+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

AGL Energy lehnt Übernahmeangebot kategorisch ab

Inhaltsverzeichnis


Der größte australische Energieversorger AGL Energy Ltd. hat am vergangenen Samstag ein unaufgefordertes Übernahmeangebot von einem Bieterkonsortium erhalten und dieses am Sonntag kategorisch abgelehnt.

Begründung: Das mit 5 Mrd. Australische Dollar (AUD – entspricht etwa 3,2 Mrd. Euro) dotierte Angebot liege weit unter dem Wert der AGL und sei daher nicht im Sinne der Aktionäre.

Der Clou: Bieter sind Umweltaktivisten

Das besondere an dem Übernahmeangebot ist, dass es sich bei dem Bieterkonsortium um erklärte Umweltaktivisten handelt. Ziel der Bieter ist es, die umweltschädlichen Kohlekraftwerke, die AGL zu einem der größten Umweltverschmutzer Australiens machen, vorzeitig stillzulegen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise