Wall Street – War es das schon?

Der Oktober startete angesichts verschiedener, sehr schwach ausgefallenen Wirtschaftsdaten recht schwach. Aber es dauerte wie in den vergangenen Monaten nicht lange und die Bullen meldeten sich wieder schnell zurück. Die Alternativlosigkeit aufgrund des Niedrigzinsumfeldes ist weiterhin eines der Hauptargumente für ein Investment in den Aktienmarkt.

Blick auf die Indizes

Der Dow Jones Index hat nahezu auf den Punkt genau an einer entscheidenden Trendlinie nach oben gedreht. Der S&P 500 und Nasdaq100 sind ebenfalls durch Unterstützungszonen zur Umkehr gelangt. Diese Woche müssen die Bullen zeigen, ob sie die Kraft haben, um den Anstieg fortzuführen.

Aber keineswegs ist der Monat eine Garantie für Bullen oder Bären, denn es stehen noch zu viele politische Herausforderungen bevor. Meiner Meinung nach haben alle drei Indizes (siehe Video) nach der Kurserholung keine leichte Aufgabe vor sich. Insbesondere der diesjährige Trendbruch des Technologieindex und der aktuell mögliche Pullback könnte bereits wieder eine Einladung für die Bären darstellen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Wall Street - Unterstützungszone im Dow Jones rückt näher!

Wall Street - Unterstützungszone im Dow Jones rückt näher!Wichtige Unterstützungen rücken beim Dow-Jones-Index immer näher und somit stellt sich natürlich die Frage: Wann schlagen die Bullen zurück? Gleich zwei wichtige Unterstützungen rücken nun ins Auge. Zunächst einmal die… › mehr lesen

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von John Gossen. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz