Wall Street – Abwärtstrend gestoppt?

Wie schnell der Traum der Bullen platzen kann, haben uns mal wieder die vergangenen Handelstage imposant aufgezeigt. Die Konfrontationen zwischen der Fed und dem US-Präsidenten und dem daraus resultierenden entfachen des Handelsstreites zwischen den USA und China haben die Märkte massiv unter Druck gebracht. Dabei ist charttechnisch doch so einiges zu Bruch gegangen, was wohl gemerkt aber keinen Einfluss auf den noch immer langfristig positiv gestimmten Aktienmarkt hat.

Wichtig ist der Dow Jones Index

Ich möchte Sie in dieser Ausgabe ein wenig für die charttechnische Lage des Dow-Jones-Index sensibilisieren. Auch wenn der Index nun gestern wieder mit grünen Vorzeichen den Handel beenden konnte, so ist und bleibt die Lage angespannt und ungewiss. Der Aufwärtstrend aus dem laufenden Börsenjahr steht aktuell klar und deutlich auf der Kippe und droht durchbrochen zu werden.

Die Bullen sind somit nun im absoluten Zugzwang und müssen liefern – andernfalls sind wohl auch Abgaben bis 25.200 oder selbst 24.800 Punkte denkbar. Allerdings spielt natürlich auch die politische Entwicklung die Hauptrolle. Demnach ist es auch nicht wirklich leicht eine konkrete Prognose abzugeben. Volatil wird es aber ganz sicher bleiben…

Haier: Kühlschrankbauer geht an die Frankfurter Börse

Haier: Kühlschrankbauer geht an die Frankfurter BörseCeinex ist ein Joint Venture zwischen der Deutschen Börse, der Börse Shanghai und der Chinese Financial Future Exchange. Ziel des Gemeinschaftsunternehmens ist nach eigenen Angaben, Brücken zwischen Deutschland und China… › mehr lesen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.