Visa
Visa Kreditkarten RED – shutterstock_249027982 Valeri Potapova

Visa schluckt britisches Finanzsoftware-Unternehmen Currencycloud

Der Kreditkartenriese Visa will das britische Finanzsoftware-Unternehmen Currencycloud übernehmen. Dabei wird das auf Fremdwährungstransaktionen spezialisierte Unternehmen mit 700 Mio. Britischen Pfund bewertet. > Mehr

Visa: Kreditkarten-Riese legt für schwedische Open-Banking-Plattform Tink für 2,1 Milliarden Dollar auf den Tisch

Visa nimmt nach abgeblasener Plaid-Übernahme nächstes Fintech ins Visier: 2,1 Milliarden Dollar schwere Offerte für Tink stärkt Position in lukrativer Datenanalyse

Diese Aktie hat Zukunft und ist krisenfest

Bezahlen? Das geht in vielen Ländern nur mit Karte. Auch die Deutschen kommen langsam auf den Trichter.

Börsengang IPO – shutterstock_1009727707

Coinbase Aktie: Die größte Krypto-Börse geht auf das Parkett

Mit Coinbase kommt das erste reine Krypto-Unternehmen an die Börse - die Erwartungen sind entsprechend hoch. > Mehr

Visa leidet in der Krise, schlägt aber die Erwartungen

Visa: Kreditkartengigant bekommt Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren. Konzernführung zeigt sich zuversichtlich. Weiteres Wachstum in Sicht. Aktienrückkäufe werden deutlich ausgeweitet

Alle Artikel lesen

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.