+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

KKR will französischen Energiekonzern Albioma schlucken

Inhaltsverzeichnis


Der aufgrund des Ukraine-Krieges rasante Anstieg der Energiepreise stellt Verbraucher zunehmend vor Problemen. Auf der anderen Seite führt diese Entwicklung aber auch dazu, dass die Nachfrage nach Energiekonzernen auf dem Übernahmemarkt deutlich angestiegen ist. Ein Beispiel hierfür möchte ich Ihnen heute präsentieren.

So hat der französische Energiekonzern Albioma am frühen Donnerstag bekannt gegeben, dass die führende US-amerikanische Beteiligungsgesellschaft Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) ein Übernahmeangebot für das in Paris ansässige Energie-Unternehmen unterbreitet hat.

Der Albioma-Verwaltungsrat hat das Angebot geprüft und auf seiner Sitzung am 27.04.2022 beschlossen, dass er das Angebot unterstützen wird. Bevor ich Ihnen die genauen Konditionen des Übernahmeangebots erläutere, möchte ich Ihnen die beteiligten Firmen kurz vorstellen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise