Wall Street – S&P 500 prallt ab!

Ich möchte an dieser Stelle nochmals auf den amerikanischen S&P 500 zu sprechen kommen. Dort hatte ich ja bereits aufgezeigt, dass es nun um den entscheidenden Ausbruch oder Rückfall für eine Konsolidierung geht. Bislang macht es den Anschein, dass der S&P 500 nicht ausreichend Kraft an den Tag legen kann, um einen Ausbruch zu forcieren. Es könnte sich somit die von mir bereits gestern aufgezeigte Pullback-Strategie zum Tragen kommen.

Corona, Corona, Corona

In den USA klettern die Neuinfektionen weiter nach oben. Auch in Deutschland ist ein erneut starker Anstieg in den letzten 24 Stunden zu verbuchen. Ein Blick nach Japan ist ebenfalls interessant, denn dort wurde nun die höchste Alarmstufe ausgerufen. Corona breitet sich weiterhin in den Wintermonaten wie zu erwarten stark aus. Hoffnung beschert weiterhin der Impfstoff von BioNTech und Moderna, die sich weiterhin ein Kopf an Kopf Rennen liefern, wer den höchsten Wirkungsgrad vorweisen kann.

Apropos Moderna

Nachdem sich BioNTech wieder ein Stück vor Moderna geschoben hat, ist Moderna gestern wieder unter Druck geraten und setzt somit seine Konsolidierung fort. Vielleicht ist dies eine gute Chance, um in die Aktie attraktiv einzusteigen?

Charts hergestellt mit freundlicher Unterstützung von: Tradingview.com

Wall Street – Facebook und die 50 Tage-Linie…

Wall Street – Facebook und die 50 Tage-Linie…Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters John Gossens Daily Dax. Täglich analysiere ich zwei Mal für Sie die internationalen Aktienmärkte und morgens starten wir immer mit dem Blick… › mehr lesen

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossen Trading und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz