Marcelino Fernández Verdes: Ein Spanier in Essen

hochtief

Marcelino Fernández Verdes steht seit 2012 als CEO dem Vorstand des Essener Baukonzern HOCHTIEF vor. Der spanische Manager, Jahrgang 1955,  […] (Foto: yuttana Contributor Studio/Shutterstock)

Marcelino Fernández Verdes steht seit 2012 als CEO dem Vorstand des Essener Baukonzern HOCHTIEF vor.

Der spanische Manager, Jahrgang 1955,  studierte Bauingenieurwesen an der Universidad de Barcelona.

Nach seinem erfolgreichen Abschluss nahm er ab 1984 verschiedene Positionen im spanischen Baugewerbe ein.

Ein Führungsposten nach dem anderen

1997 wurde er zum General Manager und nur 3 Jahre später sogar zum Chairman und CEO der Gesellschaft ACS Proyectos, Obras y Construcciones, einem börsennotierten spanischen Baukonzern mit Sitz in Madrid, ernannt.

Im Zuge der Fusion der Grupo ACS und Grupo Dragados, dem führenden Bau-Unternehmen Spaniens, im Jahr 2003 kam Fernández Verdes auch bei der Gesellschaft Dragados S.A. die Position des Chairman und CEO zu.

Ab 2006 war er dann Chairman und CEO des Bau- sowie des Umwelt- und Konzessions-Bereichs von ACS Actividades de Construcción y Servicios S.A.

Bereits im Jahre 2000 wurde der Spanier ins “Executive Commitee” der ACS Group und 2006 dann ins “Board of Directors” der ACS Servicios y Concesiones S.L. berufen, was einmal mehr den Posten als Chairman und CEO für ihn bedeutete.

Fernández Verdes bei HOCHTIEF

Nach der schrittweisen Übernahme der HOCHTIEF AG durch ACS zwischen 2007 und 2011 gelangte Fernández Verdes im April 2012 schließlich in den Vorstand des größten deutschen Baukonzerns.

Dort war er erst einmal als Chief Operating Officer (COO) für den Bereich HOCHTIEF Americas verantwortlich. Seit November desselben Jahres ist er Vorstandsvorsitzender des Konzerns (CEO) und somit für alle 3 Zweige, d.h. sowohl für HOCHTIEF Americas als auch für HOCHTIEF Asia Pacific und nicht zuletzt für HOCHTIEF Europe, zuständig.

Im Zusammenhang mit der allmählichen Veräußerung aller Geschäftsfelder außerhalb des Kernbereichs Bauen kommt ihm seither auch immer wieder die unangenehme Aufgabe zu, innerhalb Deutschlands viele Stellen abzubauen.

hochtief

Übernahme: Unternehmen vergiften als AbwehrMan hört immer wieder davon: Feindliche Übernahme. Was es damti auf sich hat und wie sich Unternehmen schützen, wird hier erklärt. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
david-gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz