Wall Street – Wer knickt zuerst ein?

Noch ist es definitiv viel zu früh, um solch eine Aussage zu treffen. Allerdings fällt auf, dass der Dow-Jones-Index nun bereits mehrfach in dem Bereich von 30.300 Punkten unter Druck geraten ist. Das gestrige Reversal gleich unter die Marke von 30.000 Punkten hat einen durchaus negativen Charakter. Da sich jedoch mit Hinblick auf die aktuellen Future Indikationen der Abwärtstrend wohl nicht fortführt, geht der Kampf zwischen den Bullen und Bären erneut in die nächste Runde.

Prinzipiell würde es mich aber nicht verwundern, wenn der Index in dem Bereich von 30.350 Punkten sein Top ausbildet und eine Konsolidierung auf circa 29.150 Punkte vollzieht. Prozentual gesehen handelt es sich, wenn nur um eine Konsolidierung und um keine Korrektur.

Spielt der S&P 500 mit?

Denn noch bewegt sich der Index in einem zu 100% positiven Umfeld. Gestern hat der Index auf der letzten Ausbruchsmarke seinen Handel beendet. Der positive Techsektor sorgt aktuell für ein wenig positiven Rückenwind, sodass kein stärkerer Rutsch erfolgt. Dennoch gilt es die wichtigen Chartmarken auch im S&P 500 gut im Auge zu behalten, denn sollten mehrere Indizes leichte Schwäche entwickeln, könnte die Konsolidierung an Fahrt gewinnen. Bis dahin heißt es aber weiterhin – Geduld, Geduld, Geduld.

Charts hergestellt mit freundlicher Unterstützung von: Tradingview.com

Wall Street – S&P 500 prallt ab!

Wall Street – S&P 500 prallt ab!Ich möchte an dieser Stelle nochmals auf den amerikanischen S&P 500 zu sprechen kommen. Dort hatte ich ja bereits aufgezeigt, dass es nun um den entscheidenden Ausbruch oder Rückfall für… › mehr lesen

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossen Trading und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz