Britisches Pfund (Pfund Sterling)

Das Britische Pfund ist die älteste Währung der Welt - Erfahren Sie Alles zu den Anfängen & den aktuellen Entwicklungen rund um das Britische Pfund.
1 min | Stand 23.12.2021
+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Das Britische Pfund als Zahlungsmittel

ISO 4217-Code: GBP (Great Britain Pound)

Abkürzung: £

Unterteilung: 1 GBP = 100 Pence (seit 1971)

Emittent: Bank of England

Offizielle Währung in: Großbritannien inklusive Nordirland, britische Kanalinseln, Isle of Man

Geschichte des Britischen Pfunds

ca. 765 n.Chr.: Im Königreich Kent werden Silbermünzen als Zahlungsmittel eingesetzt
– der Ursprung der späteren Bezeichnung „Pfund Sterling“

1694: Im Zuge der Gründung der Bank of England wird erstmals Papiergeld eingeführt

1816: Einführung des Goldstandards

1971: Umstellung der Pfund-Pence-Unterteilung auf das Dezimalsystem
(1 GBP = 100 Pence)

1992: Der Vertrag von Maastricht enthält für Großbritannien eine Opt-Out-Klausel
gegen die Einführung des Euros

2020: Die Debatte um die Währungsumstellung auf Euro wird durch den Brexit obsolet