Diese Auswirkungen könnte die steigende Inflationsrate nach sich ziehen

Die Inflationsrate steigt nicht nur in der USA, sondern auch in Deutschland zunehmend an. Doch was treibt die Inflation an? Und welche Auswirkungen zieht die hohe Inflationsrate nach sich?

Die Preise steigen aktuell auf breiter Front – und zwar in der USA und in Deutschland. Auf Jahressicht ist die Inflationsrate in der USA um rund 4,2% nach oben gestiegen. Das ist ein extrem hoher Wert, der deutlich über dem Niveau liegt, welches vor der Corona-Krise bestand. Doch auch in Deutschland ist die Inflationsrate auf 2,5% gestiegen – und wir bekommen es alle zu spüren. Denn viele Güter werden wieder teurer, so auch das Benzin, welches im Vergleich zum Vorjahr massiv angestiegen ist.

Doch welche Auswirkungen hat die Inflationsrate auf die Finanzmärkte? Grundsätzlich kann die Inflation beziehungsweise die Reaktion der Notenbanken auf die Inflation die Märkte stark beeinflussen. Denn zum gegenwärtigen Zeitpunkt herrscht ein Umfeld von faktisch 0 Zinsen. Sollte die Inflationsrate nun weiter ansteigen, kann es sein, dass die Notenbanken dazu gezwungen werden, an der Zinsschraube zu drehen, um die zu starke Inflation einzudämmen.

Demgegenüber steht jedoch die Tatsache, dass alle Marktteilnehmer derzeit danach streben, das Zins-Niveau so niedrig zu halten. Der Grund: Staaten und Unternehmen können sich aufgrund der niedrigen Zinsen sehr gut und preiswert an den Märkten verschulden!

Zugleich wirft die steigende Inflationsrate die Frage auf, ob es sich nur um einen kurzfristigen oder doch langfristigen Anstieg handelt. Eine Frage, die schwer zu beantworten ist. Jedoch wird langsam deutlich, dass die Inflationsrate auf diesem Niveau bleiben könnte. Denn letztlich sind unzählige verschiedene Bereiche betroffen. Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Ein Standard-Container, der weltweit transportiert werden muss, hat vor der Corona-Krise noch ungefähr 1.300 Dollar gekostet. Jetzt liegt der Preis für den Transport bei 5.100 Dollar! Doch nicht nur die Transportkosten steigen, sondern auch die Rohstoffkosten sowie die Löhne. Durch diese zahlreichen Preisanstiege sind Unternehmen daher dazu gezwungen, ebenfalls die Preise anzuheben.

Die Tendenz zur Inflation könnte demnach noch eine Zeit lang anhalten. Doch was heißt das für die Aktienmärkte? Aktien sind und bleiben Sachwerte und sind in einer solchen Phase daher eine gute Investitionsmöglichkeit. Aus diesem Grund bleiben Aktien auch in diesem Umfeld die erste Wahl.

Wall Street – Plug Power eine Chance?

Wall Street – Plug Power eine Chance?So richtig vermag sich der amerikanische Aktienmarkt auch für keine eindeutige Richtung entscheiden. Beim Technologieindex Nasdaq bin ich aber unverändert der Meinung, dass die Korrektur noch lange nicht beendet ist.… › mehr lesen

Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz