Was ist der Unterschied zwischen dem Handel mit Devisen-Futures und dem Spot FX?

Der Forex ist ein sehr großer Markt mit vielen Besonderheiten, Vorteilen und Fallen. Anleger können beispielsweise in Devisen-Futures oder in […]

Der Forex ist ein sehr großer Markt mit vielen Besonderheiten, Vorteilen und Fallen. Anleger können beispielsweise in Devisen-Futures oder in den Handel mit sogenannten Spots (oder auf Deutsch: Kassageschäften) einsteigen. Der Unterschied zwischen diesen beiden Möglichkeiten ist gering, sollte jedoch beachtet werden.

Ein Devisen-Future ist ein rechtlich bindender Vertrag, der beide Parteien verpflichtet, einen bestimmten Betrag eines Währungspaares zu einem vorher festgelegten Preis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu handeln. Nimmt man an, dass der Verkäufer die Position nicht vorzeitig schließt, kann er entweder die Währung bereits zum Zeitpunkt der Vertragsunterschrift besitzen oder darauf spekulieren, dass der Preis vor der Handelsdatum weiter fällt.

Beim Spot FX werden die zugrundeliegenden Währungen nach dem Abrechnungstag physisch ausgetauscht. Damit erfüllt der Spot FX die Voraussetzungen für einen Kassamarkt – und auch bei den restlichen Rohstoffmärkten ist dieses Verfahren üblich. Jeder Bankkunde, der in seiner Filiale Geld in einer andere Währung umtauscht, nimmt so beispielsweise am Forex Spot-Markt teil.

Die Börsenarten

Die BörsenartenDie Organisation einer Börse deckt sich mit den effektivsten Verfahren um ein Produkt am Markt zu traden.Dieses Video bietet eine kurze Übersicht zu den, für den Privatanleger, interessantesten Arten von… › mehr lesen

Der Hauptunterschied zwischen Devisen-Fututes und dem Spot FX tritt dann auf, wenn der Handelspreis festgelegt wird und der Austausch des Währungspaares stattfindet. Bei Devisen-Futures wird der Preis bei der Vertragsunterschrift festgelegt. Der Austausch wird dann am Tag der Lieferung vorgenommen, der meist jedoch in weiter Zukunft liegt. Beim Spot FX wird der Preis ebenfalls direkt festgelegt, der Austausch des Währungspaares findet jedoch direkt oder zumindest nach geringer Zeit statt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass auch auf dem Futures-Markt der Großteil der Spekulanten bereits vor dem letztmöglichen Termin ihre Positionen schließen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.