MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Vermögen im Alter: Der Zwei-Schritt-Plan

Wenn Sie heute über ein Vermögen in Höhe von X Euro verfügen, können Sie Y Jahre bei einem angenommenen Zinssatz von Z beziehen. In diesem Zusammenhang gibt es drei wichtige Faktoren:

Während Sie Ihr „heutiges“ Vermögen theoretisch noch benennen können, sind die Zahl der Jahre sowie der mögliche Zinssatz vollkommen offen! Das heißt: Niemand kann Ihnen heute sagen, wie viel Ihr Vermögen Ihnen tatsächlich bringen wird.

Sie können Ihre eigene Vorsorgeplanung lediglich deutlich vereinfachen und realistischer werden lassen. Dazu lohnt es sich, diese beiden Schritte zu befolgen.

Zwei Schritte für mehr Vermögen im Alter

Im ersten Schritt gehen Sie am besten von einer „ewigen“ Rente aus, die Sie beziehen möchten. Die Begrenzung auf einen bestimmten Zeitraum würde Ihnen nicht helfen, da Sie naturgemäß möglichst lange Ihr Vermögen verrenten können sollten. Zudem lässt sich eine „ewige“ Rente auch vererben.

Im zweiten Schritt kalkulieren Sie mit unterschiedlichen Zinsen. Das Zinsniveau einer Volkswirtschaft hängt von den Zentralbanken ab. Das aber bedeutet, dass Sie niemals für einen längeren Zeitraum den Zins voraussagen können. Dementsprechend ist es nicht ratsam, auf längerfristige Verträge mit gegebenem Zinssatz zu setzen.

Trotzdem benötigen Sie natürlich eine Kalkulationshilfe dafür, wie viel Zinsen oder jährliche Erträge Sie als Ziel angehen sollten. Die unten stehende Tabelle zeigt Ihnen, wie sich Ihr Vermögen in Abhängigkeit von den Nettozinsen entwickelt und wie wichtig dementsprechend hohe bis sehr hohe Zinsen beziehungsweise regelmäßige Erträge sind.

Bei x% Zinsen benötigen Sie für Ihre Wunschrente/ewige Börsenrente dieses Vermögen…

Wunschrente1000 Euro2000 Euro3000 Euro
2,00%606.500,001.213.000,001.819.500,00
2,50%486.500,00973.000,001.459.500,00
3,00%406.500,00813.000,001.219.500,00
4,00%306.500,00613.000,00919.500,00
5,00%246.500,00493.000,00739.500,00
10,00%126.500,00253.000,00379.500,00

Quelle: Eigene Berechnungen und www.zinsen-berechnen.de

Die Tabelle können Sie vergleichsweise einfach lesen: Wenn Sie 3% Zinsen für Ihr Vermögen kalkulieren würden und eine Rente von 2.000 Euro beziehen möchten, dann müssten Sie heute 813.000 Euro anlegen.

Wohlgemerkt: In diesen Beträgen ist noch keine steuerliche Belastung enthalten. Die Steuern kommen als zusätzliche unkalkulierbare Variable hinzu. Schließlich haben wir auch noch keine Inflationsrate abgezogen. Wenn Sie eine Wunschrente von 1.000 Euro kalkulieren, wird die Kaufkraft im Laufe der Jahre geringer.

Deshalb ist klar: Sie brauchen hohe Zinsen, wenn Sie auch nur eine kleinere „Rente“ beziehen wollen. Da das tatsächliche Vermögen selten 100.000 Euro übersteigt, sind Zinsen von weniger als 10% jährlich in aller Regel viel zu wenig, um davon leben zu können.

Mit anderen Worten: Nur die Börse kann Ihnen die ewige Börsenrente bescheren. Es gibt in Deutschland keine andere Anlageform, die dauerhaft so viele Gewinnchancen eröffnet wie die Anlagen in Aktien.

28. November 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jan Krengel. Über den Autor

Bereits als Teenager faszinierte Jan Krengel das Thema Börse – schließlich versprach einem der Neue Markt schnellen Reichtum. Da er schnell begriff, dass es Vermögen nicht ohne Fleiß und Disziplin gibt, begann der heranwachsende Börsenstar ettliche Fachliteratur zu studieren und ging auch beruflich den klassischen Weg.