Wall Street – Wird es nun gefährlich?

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters John Gossens Daily Dax. Täglich analysiere ich zwei Mal für Sie die internationalen Aktienmärkte und morgens starten wir immer mit dem Blick auf den amerikanischen Aktienmarkt.

Jumia kracht nach unten

Gestern lautete es noch: „Nach dem letzten starken Kursrückgang der Neuemission Jumia Technologies betonte ich, dass sich bei einer Stabilisierung wieder ein deutlicher Kursanstieg in Richtung der Hochs durchsetzen könnte. Diese Prognose hat sich als richtig erwiesen und Jumia hat wieder einen kräftigen Anstieg absolviert. Jetzt steuert die Aktie aber wieder in Richtung des Hochs zu und es ist durchaus ratsam den Stopp nun ganz, ganz eng anzupassen. Somit kann eine gute zweistellige Rendite gesichert werden.“

Wenn Sie meinem Tipp gefolgt sein sollten, dann dürften sich nun einen guten Gewinn realisiert haben, da die Aktie gestern massiv eingebrochen ist.

Rückblick auf meine Dow Jones Analyse

Dow Jones und der Blick auf den Stundenchart

Gestern lautete es: „Haben wir gestern eine Top-Bildung im Stundenchart abgeschlossen? Vielleicht aber keineswegs kann dies schon jetzt ausgesprochen werden. Aber sollte auch in Kürze die Marke von 26.300 Punkten nach unten fallen, dann wäre eine Bestätigung gegeben. Rückblickend sollte der Index ja ohnehin spätestens in dem Bereich von 26.630 – 27.000 Punkten zu stoppen kommen, denn andernfalls würde der Index ein neues Kaufsignal generieren und Kurse von bis zu 30.000 Punkten möglich machen. Es wird also spannend und weiterhin erwarte ich im Monat Mai die Trendwende…“

Wall Street ignoriert den Shutdown

Wall Street ignoriert den ShutdownDer Shutdown in den USA ist medial weiterhin ein großes Thema. Allerdings interessiert es die Wall Street gar nicht. Diese konzentriert sich eher vielmehr auf die Unternehmenszahlen bzw. die Berichtssaison.… › mehr lesen

Ein leichter Kursrückgang aber die Marke von 26.300 Punkten wurde dann doch per Tagesschluss verteidigt. Auch wenn ausreichend Potenzial für eine Bewegung nach unten gegeben, so heißt es weiterhin vorsichtig zu sein. Denn noch haben die Bären keineswegs die Oberhand.

S&P 500 Index sieht kritisch aus

Der hinterlassene Fehlausbruch und der bärische Keil stellen zugegebenermaßen nicht wirklich eine positive Ausgangslage für einen weiterhin Kursanstieg dar. Hier liegt in der Tat schon ein gewisses Risiko in der Luft…

Mehr zu diesen Themen entnehmen Sie meinem Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.