Kreditkarten

Kreditkarten: Vom Roman ins echte Leben

Kreditkarten

Vom Roman ins echte Leben

Der Begriff Kreditkarte wurde zum ersten Mal im Science Fiction-Roman "Ein Rückblick aus dem Jahre 2000 auf 1887" genutzt. Im Werk aus dem späten 19. Jahrhundert beschreibt Autor Edward Bellamy einen jungen Amerikaner, der in einen über 100 Jahre andauernden Schlaf fällt.

© Flexmedia - Fotolia
Aktuelle Artikel
Bank & Geld

Kreditkarten: Seit 2018 sind Gebühren bei Zahlungen verboten

von Ralf Hartmann

Kreditkartengebühren sind 2018 weitgehend Vergangenheit. Lufthansa und Deutsche Bahn allerdings werden weiterhin Aufschläge verlangen. > Mehr

Marktanalysen

Im Markt herrscht Goldgräberstimmung

von Volker Gelfarth

Die Welt des Bezahlens ändert sich rasant. Im Markt herrscht Goldgräberstimmung. Am Ende werden sich jedoch nur wenige Zahlungs-Systeme durchsetzen. […] > Mehr

Bank & Geld

Blockchain-Kreditkarte für Flüchtlinge soll bei der Integration helfen

von David Gerginov

Mit einer Blockchain-Kreditkarte sollen Flüchtlinge besser integriert werden. Durch die belegte Identität sollen sie z.B. arbeiten können.

Kreditkarten

Prepaid-Kreditkarte für Kinder: Sinnvoll oder nicht?

von David Gerginov

Eine Prepaid-Kreditkarte für Kinder erschwert den Umgang mit Geld. Ältere Jugendliche könnten von dieser Bezahlform aber profitieren. > Mehr

Bank & Geld

Ohne Gebühren Geld abheben im Ausland? Das sind die Tricks

von David Gerginov

Mit der richtigen Kreditkarte oder der heimischen Bankfiliale im Ausland sparen Reisende Gebühren, die sonst beim Geld abheben entstehen. > Mehr

Marktanalysen

Ein effektives Mittel zu Ihrem persönlichen Krisenschutz

von Günter Hannich

Bargeld bleibt unersetzlich – auch wenn immer mehr Kampagnen laufen, die eine Abschaffung des Bargelds als Ziel haben. Doch als […]

Marktanalysen

Finanz-Konzern vor Neuausrichtung

von Volker Gelfarth

Banken zeigten 2017 eine gute Entwicklung. Doch das lässt sich nicht verallgemeinern. Passen Sie bei der Aktie von Barclays besser auf! > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil Die ersten echten Kreditkarten, die nicht an ein bestimmtes Unternehmen gebunden waren, wurden im Februar 1950 vom Diners Club herausgegeben. Mit diesen konnte in rund 2 Dutzend New Yorker Restaurants per Kreditaufnahme gezahlt werden.

Heutzutage sind in Deutschland v. a. Kreditkarten der Anbieter Visa, MasterCard und American Express anzutreffen. Unterschieden wird hierbei zwischen echten Kreditkarten und Sonderformen wie Prepaid-Karten, die im Vorfeld mit Geld "aufgeladen" werden müssen.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt