Copart legt erneut bärenstarke Zahlen vor

USA Aktienmarkt – ado Alexander Sánchez

Copart hat einmal mehr bärenstarke Zahlen vorgelegt. Der imposante Aufwärtstrend steht vor der Fortsetzung. (Foto: Alexander Sánchez / Adobe Stock)

Nach der Corona-Krise sind die Firmen wieder auf Kurs. Die wirtschaftliche Erholung läuft. Für die US-Unternehmen war das zweite Quartal das wachstumsstärkste seit mehr als einem Jahrzehnt.

In diesen Tagen ist der Kalender – was Geschäftszahlen angeht – relativ leer. Lediglich wenige Firmen, die ein abweichendes Geschäftsjahr haben, öffnen ihre Bücher. Für ein Highlight sorgte vor wenigen Tagen Copart. Der US-Konzern glänzt weiter mit hohen Zuwachsraten.

Copart: Betreiber der größten Online-Auktionsplattform für Gebrauchtwagen in den USA

Ende Mai habe ich Ihnen Copart an dieser Stelle schon einmal vorgestellt. Falls Sie das nicht gelesen haben, werden Sie Copart vermutlich nicht kennen. Deshalb möchte ich Ihnen das Unter­neh­men erst einmal vor­stel­len. Die 1982 gegründete Firma aus Dallas betreibt eine Online-Auktionsplattform für Gebrauchtwagen und ist in diesem Be­reich Marktführer in den USA.

Copart ver­mit­telt Unfallfahrzeuge von Versicherungen oder Mietwagenfirmen an Händler oder Werk­stätten. Dabei kassiert das Unter­neh­men Gebühren bei den Auktionen und ver­dient außerdem an Zusatzdiensten wie dem Ab­schleppen oder dem Lagern von Fahrzeugen.

Angesichts steigender Neuwagenpreise wächst auch der Markt für Gebrauchtwagen in den USA stetig. Davon profitiert Copart. Mit seinem lukrativen Geschäftsmodell ist das Un­ternehmen seit vielen Jahren auf Wachstumskurs. In den zurückliegenden fünf Jahren wuchs der Gewinn im Schnitt um 28% pro Jahr.

Copart übertrifft die Erwartungen klar

Die Tatsache, dass der Halbleitermangel die Autoproduktion schon seit einiger Zeit behindert, lässt den Gebrauchtwagenmarkt zusätzlich boomen. Das kommt Copart zugute, wie die aktuellen Zahlen belegen. Im vierten Quartal des im Juli beendeten Geschäftsjahres 2020/2021 stieg der Umsatz um 42% auf 733,9 Mio. Dollar. Der Netto­ge­winn verbesserte sich sogar um 55% auf 256,0 Mio. Dollar oder 1,03 Dollar je Aktie.

Die Erwartungen der Analysten wurden da­mit klar geschlagen. Diese hatten nur mit Erlösen von 688,6 Mio. Dollar und einem Ergebnis von 0,91 Dol­lar je Aktie gerechnet.

Im Gesamtjahr erzielte Copart neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn. Im Geschäftsjahr 2020/2021 wuchsen die Erlöse um 22% auf 2,69 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn verbesserte sich um 34% auf 936,5 Mio. Dollar.

Auch in Zukunft wird sich das rasante Wachstum fortsetzen. Für die nächsten fünf Jah­re prognostizieren Ana­lys­ten durchschnittliche Gewinnsteigerungen von 22%.

Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

Das kräftige Wachstum ist die Basis für den beeindruckenden Aufwärtstrend, in dem sich die Copart-Aktie seit vielen Jahren bewegt. Innerhalb ei­nes Jahr­zehnts hat die No­tierung um mehr als 1.300% zu­gelegt. Auf Sicht von fünf Jah­ren hat sich der Aktienkurs um über 400% ver­bessert.

Nachdem die Aktie Anfang August bei 149 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht hatte, kam es in der Folge zu einer kleinen Verschnaufpause. Auch die starken Zahlen konnten den Aktienkurs in einem schwachen Gesamtmarkt zunächst nicht antreiben. Der Aufwärtstrend ist jedoch ungebrochen, neue Rekorde nur eine Frage der Zeit.

Wird das bisherige Hoch bei 149 Dollar übersprungen, liegt das nächste Etappenziel bei rund 170 Dollar. Mittelfristig ist die runde 200-Dollar-Marke ein realistisches Ziel. Für die Trendfolger unter Ihnen bleibt die Copart-Aktie ein aussichtsreiches Investment.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz