Wall Street: Der Index-Check!

In der heutigen Ausgabe möchte ich Ihnen einmal wieder einen Überblick über gleich alle drei US-Indizes verschaffen. Lassen Sie uns demnach keine Zeit verlieren und starten direkt mit der Analyse des Dow-Jones-Index. Der 1jährige Aufwärtstrend wurde rückblickend durchbrochen und löste eine Korrektur aus. Aber dank den Maßnahmen der US-Notenbank hat sich der US-Aktienmarkt wieder schnell nach oben gekämpft. Neue Rekordstände sind aber seitdem nicht mehr zustande gekommen – im Gegenteil.

Momentan besteht sogar noch die Chance für eine charttechnisch negative Entwicklung in Form von abfallenden Hochpunkten (siehe Video). Idealerweise steigt der Dow-Jones-Index nun nicht mehr über 27.100 Punkte an. Allerdings würde dies bedeuten, dass der Index nicht einmal mehr als 1 Prozent Kurspotenzial hat. In Anbetracht dieser Tatsache sinkt die Chance für solch ein Szenario auf einen Bruchteil aber an der Börse ist ja bekanntlich alles möglich. Erst wenn der Index über 27.100 per EoD schließt, macht es Sinn, dass charttechnische Bild umgehend zu bewerten.

S&P 500 bleibt im Trendkanal

Ein für mich unverändert sehr interessanter Chart, ist der Wochenchart des S&P 500 Index. Schon seit längerer Zeit verweise ich auf einen übergeordneten Trendkanal und somit auf ein begrenztes Kurspotenzial und gleichzeitig aber auch auf das Risiko für eine Korrektur innerhalb des Kanals. An diesem Ausblick hat sich weiterhin nichts verändert. Rund 2 Prozent Kurspotenzial wären meiner Meinung nach noch gegeben, bevor einige Bullen wieder den Markt verlassen.

Wall Street – Warum Objektivität wichtig ist!

Wall Street – Warum Objektivität wichtig ist!Bevor ich aber auf die amerikanischen Indizes zu sprechen komme, möchte ich in der heutigen Ausgabe zuvor ein anderes, wichtiges Thema thematisieren. Vielleicht erinnern Sie noch an meine ehemals vorgestellte… › mehr lesen

Nasdaq100 mit großer Herausforderung

Auf den Chart des Nasdaq100 Index hatte ich bereits gestern aufmerksam gemacht. Der 1jährige Aufwärtstrend bleibt umkämpft, aber nach seiner zuletzt erfolgten Rückkehr droht jetzt schon wieder der Durchbruch nach unten und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Ich gehe unverändert davon aus, dass der Index momentan an einer Top-Bildung um +/- 8.000 Punkte arbeitet und im Anschluss eine Korrektur bis auf 7.600 Punkte oder auch 7.400 Punkte die Folge sein wird. Vielleicht präsentiere ich Ihnen morgen Früh eine Trading-Idee zu diesem Index Szenario, welches meiner Meinung nach sehr attraktiv ist.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von John Gossen. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz