+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Hier gibt’s mehr als Bling-Bling

Hier gibt’s mehr als Bling-Bling
Rawpixel.com / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Sachwerte boomen! Die Inflation steigt und auch Immobilien und Aktien sind inzwischen teilweise teuer. Wie also anlegen? Als erfahrene Begleiter des Aktienmarktes wissen wir, dass es immer lukrative Nischen gibt. Eine davon findet sich etwa im Luxus-Segment. Denn teure Uhren und Schmuck sind auch Sachwerte. Die Zeit nach der Pandemie dürfte zudem die Nachfrage wieder treiben, da Luxus vorzugsweise auf Reisen geshoppt wird und Reisen zuletzt nur eingeschränkt möglich war. Wir stellen Ihnen mit Richemont eine spannende Aktie vor und werfen auch detaillierten einen Blick auf die Zahlen.

Zuvor aber ein Kurzportrait von Richemont. Die Compagnie Financière Richemont ist eine Holding und seit der Abspaltung des 19,3%igen Anteils an British American Tobacco (BAT) ein reiner Luxusgüterkonzern, der sich auf die Entwicklung internationaler Markennamen wie IWC, Cartier, Lange & Söhne, Dunhill, Baume & Mercier und Montblanc konzentriert. Richemont ist weltweit in 30 Ländern vertreten.

Dieses Comeback ist einen Blick wert

Richemont hat im 1. Halbjahr im Vergleich zum Krisenjahr 2020 ein beeindruckendes Comeback gegeben und hat das Vorkrisenniveau deutlich übertreffen können. Das Umsatzplus betrug 62,5%; im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 waren es 20,4%. Auf das Schmucksegment mit den beiden Nobelmarken Cartier und Van Cleefs & Arpels, die auch auf dem Höhepunkt der Krise gute Absätze verzeichnet haben, kann sich der Konzern weiterhin verlassen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise