Wall Street – Es bleibt unglaublich volatil und spannend!

Insbesondere der erste Widerstand (200 Wochenschnitt) scheint für den Index eine große Hürde zu sein und unterhalb von 2.730 Punkten bleibt der amerikanische S&P 500 Index seitens der Charttechnik übergeordnet angeschlagen. Die aktuellen Zahlen rund um das Coronavirus mit Hinblick auf die USA wirken besorgniserregend. Deshalb dürfte es auch im April nochmals einen deutlichen Rücksetzer geben. Erholungen bleiben stets als sogenannte Bärenmarktrallyes bestehen!

Machen Sie sich die Volatilität zu Ihrem Vorteil

Aktuell auf große Trendbewegungen zu blicken macht meiner Meinung nach wenig Sinn. Vielmehr sollten Sie sich die Volatilität der Kurse zu Ihrem Vorteil. Die Schwankungen innerhalb von 24 Stunden genügen sehr oft, um bereits beispielsweise 2stellige Renditen zu erzeugen. Ohnehin ist Flexibilität aktuell wichtig, da der Markt stets eine wilde Achterbahnfahrt hinlegen kann.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Wall Street – S&P 500 im Chartcheck!

Wall Street – S&P 500 im Chartcheck!Weder Charttechnik noch Fundamentalanalyse haben in solchen Zeiten wenig Aussagekraft, wobei Charttechnik mit Sicherheit noch am meisten Sinn macht. Ein schönes Beispiel ist hierfür der amerikanischen S&P 500 Index, denn… › mehr lesen

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von John Gossen. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz