+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Adtran bringt Übernahme von Adva Optical auf die Zielgerade

Adtran bringt Übernahme von Adva Optical auf die Zielgerade
NicoEINino / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Der US-Glasfaseranbieter Adtran macht große Fortschritte bei der Übernahme des deutschen Telekomausrüsters Adva. Dabei sah es bis vor Kurzem noch extrem schwierig aus. Nicht einmal 30% der Adva-Aktionäre hatten Anfang Januar den Aktientausch angenommen. Der US-Glasfaserspezialist Adtran versuchte dann die mehr als 700 Millionen Euro schwere Übernahme des Münchner Netzwerkausrüsters zu retten und senkte die Annahmeschwelle. Statt 70% wollten sich die Amerikaner nun mit 60% der Anteile zufrieden geben.

Mit Erfolg: Zum Ende der Annahmefrist am 26. Januar haben mehr als 60% der Anleger ihre Aktien angedient. Damit ist der Weg frei für den Zusammenschluss. Die Anleger freut es. Die Adva-Aktie zog nach der Meldung deutlich um mehr als 15% an und nähert sich damit dem höchsten Kursniveau der vergangenen 20 Jahre.

Annahmefrist läuft bis voraussichtlich 14. Februar

Die Annahmeschwelle ist also geknackt worden. Zumal die Angebotsfrisst ja noch bis voraussichtlich 14. Februar andauert. Es ist also damit zu rechnen, dass sich noch einige Anleger dafür entscheiden, ihre Anteile abzugeben.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise