Wall Street bewegt sich kaum Fleck

Fast eine Woche sehen wir nun schon, dass sich die US-Indizes in einer sehr engen Handelsspanne bewegen. Oftmals von gerade einmal einem Prozent. Die Volatilität scheint verloren. Obwohl gestern das Treffen zwischen Trump und Kim ein abruptes und erfolgloses Ende fand, reagierte der Markt überhaupt nicht auf diese doch eigentlich sehr enttäuschende Meldung. Schlechte Nachrichten werden also wieder einmal ignoriert und ausschließlich guten Nachrichten wird die entsprechende Aufmerksamkeit geschenkt.

Eine Portion Marktmanipulation?

Sehr oft wird von Marktmanipulation gesprochen. Was genau hinter vielen verschiedenen Marktphänomen steckt werden wir wohl nie erfahren. Aber es ist durchaus verwunderlich, was die Wall Street für ein Comeback vollzogen hat und wie stabil die Indizes nun auf diesem Niveau ohne Volatilität verharren.

Heute geht’s wieder nach ein Stück nach oben

Zuletzt ging es ein kleines Stück an der Wall Street nach unten. Mit Hinblick auf die aktuellen Indikationen für den heutigen Handelstag sieht es nach einem sehr positiven Marktstart aus. Demnach verharren die US-Indizes also weiterhin in ihrer engen Handelsspanne.

Ein Trading-Setup für den S&P 500 Index!

Ein Trading-Setup für den S&P 500 Index!In der heutigen Ausgabe widme ich mich nochmals dem amerikanischen S&P 500 Index. Wie Sie dem im Video dargestellten Tageschart entnehmen können, steht der Index wieder vor einer bedeutsamen und… › mehr lesen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.