+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Joe Bidens Energiepolitik sollte Aufwind bringen

Joe Bidens Energiepolitik sollte Aufwind bringen
V. Franz Metelec – Fotolia.com
Inhaltsverzeichnis
Der neue Präsident bringt auch für die Wirtschaft einige Neuerungen. Neben den Hilfen für die Bürger in der Corona-Krise und Staatshilfen für einige Unternehmen, führt Joe Biden eine grüne Energie- und Klimapolitik. Dies spricht Unternehmen, deren Hauptgeschäft im Bereich der erneuerbaren Energien liegt, eine rosige Zukunft zu. Möglicherweise sind schon einige Vorboten zu sehen.

Das auf Windenergie spezialisierte Unternehmen Vestas macht mittlerweile 39% seines Umsatzes in den Staaten und konnte den Umsatz in Amerika im vergangenen Jahr um 50% auf 5,8 Mrd. € steigern. Biden will in den nächsten 10 Jahren über 400 Mrd. $ in saubere Energie und Innovation investieren. Weiterhin sollen umweltverschmutzende Unternehmen zukünftig ihre Verantwortung tragen. Dies könnte eine, wie in Deutschland 2021 eingeführte, Steuer für CO2-Emissionen nach sich ziehen. Durch diese politischen Anreize sollen die USA bis 2050 CO2-neutral werden.

Erneuerbare Energien profitabler als fossile

Jahrelang schon herrscht unter den Technologien für erneuerbare Energien ein Wettbewerb zur Kostenreduktion. Seit 2010 fiel der Preis für Photovoltaik-Anlagen um 82% auf 0,068 $ je kWh. Im Vergleich werden fossile Energieträger zunehmend teurer. Für Öl müssen neue und teure Methoden wie Fracking angewandt werden, um die nötigen Ölmengen liefern zu können.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise