David Gerginov

David Gerginov

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Medien, Politik und Wirtschaft sind schon seit langem die Leidenschaft von David Gerginov. Er legte seinen Studien-Schwerpunkt auf internationale Politik und Rechtswissenschaften. Er beschäftige sich zudem lange mit dem Thema der deutschen Staatsverschuldung und hat darüber sogar seine Magisterarbeit geschrieben (“Wie sinnvoll ist die deutsche Schuldenbremse?”).

Während seiner zahlreichen Recherchen im politischen und wirtschaftlichen Umfeld erkannte David Gerginov vor allem eins: Politik und Wirtschaft geben sich zu wenig Mühe komplexe Sachverhalte für jedermann verständlich aufzubereiten.

Unverständlichkeit den Kampf angesagt

Egal ob Schuldenbremse, EZB-Beschlüsse oder Unternehmensbilanzen: Meist geht es darum möglichst unverständlich zu formulieren. Der Leser in seiner Funktion als Bürger, Wähler oder Privatanleger wird von Staat und Unternehmen nicht ernst genommen, sondern als lästig empfunden.

David Gerginov hat diesem Umstand den Kampf angesagt: Er will verstanden werden und seinen Lesern komplizierte Sachverhalte verständlich näher bringen.

Seine Leser sollen widersprechen dürfen und Politik und Wirtschaft den Spiegel vorhalten können.

Im Team arbeiten beflügelt

Heute veröffentlicht David Gerginov fast täglich Beiträge über die aktuellsten Themen und Ereignisse, die auf GeVestor.de zugänglich sind. Er reagiert immer schnell auf die letzten Nachrichten und Berichte und informiert sofort seine Leser über die möglichen Konsequenzen und Auswirkungen auf relevante Aktien. Dadurch hält er seine Leser immer auf dem Laufenden und bestens vorbereitet.

Er folgt dabei seinem Anspruch Interessierte an Themen wie Finanzen, Börse, Private Vorsorge und Immobilien heranzuführen. Unterstützung findet er dabei in einer aufgeweckten Themenredaktion, die ihn bei der Themenfindung und Erstellung unterstützt.

 

Wenn Sie von den Fachkenntnissen unserer Experten profitieren möchten, abonnieren Sie unsere Gratis E-Mail Newsletter.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten