Wall Street bleibt entspannt…

Im Vorfeld des Brexit-Abkommens hat sich der amerikanische Aktienmarkt bislang recht stark halten können. Es macht schon ein wenig den Anschein, dass der Brexit für den amerikanischen Aktienmarkt mehr der weniger keine wichtige Rolle spielt. So wie aktuell viele, viele schlechten Nachrichten, die einfach vom Aktienmarkt ignoriert werden. Vermutlich es aber auch dem Grund geschuldet, dass ohne wieder davon ausgegangen wird, dass die Entscheidung vertagt wird.

Blick auf den S&P 500

In Summe liegt im kurzfristigen Zeitfenster weiterhin ein positives Chartbild vor. Übergeordnet jedoch, ist und bleibt der Abwärtstrend intakt. Theoretisch kann der Index noch bis zu 4% ansteigen, ohne eine Trendumkehr auszulösen. Aber ich habe durchaus Zweifel daran, ob dem Index ein Ausbruch über den Kurskorridor von 2.605 bis 2.635 Punkten im ersten Anlauf gelingt.

Trading-Setup für den S&P 500 Index!

Trading-Setup für den S&P 500 Index!Gleich zum Wochenauftakt möchte ich mit Ihnen einen intensiven Blick auf zwei US-Indizes werfen. Den Start macht der S&P 500. Nachdem die Marke von 3.000 Punkte eine Nummer zu groß… › mehr lesen

Apple wirkt weiterhin schwach

Die zuletzt ausgefallene technische Erholung ist durchaus dürftig ausgefallen. Die Apple-Aktie scheint nach dem heftigen Kurssturz noch immer nicht wirklich zu einer stärkeren Erholung bereit zu sein. Es gibt einfach derzeit zu viele schlechte Nachrichten und auch zahlreiche negative Analystenkommentare, die den Aktienkurs belasten. Charttechnisch könnte es dahingehend wohl nochmals zu einem Test des bisherigen Tiefs kommen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.