Der Arbitrage-Handel

Ein Arbitrage-Handel gehört zu den Trading-Konzepten mit dem geringsten Risiko überhaupt. Es lässt sich in fast allen Geschäften einsetzen. Ein Trader versucht durch Preisunterschiede eines Produktes Gewinne zu erzielen.

Dabei kann der Trader auf die Preisunterschiede der verschieden Börsen hoffen, wie das Beispiel der Siemens-Aktie an der Börse Frankfurt und Berlin zeigt, variiert der Preis meist nur geringfügig.

Dax und Siemens – Wichtig zu wissen

Dax und Siemens – Wichtig zu wissenWie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel. Kursplus zum… › mehr lesen

Falls dem Trader jedoch eine Vielzahl von Trades durch Automatisierung des Arbitrage-Handels möglich ist, können nahezu sichere Gewinne eingefahren werden.

Es ist empfehlenswert sich mit dem Thema zu beschäftigen und selbst offenen Möglichkeiten zum Arbitrage-Handel auszunutzen. Für die Durchführung der grundsätzlichen Strategie wie Trendfolge, sollten aber Märkte ausgeschlossen werden, die solch ein Trading-Konzept zulassen.

geve
Von: geve.