+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Black Knight-Aktie nach 13,1 Mrd. Dollar-Offerte im Aufwind

Inhaltsverzeichnis


Spekuliert wurde bereits seit mehreren Wochen, doch jetzt ist es amtlich. Der auf Software und die Analyse von Hypothekendarlehen spezialisierte Konzern Black Knight wechselt den Besitzer. Käufer ist der Börsenbetreiber Intercontinental Exchange (ICE), der rund 13,1 Milliarden Dollar auf den Tisch legt.

Die Reaktion der Anleger fiel zweigeteilt aus. Während die Aktien von Black Knight direkt nach der Meldung kräftig um 14% nach oben kletterten, legten die Papiere von ICE den Rückwärtsgang ein und gingen mit einem Kursverlust von 4% am Mittwoch aus dem Handel.

ICE – einer der Platzhirsche unter den Börsenbetreibern

Hinter dem Käufer ICE steckt einer der führenden Börsenbetreiber, der weltweit regulierte Börsen, Handelsplattformen und Clearing-Häuser betreibt. Der Fokus liegt auf dem elektronischen Handel von Futures sowie auf Over-the-Counter-Märkten (OTC).

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise