten Marina- und Superyacht-Gemeinschaft etabliert ist. Das bestehende Managementteam von IGY Marinas wird auch weiterhin den Betrieb des Unternehmens leiten.