+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Bieterwettstreit um US-Kaufhauskette Kohl’s

Inhaltsverzeichnis
In den USA bahnt sich laut Presseberichten ein Übernahmewettstreit um die führende US-Kaufhauskette Kohl’s Corporation an. So meldete die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag, dass neben der kalifornische Acacia Research Corporation auch der New Yorker Investor Sycamore Partners ein Übernahmeangebot für Kohl’s abgegeben haben.

Die in Menomonee Falls/Wisconsin beheimatete Warenhauskette ist nach eigenen Angaben ein führender Omnichannel-Einzelhändler. Das Unternehmen hat mehr als 1.100 Kaufhäuser in 49 US-Bundesstaaten. Dort werden Bekleidung, Schuhe, Handtücher, Bettdecken, Kissen, Haushaltstextilien und Haushaltsgeräte angeboten.

Kohl’s hatte in 2020 mehr als 110.000 Beschäftigte. Im gleichen Jahr erwirtschaftete der Einzelhandelsgigant einen Umsatz in Höhe von 18,1 Mrd. US-Dollar (USD) und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 262 Mio. USD:

Acacia Research bietet knapp 9 Mrd. Dollar

Am 21. Januar 2022 berichtete das Wall Street Journal, dass eine Gruppe um die kalifornische Investmentgesellschaft Acacia Research Corp. ein Übernahmeangebot für Kohl’s abgegeben hat. Konkret hat Acacia Research für jede Kohl’s-Aktie 64 USD in bar offeriert. Das waren mehr als 17 USD bzw. 36% über dem Aktienkurs der Kohl’s Papiere.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise