MenüMenü
Rohstoffe

Rohstoffe: Das schwarze Gold

Rohstoffe

Das schwarze Gold

Einer der wichtigsten Rohstoffe auf den weltweiten Märkten ist das Erdöl. Dieses dient zur Erzeugung von Elektrizität, als Treibstoff für einen Großteil der weltweiten Verkehrsmittel sowie als Bestandteil von Kunststoffen und anderen Chemie-Produkten. Weltweit werden täglich mehr als 14 Mrd. l Erdöl verbraucht. (Fotos: Flickodelius – Wikimedia Commons, peretzp – flickr)

Aktuelle Artikel
Kolumnen und Kommentare

Uran-Ausblick: Angebots-Kürzung stützt den Preis

von Heiko Böhmer

Kasachstan hat angekündigt die Uran-Produktion um 10% zu kürzen. Das ist positiv für den Gesamtmarkt und wird den Preis wohlstützen. > Mehr

Kolumnen und Kommentare

Uran: Das Comeback steht vor der Tür

von Heiko Böhmer

Seit Fukushima steht die Atomenergie im Abseits und Uran unter Druck. Doch das ändert sich wieder – ab 2017 steht die Trendwende an. > Mehr

Kolumnen und Kommentare

Rohstoff-Wissen: Achten Sie auch auf die Geologie

von Heiko Böhmer

Die Basis der Rohstoffvorkommen ist die Geologie – aber als Investor reichen einige Grundbegriffe aus. Den Erfolg an der Börse machen andere Faktoren aus.

Kolumnen und Kommentare

Blitzstart bei Finanzierungen: Weiteres positives Signal für den Sektor

von Heiko Böhmer

Neben den teilweise deutlichen Kurszuwächsen spricht auch das Anziehen bei den Finanzierungen für eine Verbesserung der Stimmung im Rohstoff-Sektor. > Mehr

Kolumnen und Kommentare

Rohstoff-Projekte: Auf die Lage kommt es an

von Heiko Böhmer

Bei der Bewertung von Immobilien kommt es hauptsächlich auf die Lage an. Auch bei Rohstoff-Projekten bekommt dieser Faktor immer mehr Bedeutung, sagt Oliver Gross. > Mehr

Deutsche Mark Scheine von 10 bis 100, Vorn- und Rückseite
Ökonomie

Variable Kosten: eine Definition der veränderlichen Kosten

von David Gerginov

Variable Kosten sind einer wichtiger Bestandteil einer betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung – eine Definition.

Ökonomie

Magisches Viereck Preisstabilität: Konflikte sind vorprogrammiert

von Michael Kempe

Stabile Preise für Bundesbürger und Wirtschaftswachstum sind kaum vereinbar, auch wenn das magische Viereck dies vorsieht. > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil Auf dem Gebiet der Rohstoffe wird zwischen Primär- und Sekundär-Rohstoffen unterschieden. Während Primär-Rohstoffe bis auf die Förderung unbearbeitet sind, werden Sekundär-Rohstoffe per Recycling aus entsorgtem Material gewonnen.

Beim Rohstoff-Handel ist v. a. die Gruppe der Primär-Rohstoffe von Interesse, die von Erdöl über Metalle bis hin zu Lebensmitteln ein breites Spektrum bietet. Diese Primärgruppe wird jedoch auch durch bearbeitete Rohstoffe wie Silber- und Goldbarren ergänzt.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt