+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Jetblue grätscht bei Spirit-Frontier-Fusion mit Gegenofferte dazwischen

Inhaltsverzeichnis


Die Marktbereinigung unter den US-Fluggesellschaften schreitet weiter voran. Zuletzt ist die Billigfluggesellschaft Spirit Airlines ins Visier von Kaufinteressenten geraten. Eigentlich gab der Konzern bereits im Februar den Zusammenschluss mit der Fluggesellschaft Frontier Airlines bekannt. Doch nun grätscht die ehemalige Lufthansa-Beteiligung Jetblue mit einer rivalisierenden Offerte dazwischen.

Die Spirit Airline-Aktionäre freut es, da die Papiere der Fluggesellschaft als Reaktion auf den sich abzeichnenden Bieterwettkampf deutlich fester notierten. Allerdings liegt das aktuelle Kursniveau noch deutlich unter dem Angebotspreis von Jetblue.

Fusion von Spirit Airlines und Frontier Airlines für 2,9 Milliarden Dollar steht auf dem Prüfstand

Eigentlich war schon so gut wie alles klar. Im Februar einigten sich Spirit und Frontier auf einen Zusammenschluss. Spirit-Investoren sollten dabei 1,9126 Frontier-Aktien und 2,13 Dollar in bar für jede Spirit-Aktie erhalten. Damit kam die Transaktion im Februar auf einen Wert von 25,83 Dollar pro Aktie für Spirit. Allerdings stehen diverse Genehmigungen für die Fusion noch aus, so dass der Deal noch längst nicht in trockenen Tüchern ist.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise